Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Frage zu Innentüren

Diskutiere Frage zu Innentüren im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Unterhaching
    Beruf
    Dipl. Kfm.
    Beiträge
    89

    Frage zu Innentüren

    Hallo zusammen,

    in unserem Haus befinden sich 18 Jahre alte Eichenfunierinnentüren. Den Aufbau innen kenne ich leider nicht (sind auf jeden Fall deutlich schwerer als die im Keller ). Hab aber irgendwo mal gelesen, dass in Türen in denen ein größeres Glaselement verbaut, mindestens Röhrenspahn verwendet wurde? Kann das jemand bestätigen?

    In jedem Fall gefallen die Türen uns optisch nicht wirklich, zum anderen sind bei beiden Kinderzimmerntüren auch Glaselemente verbaut. Macht die Verdunkelung innen etwas schwieriger. Ebenfalls ist der Schallschutz minimal. Wäre schön, wenn man den verbesseren könnte. (Kommt schon vor, dass die beiden (3 und 1 Jahr alt) sich gegenseitig wecken. In dem Alter ist der Schlaf noch nicht immer so fest und durchgängig.

    Die Frage ist nun ob man durch Vollspahntüren (ohne Glas) etwas erreichen könnte, oder bleibt nur die optische Verbesserung? Bezüglich Preisen hab ich nur mal kurz gegoogelt, ist es realistisch pro Tür mit Zarge mit 400€ hinzukommen? Was muss man grob für den Einbau rechnen?

    Ach ja, abschließende Frage: Mittlefristig soll bei uns auch das Badezimmer renoviert werden, lieber bis dahin warten oder ist der erneute Aus - und Einbau der Zarge problemlos (für einen Handwerker)?

    VG
    Jörg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frage zu Innentüren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast23627
    Gast
    Hallo,

    in Ihrer Fragestellung gehen Sie von Vermutungen aus. Antworten darauf wären ebenfalls Vermutungen.

    Nur eines, eine Zimmertür mit verbessertem Schallschutz werden Sie nicht für 400,00 € bekommen. Der Einbau derselben wird ca. 100,00 € kosten. Darin ist der Ausbau der alten Tür und sind die Nebenarbeiten nicht enthalten.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Freerider Beitrag anzeigen
    ist es realistisch pro Tür mit Zarge mit 400€ hinzukommen? Was muss man grob für den Einbau rechnen?
    Je nach Anforderungen an die Optik und Ausführung reichen die 400,- € problemlos, sie können aber auch zu knapp kalkuliert sein. Da entscheiden wirklich Deine Ansprüche. Aus- und Einbau bewegt sich irgendwo um die 100,- € pro Tür. Das hängt dann auch von der Anzahl der Türen ab. Muss das komplette Programm wegen einer einzigen Tür gefahren werden, dann wird´s verhältnismäßig teuer. Bei einem Dutzend Türen sieht das schon wieder anders aus. Muss man das halbe Haus zerlegen um die Zargen auszubauen, dann wird´s teurer als wenn die von alleine aus der Öffnung fallen. Es gibt also viele Faktoren die den Preis bestimmen.

    Am besten ein Angebot einholen.

    oder ist der erneute Aus - und Einbau der Zarge problemlos (für einen Handwerker)?
    Hängt davon ab wie die Tür bzw. Zarge montiert wurde. Ist die nur in Schaum gesetzt (übliche Montageweise) dann kann man die auch leicht wieder einbauen. Das sollte sich der Handwerker vorher anschauen, vor allen Dingen auch ob der Blendrahmen eingeputzt wurde o.ä. Da gibt es manchmal schon die tollsten Sachen zu sehen die eine Demontage nicht unerheblich erschweren können.

    Den Schallschutz der vorhandenen Türen könnte man vielleicht noch verbessern. Dichtungen prüfen etc. aber normalerweise lohnt sich das nicht. Hat die vorhandene Tür eine Schalldämmung vergleichbar mit einem Karton, dann ist ein Austausch die beste Lösung, zumal wenn die Optik sowieso nicht gefällt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen