Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    ErnstC
    Gast

    Heizungsinstallation komplett - Preis okay?

    Hallo,

    geplant ist Neubau EG, OG und Keller, komplett mit FBH auf 140 m².
    Heizung soll ganz normal im Bauablauf mit installiert werden
    Im Angbeot (VOB und Pauschal) sind die größten Posten:
    - LWP 10 kW mit Luftkanalssystem und allem Gedöhns
    - Speicher 300l
    - Heizkreisverteiler 3x8er mit Stellventilen, Ansteuerung und dem ganzen PiPaPo, alles von XXX, aber nix "High-Endiges"
    - 1600 m Heizrohr XXXPE-Xa 17x2
    - XXX WT-Dämmrolle 30 mm C 2 WLG 040
    - Innendämmplatte EPS-040 DEO WAB 20 mm
    - Zuleitungen: 40..50m XXXStahl 28 mm ohne Mantel
    dann noch div. Dämmungen, 1000te T-Stücke, Verbinder, Takkerklammern, Anschlüsse, Abschlüsse, Umschlüsse, Verschlüsse, ...

    Alles in allem mit Aufbau, Stemmarbeiten ... (aber ohne elektr. Anschluss-Arbieten (nur inkl. Material)) steht erstmal ein Preis von guten 28500 mit evtl. 2 % Skonto im Raum.

    Ist der Preis eher hoch, normal oder günstig für Raum Ost-Thüringen?

    Das Angebot wird sicher noch geändert (v.a. Leistung der WP, da reicht vmtl. weniger), bei groben Diskrepanzen bin ich aber auch für Meinungen zur Sinnhaftigkeit dankbar, hier gehts erstmal um die Wahl des Vertragspartners :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizungsinstallation komplett - Preis okay?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Mich persönlich interessieren auf welcher Grundlage wurde dieses Angebot gemacht?

    1600m Heizrohre für 140 qm sind viel zu viel. Das sind 11,5m rohr pro qm, dass sind weniger als 10 cm Verlegeabstand. Kann sinnvoll sein, aber nciht in allen Räumen.
    10 kw LWWP? Wie kommt auf auf diese 10 kw und bei welcher Außentemperatur erreicht die LWWP diese 10 kw.
    Mit Luftkanalssystem? ist hier eine integrierte Belüftungsanlage gemeint oder ist es eine innen aufgestellte LWWP und hat zwei Kanäle nach draußen?

    Es muss eine Heizlast berechnung gemacht werden und dann weiß man auch welche Abstände die Rohre haben sollen und wieviel kw die LWWP haben muss.
    Finde einfach 10 kw LWWP für 140 qm zu viel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Handelt es sich um einen Pauschalpreis oder ist es ein Einheiztpreisangebot?
    Ist der Estrich mit drin?

    Beruht das Angebot auf einer Ausschreibung oder war es "was kostet eine Heizung"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    ErnstC
    Gast
    Ja, WP ist Innenaufstellung.
    Angebot ohne Estrich.
    Wie geschrieben ist es Pauschal.

    Hintergrund: Hausbaufirma hat Haus "grob" geplant und Angebote von deren Stamm-Heizungsbauer eingeholt und an uns durchgereicht, wir dürfen aber auch einen anderen Heizungsbauer vorschlagen.

    Zur Leistung schrieb ich ja bereits, dass hier noch Änderungen folgen. Mir geht es jetzt erstmal um eine preisabschätzung, bevor ich große Änderungen einpflegn lase und dann bei revision 27 sage, nee, wir nehmen doch einen anderen, is uns zu teuer - fänd ich persönlic bissl unfair.

    Ja, WP ist Innenaufstellung.
    Angebot ohne Estrich.
    Wie geschrieben ist es Pauschal.

    Hintergrund: Hausbaufirma hat Haus "grob" geplant und Angebote von deren Stamm-Heizungsbauer eingeholt und an uns durchgereicht, wir dürfen aber auch einen anderen Heizungsbauer vorschlagen.

    Zur Leistung schrieb ich ja bereits, dass hier noch Änderungen folgen. Mir geht es jetzt erstmal um eine preisabschätzung, bevor ich große Änderungen einpflegn lase und dann bei revision 27 sage, nee, wir nehmen doch einen anderen, is uns zu teuer - fänd ich persönlic bissl unfair.

    P.S: Mir persönlcih kommts auch bissl viel vor, aber als "externer" hat man ja nicht unbedingt soviel einblick was da alles dazugehört, v.a. bezgl. Arbeitszeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Um den Preis bewerten zu können müsste man jetzt ein ordentliches LV haben, das man Position für Position durcharbeiten kann. Das ist aber eine Menge Arbeit und in einem Forum nicht machbar.
    Auf den ersten Blick wirkt die Zahl etwas erschreckend, wenn darin aber wirklich alles enthalten ist, dann könnte das schon anders aussehen.

    Ob die LWP passt, das kann man nicht sagen. Wer weiß wie flach oder steil die Leistungskurve verläuft, und wie hoch die Heizlast wirklich ist, welcher Bivalanzpunkt angesetzt wurde, usw. usw. Es kann gut sein, dass es besser ist hier eine 10kW LWP zu nehmen anstatt ein Modell das auf Kante genäht ist. Eine 10kW Inverter die fast ausschließlich im Teillastbereich läuft kann unter´m Strich eine bessere JAZ liefern als eine x kW LWP die auf Kante genäht wurde.

    Ds FBH Rohr wurde ziemlich großzügig abgeschätzt, aber der Preis für das Rohr is auch nicht so hoch, dass man dabei jetzt Bauchschmerzen bekommen müsste. Ob dann 200m mehr oder weniger, das wird sich beim Endpreis nicht mehr so gravierend bemerkbar machen. Gut finde ich, dass die Heizfläche nicht auf Kante genäht wurde, damit das Angebot geschönt wird. Es git auch Anbieter die von vornherein mit einem großen VA schätzen und dann später mit Aufschlägen kommen. Ein VA von 10-15cm ist sicherlich ein guter Ansatzpunkt für eine erste Abschätzung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Kronach
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    1,265
    Erstmal Heizlast rechnen lassen von einem Experten.
    Wo in Thüringen wird gebaut? Standort/Klimaregion?
    Wie groß ist euer Grundstück?
    Wie schaut die Dämmung des Hauses aus? (Wand, Fenster, Dach, Boden)
    Keller beheizt ja/nein?
    Lüftungsanlage geplant?

    Ich würde ungern für ein Haus dieser Größe mehr als 20.000 Euro für die Heizung ausgeben. Denke da geht noch was. Aufgrund der Berechnungen weitere Angebote einholen. Ost-Thüringen ist normal nicht die teuerste Gegend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Ich würde ungern für ein Haus dieser Größe mehr als 20.000 Euro für die Heizung ausgeben
    Wenn der billigste Scheissdreck aus der Resterampe grade mal gut genug ist ....
    Ne ordentliche, den heutigen Vorschriften entsprechende Anlage gibts dafür garantiert nicht !

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen