Ergebnis 1 bis 2 von 2

Badsanierung, neuer Wandaufbau

Diskutiere Badsanierung, neuer Wandaufbau im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Radevormwald
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    43

    Badsanierung, neuer Wandaufbau

    Hallo zusammen,

    als Newbie hier im Forum möchte ich direkt eine Frage zu unserem anstehenden Projekt stellen.

    Kurz zu mir: Gelegenheitshandwerker mit Ab-und-zu-Erfahrung. Größtes eigenes Projekt (ETW im 6-Parteien-Haus) war bisher Sanierung und Umgestaltung unseres kleinen Gästebades (schon länger her), ansonsten normale Maler-/Tapezierer-/Elektro-/Umbau-Erfahrung.

    Zum Projekt: wir möchten unser Badezimmer aus 1983 endlich komplett sanieren. Daten des alten Bades:
    • Innenbad mit Ablüfter, Größe 225 x 247 cm
    • WC und Waschtisch (kommen neu, wird eine Vorwand-Installation werden)
    • Wanne (fliegt raus)
    • Dusche (alte raus, neue größere rein)

    Nun habe ich Fragen zum neuen Wandaufbau. Derzeit sind bis in ca. 2,00 m Raumhöhe ringsherum Fliesen angebracht. Über den Fliesen wurde dann bis zur Decke Rollputz aufgebracht.

    Ich möchte mir jetzt die Arbeit
    • des Fliesenabschlagens und
    • des Verputzens der Fläche über den Fliesen bis zur Decke
    ersparen.

    Meine Idee: Auffüllen der Wand über den Fliesen (ca. 5 mm Tiefe von Wand zum Fliesendekor, Fliesen wurden damals in den Wandputz verlegt), mit Wandplatten, dann zweite Wandplattenlage ringsherum komplett verlegen, da die Fliesen durchgängig einen etwas unebenen Dekor haben. Fliesen kommen dann nur noch im Duschbereich (und auf der kommenden Vorwandinstallation) vor, Rest-Wände verputzen.

    Hier habe ich mal einen „Fahrplan“ angelegt und möchte anfragen, ob ich etwas vergessen oder gar zu viel aufgeführt habe.

    • Wandfläche über dem Fliesenspiegel angleichen:
    o Vorhandener Rollputz (ehem. Knauf Easyputz) mit Tiefengrund vorbehandeln
    o Wandplatten 4mm (Jackoboard Plano) mit Flex-Kleber anbringen (PCI Flex-Mörtel)
    o Stossfugen der Bauplatten mit Feuchtraumspachtel verspachteln (Metylan)

    • Wände komplett beplanken
    o Fliesen reinigen und Silikon entfernen
    o Haftgrund auftragen (PCI Gisogrund 303)
    o Wandplatten 4 mm (Jackoboard Plano) mit Flex-Fliesenkleber auf Alt-Fliesen, bzw. neuen Platten (s.o.) anbringen (PCI Flex-Mörtel), um eine einheitliche Wandfläche zu erhalten
    o Stossfugen der Bauplatten mit Feuchtraumspachtel verspachteln (Metylan)
    o Haftgrund PCI Gisogrund vollflächig aufbringen
    o in den Feuchtbereich der Dusche Abdichtung mit Schutzgrund an Eck- und Anschlussfugen, sowie Rohrdurchführungen anbringen (PCI Lastogum und PCI Pecitape 120)
    o mit Schutzgrund Wände komplett streichen (PCI Lastogum)

    • Fliesen im Nassbereich der Dusche verfliesen mit Flex-Kleber (PCI Flex-Mörtel)

    • Zu verputzende Wände
    o Sperrgrund aufbringen (Knauf Sperrgrund)
    o Rollputz aufbringen (Knauf Easyputz)

    Ist das so richtig, oder gibt’s noch Tipps von den Experten?

    Vielen herzlichen Dank schon mal für Eure Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badsanierung, neuer Wandaufbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Nutzungsbedingungen lesen - auch bzgl. DIY.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen