Ergebnis 1 bis 11 von 11

Putz bröckelt

Diskutiere Putz bröckelt im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Schwalbach
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    2

    Putz bröckelt

    Hallo,

    wir haben vor 2 Jahren unseren Anbau mit Silikonharzputz verputzen lassen (Knauf Conni s). Ich habe am letzten Wochenende mit Schrecken festgestellt dass der Putz im Sockelbereich an einigen Stellen die Farbe verliert und bröckelt. Unter dem Putz ist in diesem Bereich Styrodur. Was mich extrem verwundert, nur nach hinten ist das so. Seitlich (Wetterseite) ist alles gut. In dem Bereich wo die Schäden sind kommt übrigens wegen dem Dachüberstand do gut wie kein Regen hin.

    Danke vorab für eure Hilfe
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Putz bröckelt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Das ist offenbar ein neuer Dauerbrenner. Gleichlautende Fragen wurden in den letzten Wochen x-fach gestellt.

    Deine Schäden sind dararauf zurüchzuführen, dass am Putzsockel der Feuchteschutz ( z.B. eine Dichtschlämme ) fehlt und vor dem Putz keine Schutzschicht ( z.b. Noppenbahn, Bautenschutzmatte o.ä. ) angebracht wurde. Die Gehwegplatten sind bis knirsch gegen den Putzsockel verlegt worden. Folge: Bodenfeuchtigkeit steigt im auf den Sockeldämmplatten aufgebrachten Putz auf und durchfeuchtet den Putz. Außerdem ist der Sockel von Oberflächen- und Spritzwasser belastet.

    Der Anstrich hat keine Lust mehr auf dem durchfeuchteten Putz zu haften. Der durchfeuchtete Putz gefriert bei Frost und wird mit der Farbe abgesprengt. Der Plattenbelag arbeitet, stößt gegen und reibt an den verputzten Sockeldämmplatten, wodurch weitere Putzschäden verursacht werden.

    Den Putzer zur Mangebeseitigung auffordern.

    Siehe hier:

    http://www.dhbv.de/dokumente/upload/...s&e_2-2013.pdf

    und kauf Dir und dem ausführenden Putzer die " Richtlinie Fassadensockelputz und Außenanlagen ". Kannst Du im Internet " ergoogeln " und online für rund 35,00 € bestellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Münsterland
    Beruf
    QMB
    Beiträge
    15
    Hallo Laddi,

    da hatte ich mich vor kurzem auch mal schlau gemacht. Bei unserem Putzbau soll demnächst angeschüttet werden - also rief ich mal vorsichtshalber den Putzer an.... ob der Putz im Sockelbereich abgedichtet werden müsse....Zitat:"...wenn das mein Haus wäre, würde ich eine Dichtschlämme aufbringen, ist aber nicht zwingend erforderlich, geht auch ohne. Ist außerdem nicht unsere Aufgabe, sondern wird vom Gartenbauer vor Anschütten des Geländes aufgebracht. Der legt schließlich auch die Höhe des Geländes fest" Nachdem ich hier gelesen hatte wieviel Schaden und zusätzliche Arbeit ohne diese Dichtschlämme droht, habe ich mich entschlossen eine solche Dichtschlämme aufzutragen und eine natürlich eine Noppenbahn vorm Anschütten zu verlegen (leider bin ich der Gartenbauer).

    Wenn du diese Schäden dauerhaft vermeiden willst, muss leider das Pflaster weg (eigentlich das gesamte Gelände rund um euren Anbau), die Putzschäden müssen beseitigt und der Putz dann nach Gebrauchsanweisung mit Dichtschlämme abgedichtet werden. Am Besten auch vor Anschütten zusätzlich mit einer Noppenbahn schützen, damit spitze Steinchen die Dichtschlämme nicht beschädigen und die ganze Arbeit nicht wieder für die Katz war. Denn über kurz oder lang werden sich diese Schäden rund um den Anbau ziehen.
    Vom Verlegen des Pflasters bis eng an die Hauswand würde ich grundsätzlich abraten. Die natürliche Bodenfeuchte staut sich unterhalb der Pflasterung und sucht sich dann den einfachsten Weg.... und der ist bei euch durch den ungeschützen Putz.

    Liebe Grüße
    Irise
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Schwalbach
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    2
    Danke Eric und Irise62 für eure schnelle Antworten.

    Was mir jetzt nicht so ganz klar ist, muss der ganze Putz erneuert werden (hoffentlich nicht)? Oder wie muss ich das genau verstehen? Oder kann man nur den Putz im Sockelbereich erneuren? Kann mir irgendwie nicht vorstellen dass das dann vernünftig aussieht? Und muss der Putz (im Sockelbereich) entfernt werden, oder wird dieser Dichtschlamm darüber aufgebracht?


    Danke
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    http://www.shop.stuck-verband.de/Ric...7.whtml?lcr=se

    35,00 € wirst Du ja wohl aufbringen können.

    Was zu machen ist, wird man sehen, wenn der Gehbelag und der Belagsunterbau in einem Streifen von 20-30 cm rund ums Haus aufgenommen worden ist. Danach muß das nach der RiLi überarbeutet werden. In der RiLi findest Du Bilder, die die fachgerechte Ausführung zeigen.

    Den Auftragnehmer zur Mangelbeseitigung nach den aRdT in der RiLi auffordern. Gegebenenfalls einen Fachmann hinzuziehen.

    RiLi auch selbst lesen und verstehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Schwerte
    Beruf
    Stuckateur
    Beiträge
    33
    Wessen Idee war es denn den Scheibenputz bis auf den Boden zu ziehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Wessen Idee war es denn den Scheibenputz bis auf den Boden zu ziehen?
    Was Meinst Du mit " Boden "? Läst Du den Putz auf den Sockeldämmplatten oberhalb der Gehwegsplatten enden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Schwerte
    Beruf
    Stuckateur
    Beiträge
    33
    Mit Boden war Oberkante Gehwegplatte gemeint.
    Und den Scheibenputz hätte ich 30cm über OK Gehwegplatte enden lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Und was hättest Du an den noch fehlenden 30 cm bis zu den Gehwegplatten getan? Sockeldämmplatten grün angestrichen?

    Auch Du solltest Dir die RiLi kaufen und dann kannst Du wieder mitschreiben.

    Der Name dieses Forums lautet nicht: Alledürfenmitbasteln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Schwerte
    Beruf
    Stuckateur
    Beiträge
    33
    Ich weiß zwar nicht rum Du so eine Werbung für die RiLi machst, ist mir im Grunde aber auch schnuppe.
    Da bei einigen Leuten vor dem Scheibenputz schon mal ein Klebe/Armiermörtel aufgebracht wird, ist das schon mal nicht so einfach Deine grüne Farbe auf die Dämmung zu bekommen.
    Einige Leute gehen sogar so weit und schrägen sich die Sockeldämmung unten an und putzen nochmal 15-20cm über diese Schräge hinaus.
    Und weil diese Leute die Nase einfach nicht voll bekommen, dichten die dann diesen Putz auch noch ab.

    Und nun wünsche ich Dir noch viel Spaß beim basteln...
    Geändert von stillerMitleser (12.03.2015 um 23:21 Uhr) Grund: Rechtschreibung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Einige Leute gehen sogar so weit und schrägen sich die Sockeldämmung unten an und putzen nochmal über diese Schräge hinaus.
    Und weil diese Leute die Nase einfach nicht voll bekommen, dichten die dann diesen Putz auch noch ab.
    Ja, steht so in der RiLi, die insoweit den aRdT entspricht und von jedem Unternehmer einzuhalten ist, weil er anderenfalls mangelhaft ausführt und wegen " Bastelei " zur Nachbesserung verpflichtet ist.

    Ausführungsdetail z.B.:

    http://www.sg-weber.de/uploads/media...sprofil_01.pdf

    Posn.: 7, 8, 11 und 12
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen