Ergebnis 1 bis 4 von 4

Abstandsflächenübernahme

Diskutiere Abstandsflächenübernahme im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    FFB
    Beruf
    Industriemeister
    Beiträge
    14

    Abstandsflächenübernahme

    Hallo Experten

    habe ein Problem bezüglich unseres Bauvorhabens. Anfangs hieß es natürlich vom Nachbar, dass die Abstandsflächenübernahme überhaupt kein Problem ist. Nachdem der Plan nun fertig ist, wars das natürlich wieder mal... Dazu muss ich anmerken, dass bei unserer Aussenbereichssatzung festgelegt ist, dass vom bestehenden Gelände aus gemessen wird, und da wir von der Straße aus abfallendes Gelände haben müssen wir über die 3m Aussenhöhe, da wir das Grundstück erhöhen möchten, dass uns kein Wasser reinläuft und wir keine Treppe von 1,5m haben.
    Da wir das Haus nicht noch weiter Richtung Süden setzen wollen ist jetzt die Frage ob jemand von Euch ne gute Idee hat wie wir die Garage stellen sollen oder ähnliches. Den Plan häng ich an wie es gedacht war. bin für jeden Tipp dankbar.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abstandsflächenübernahme

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Ja sowas...gibt's die Fresswarzen auch heute noch. Das stimmt jetzt schon fast nostalgisch.

    Sollte es jetzt so wegen der nicht ausreichenden Abstandsflächen nicht gehen: Glück gehabt. Denn seien wir mal ehrlich: Das erspart Euch einen eher (Achtung: höfliche Formulierung) mäßig guten Grundriss. Die Zugangssituation ist mal mindestens dürftig (nach 2 Türen steht man endlich im Dunkeln). Die Gäste genießen bei Euch einen hohen Stellenwert (an sich sehr nett, aber eben auch sehr teuer!): ein großes Gästezimmer, ein großes Bad. Die Küche öffnet sich mit dem Mobiliar zum Raum (Schubfächer usw.), der/die dort Werkelnde steht bestenfalls mit der Seite zum Publikum...der Fresserker...ja...man legt sich fest...unveränderbar (rustikal?), im Wohnraum steht die Couch halb vor dem Fenster. Große Fensterfront, aber das Mobiliar orientiert sich mit dem Blick nach innen (TV?). Ein Großteil des Raums (zw. Fresswarze und Wohnen) wird gar nicht genutzt...ist sich als Raum wohl genug. Dem Gästebad täten ein paar Vormauerungen ganz gut (oder wird hier munter geschlitzt...naja...ist ja Innenwand).

    Fazit (nach dem Betrachten nur dieses einen Geschoßes): Nimm es als Glücksfall und danke Deinen Nachbarn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Stockstadt
    Beruf
    selbst.
    Beiträge
    920
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Ja sowas...gibt's die Fresswarzen auch heute noch. Das stimmt jetzt schon fast nostalgisch.
    Ach, es gibt hier im Forum Architekten, die haben Fresswarzen in den Referenzprojekten stehen


    @Thomas B .... Glückwunsch zu 9999 guten Beiträgen

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    FFB
    Beruf
    Industriemeister
    Beiträge
    14
    Wie würde denn die Aufteilung bei Ihnen aussehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen