Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Tirol
    Beruf
    Künstler
    Beiträge
    89

    Balkon (Stahlkonstruktion) wasserdicht bekommen

    Hallo!
    Wir bekommen einen Balkon, der auf 3 Säulen (Stahlkonstruktion) auf die darunterliegende Terrasse "gestellt" werden soll. Später soll der Balkon mit WPC-Dielen ausgelegt werden. Aber wie sieht es darunter aus? Welcher Bodenaufbau wird da gemacht?
    Der Balkonboden sollte so gut wie wasserdicht sein, da man darunter auch bei leichtem Regen sitzen möchte bzw. es nicht nach einem Regen noch nach Stunden auf die darunter liegende Terrasse tropfen sollte.
    Der Schlosser sagte uns, manche würden da zB OSP-Platten nehmen und diese ausflämmen und darauf die Dielen legen, dann sei alles wasserdicht. Das jedoch können wir uns irgendwie nicht vorstellen, wird das wirklich so gemacht? Oder gibt es noch andere (bessere, einfachere, ...) Lösungen!?

    Vielen Dank für eure Tipps!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Balkon (Stahlkonstruktion) wasserdicht bekommen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Wangerland
    Beruf
    Dachdeckergeselle/Zimmerermeister
    Beiträge
    24
    aii..... OSB-Platten ausflämmen damit die Wasserdicht werden, sowas kann der doch nicht ernst gemeint haben.

    Du schreibst das der obere Balkon WPC Profile bekommt aber nicht wie der jetzige Aufbau bei dem darunterliegenden ist.

    Da die Stahlkonstruktion auf einem festen Untergrund stehen muss, ist da jeglicher Belag o.ä. zu entfernen damit die Stahlträger z.b.: direkt auf Beton stehen (manchmal ist noch eine Abdichtung mit Estrich und Fliesen obendrauf).

    Wenn man die Stahlträger auf die Abdichtung stellt, wird man spätestens beim Bohren für die Befestigung dort wieder Löcher bekommen . Also werden die Stahlträger nochmal extra eingefasst (Hier bietet sich eine Flüssigkunststoffabdichtung an)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Tirol
    Beruf
    Künstler
    Beiträge
    89
    Doch @Jens85, das mit den OSB-Platten hat er ernst gemeint, sogar ein 2. Schlosser hat von derselben Variante gesprochen. Aber egal, das möchten wir ja sowieso nicht machen lassen ...

    Also ich glaub, ich hab mich leider ein bisschen falsch ausgedrückt ... ich möchte eigentlich wissen, wie der Bodenaufbau auf dem Balkon aussehen soll ... was muss man unter die WPC-Dielen legen, damit der Balkon wasserdicht ist bzw. es nicht auf die darunter liegende Terrasse tropft.

    Der Bodenaufbau der Terrasse ist Beton und darauf Waschbetonplatten. Der Schlosser möchte die Stahlträger direkt darauf befestigen ... aber werden dann die Waschbetonplatten nicht locker, wenn da gebohrt wird? Wäre es eventuell besser die Platten an dieser Stelle zu entfernen und dann direkt in den Beton zu bohren und die Stahlträger darauf zu stellen?

    In erster Linie möchte ich aber wissen, wie das mit dem Balkonboden aussieht.

    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Wangerland
    Beruf
    Dachdeckergeselle/Zimmerermeister
    Beiträge
    24
    Ja die stützen gehören auf festen beton. Allein weil die waschbetonplatten brechen könnten. (Wie will man die wieder "austauschen"??? )

    An sich hat man da immer einen klassischen Flachdachaufbau drunter wie zb. Schweissbahn. Macht euch auch Gedanken wo das wasser ablaufen soll (gully oder Dachrinne)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von MonaCo123 Beitrag anzeigen
    In erster Linie möchte ich aber wissen, wie das mit dem Balkonboden aussieht.
    dann solltest du das planen lassen, mit allen anschlüssen an aufgehende bauteile und den anschlüssen zur entwässerung. auf zuruf mit geflämmter osb geht das in die hose derjenigen, die drunter sitzen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    was muss man unter die WPC-Dielen legen, damit der Balkon wasserdicht ist bzw. es nicht auf die darunter liegende Terrasse tropft.
    Da es offenbar preiswert werden soll: Auf der Unterseite des Balkons Trapezbleche im Gefälle zur Balkonstirnseite anbringen und dort eine Rinne anbringen. Hier mal nach unten scrolen bis " Trapezblech mit Rinne ".

    http://www.amshoffmetall.de/CarportundBalkonanlagen.htm

    Auf der Balkonoberseite muß dann eine tragfähige Unterkonstruktion für die Plastik-Dielen angebracht werden.

    Oder Holzschalung, Abdichtung, Rinne, Unterkonstruktion, WPC.

    Aber: Du brauchst eh einen Tragwerksplaner und einen Planer, sofern für den Balkon eine Baugenehmigung erforderlich sein sollte. Das sind dann auch die geeigneten Fachleute, die Dich bei der Umsetzung der Baumaßnahme beraten.

    Ist Schallschutz erforderlich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Tirol
    Beruf
    Künstler
    Beiträge
    89
    Danke schon mal für eure Antworten bisher ...
    Der Balkon wird natürlich geplant und es ist auch eine Dachrinne vorgesehen.
    Jetzt geht es nur um die Konstruktion des Bodens, denn wie gesagt, es wurde das seitens der Firma mit den OSB-Platten und flämmen vorgeschlagen, was uns aber nicht so recht überzeugt.

    Baugenehmigung ist keine erforderlich bzw. das ganze Haus wird umgebaut/aufgestockt, sodass wir die Baugenehmigung für alles schon haben.

    @Eric: Sowas wie das Trapezblech fände ich schon mal sehr gut ... oder wie du geschrieben hast Holzschalung, Abdichtung, Rinne ... Wie würde diese Abdichtung dann aussehen?

    Schallschutz ist, glaube ich, nicht erforderlich. Wann braucht man Schallschutz?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Fulda
    Beruf
    Raumausstatter
    Beiträge
    44
    Du brauchs eine dielung die bauaufsichtlich zugelassen ist! Und du brauchst eine Diele die dicht ist, beides gibts es, muß dich mal im Fachhandel erkundigen. Ein Hersteller ist W......it.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Vom Trapezblech bin ich persönlich nicht überzeugt, mag zwar Materialarm sein aber bei den Anschlüssen beschleicht mich das Gefühl dass das ein Gewürge werden könnte. Das Trapezblech könnte man als Untergrund benutzen, Sickenfüller rein und dann n Abdichtung drüber. Ich würde eine Elastomere/ Kunststoff gebundene Abdichtung wählen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen