Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Baden Württemberg
    Beruf
    Außendienst
    Beiträge
    16

    Steine fallen von Mauer weg - wie bzw. mit was wieder befestigen?

    Hallo zusammen,

    der Titel sagt soweit schon alles, zur Verdeutlichung des Problems habe ich noch ein Bild angefügt.
    Kann mir bitte jemand sagen welches Produkt hierfür geeignet ist, bevor ich das falsche drauf mache.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Steine fallen von Mauer weg - wie bzw. mit was wieder befestigen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    das material ist anscheinend geeignet, aber die bauweise nicht!

    um das zu reparieren muss bekannt sein, was führt zum ablösen der natursteinverblender. ich vermute feuchtigkeit und frost.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    559
    Spricht vieles für Wassereintritt und Frostsprengung, infolge der oberen Eckfuge.
    Die losen Verblender neu kleben und die Eckfuge wasserdicht kriegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Der Verblender rechts im Bild scheint sich auch schon großflächig vom Untergrund gelöst zu haben ...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    hier liegt offensichtlich mehr im Argen.
    Man sollte froh sein daß die Konstruktion trotz der Ausführungsmängel ihre -rat ich jetzt mal- 40 Jahre (?) absolviert hat, und man sollte nicht erwarten daß das mit geringem Aufwand nochmals so lange hält.
    Also, entweder die Plättchen wieder hinmurksen und warten bis sie wieder runterkommen (das kann ziemlich bald der Fall sein)
    oder richtig machen (das kann ziemlich aufwendig werden)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Baden Württemberg
    Beruf
    Außendienst
    Beiträge
    16
    Hallo nochmal,

    welches Produkt ist für die Reparatur denn nun empfehlenswert?
    Fliesenkleber für den Außenbereich vielleicht?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Lebski
    Gast
    Verstanden, was dazu geschrieben wurde? Offensichtlich nicht.

    Völlig egal, was. Also geht auch Fliesenkleber, da es nicht lange hält.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn dir die ursache bekannt ist, dann kann man auch die geeigneten mittel finden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Baden Württemberg
    Beruf
    Außendienst
    Beiträge
    16
    Sorry, wusste nicht dass es hier so viele superschlaumaier gibt, wollte nur schnell eine Info, sorry Euer Durchlauchten Forenjunks.

    Denkt ihr mir fällt nicht auf, dass da was nicht stimmt mit der Mauer, die da seit 47 Jahren steht und dieses Schadbild aufweist?
    Leider bin ich kein Lehrermit 20 Wochenarbeitsstunden und habe nur eine Woche Urlaub. Die Mauer zu sanieren ist mit viel Zeit verbunden, die ich momentan nicht habe und mich hierin auch nicht erklären möchte, aber vielleicht kennt ihr das ja, wenn man in einer Renovierungsphase steckt, da müssen Prioritäten geschaffen werden.

    Damit das mit der Mauer für zumindest zwei bis fünf Jahre hält, möchte ich es erstmal reparieren damit es besser aussieht denn wir sind keine Asis und deshalb frage ich hier schlicht und kurz nach, welches Material hierzu am geeignetsten wäre, erhalte aber vorrangig Klugscheißerantworten.

    Ich werde morgen in den Baumarkt gehen und dort nachfragen, ich meine da erhalte ich innerhalb Sekunden eine Antwort auf die ich zählen kann, momentan bin ich durch googeln beim PCI FT Klebemörtel angekommen, ggf. ist das ja das Richtige, mal sehen.

    Danke Euch dennoch für Eure Meinungen, auch wenn ich leider nichts davon gebrauchen konnte :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    216
    Und vergeudest deine wiche urlaub? Lass ihn doch lieber verfallen, hat wenigstens einer was davon...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    wasweissich
    Gast
    da müssen Prioritäten geschaffen werden.
    aha ...


    egal was du nimmst , es ist und bleibt flick .

    und wenn die ecke mit richtig gutem material drangepappt wird , verschiebt sich der schaden nach links und rechts .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von brumbrum Beitrag anzeigen
    erhalte aber vorrangig Klugscheißerantworten.
    mit solchen auftritten kannst du dir weitere antworten schenken. mach was du willst!

    ich sage mal leise ciao ciao!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen