Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Logistikplaner
    Beiträge
    13

    Laminat verlgen ohne Fuge zwischen Flur/Räumen

    Guten Morgen zusammen,

    ich möchte gerne unser Laminat ohne Fuge zwischen dem Flur und den Räumen verlgen.

    Ich habe euch die Maße im Plan notiert. Der Wohnbereich könnte auch etwas größer ausfallen, max. 3m².

    - Verlegt werden sogenannte Schloßdielen mit V-Fuge
    - seitlicher Abstand zur Wand wird selbstverständlich eingehalten
    - Im Wohnzimmer steht als schweres Objekt in der Küche die Küche und am schornstein, rechts im Bild, der Ofen mit 250kg.
    Ansonsten keine "schweren" Gegenstände die das ausdehnen des Laminats verhindern.

    Wie ist eure Meinung??

    Danke
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Laminat verlgen ohne Fuge zwischen Flur/Räumen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Die Fugen werden aufgehen.
    Aber danach kannst Du ja ordentlichen Bodenbelag verlegen...

    Für Küchenbereiche rate ich übrigens generell von Laminat ab.

    Kann mir mal Jemand erklären, was das Wort "Schloß" in Bezug auf Laminat verloren hat?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    ...
    Kann mir mal Jemand erklären, was das Wort "Schloß" in Bezug auf Laminat verloren hat?
    Na da hat jemand den Fußboden in einem Schloss fotografiert und auf die Presspappe aufgedruckt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Logistikplaner
    Beiträge
    13
    Konntet Ihr eure nützlichen Antworten am Wochenende nicht in einem anderen Forum posten, so dass hier und heute nur meine Frage beantwortet wird?

    Ich habe nichts gefunden wo ich nachlesen kann wie groß ein Raum maximal sein darf um ohne Dehnungsfuge arbeiten zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Burgdorf
    Beruf
    Blumenverkäufer
    Beiträge
    4
    Hallo,
    grundsätzlich steht in den Verlegeanleitungen der Hersteller wie groß die maximal in einem Stück zu verlegende Fläche sein darf. Im Bereich der Türen sollte immer eine Trennung und Abdeckung mit Übergangsprofilen stattfinden. Alle Dehnfugen des Estrichs müssen auch im Oberbelag übernommen werden. Soweit die Theorie.

    In der Praxis kann es funktionieren eine Fläche ohne Trennung zu verlegen. Hierbei sollte der Wandabstand eher 15 mm als 8-10 mm betragen.
    Es muss aber klar sein, dass es Probleme geben könnte. Der Boden könnte, auch abhängig von der Luftfeuchtigkeit, sich wölben oder Fugen könnten sich öffnen. Dem kann man relativ unkompliziert abhelfen, indem man nachträglich Trennfugen einschneidet.

    Fazit: Falls eine durchgehende Verlegung gewünscht ist, sollte man noch etwas Geld einkalkulieren um im schlimmsten Fall die Trennfugen nachträglich einzuschneiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Wenn im Estrich Dehnungsfugen oder Bewegungsfugen vorhanden sind, dann müssen diese in den Belag übernommen werden. Dieser große Raum hat bestimmt auch mitten im Raum eine Bewegungsfuge.

    Du kannst auch weg lassen und auf Risiko gehen. Du wirst nirgendwo finden wie z.B. unte 30 qm "egal" und aber 30 qm "muss".

    ps: Laminat ist gar nicht schlecht und ist 10 mal besser als billiger Parkett. Oder man gibt das 3-5 fache für guten Parkett aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Logistikplaner
    Beiträge
    13
    Super, ich Danke euch für die Antworten!

    Wir haben verklebte "Gipsfaser Estrich-Element mit Holzfaserdämmung" von Fermacell, Ausbau Dachgeschoss im FH von Ende der 70er.
    Ob die Dehnungsfugen haben oder brauchen muss ich gucken.
    Nachträgliche Fugen kann ich einschneiden und habe dies auch schon mit meiner Frau besprochen. Mein MM von F..n wird das erledigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Fulda
    Beruf
    Raumausstatter
    Beiträge
    44
    Wie vorhin schon geschrieben, steht die zulässige fläch in der jeweiligen Verlegeanleitung.
    In Türbereichen sollte auf jeden Fall eine Trennung erfolgen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Es geht auch nicht nur um die maximale Fläche, sondern auch Längen-/Breitenverhältnis. Abgesehen davon wird an der Engstelle "Tür" ohne Fuge sowieso Ärger auftreten. Eine Kette bricht auch an ihrer schwächsten Stelle. Bereiche mit unterschiedlicher Temeperatur und Luftfeuchtigkeit wie aus dem Grundriss zu entnehmen werden schon dafür sorgen, das sich die Einzelfächen bewegen.
    Kommen dann noch diese genialen "Klick"Verbindungen zum Einsatz dann können die diese Kräfte sowieso nicht aufnehmen.

    Kein Hersteller wird das gesundbeten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Logistikplaner
    Beiträge
    13
    Also gilt es diesen Punkt nochmal zu überdenken.

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von meidon Beitrag anzeigen
    Also gilt es diesen Punkt nochmal zu überdenken.

    Danke!
    ich kann mir nicht vorstellen, dass ein vernünftiger Bodenleger das so ausführen würde. Auf Baustellen wird aber viel gebastelt, manches hält auch ein paar Jahre, manches halt nur ein paar Tage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Fulda
    Beruf
    Raumausstatter
    Beiträge
    44
    Ich würde mir mal gedanken über vollflächig verklebten design vinyl Belag machen. Da brauch man halt die häßlichen Schienen nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Logistikplaner
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von trendberater Beitrag anzeigen
    Ich würde mir mal gedanken über vollflächig verklebten design vinyl Belag machen. Da brauch man halt die häßlichen Schienen nicht.
    Schon geschehen und bei dem Laminat hängen geblieben.
    Dennoch danke für den Hinweis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen