Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

24cm Porenbeton Aussenwand.

Diskutiere 24cm Porenbeton Aussenwand. im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Crailsheim
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    2

    24cm Porenbeton Aussenwand.

    Ich brauch einen Rat!

    Ich werde einem schlüsselfertigen Haus bauen.

    Hach dem die alle Pläne fertig waren, habe ich erfahren, dass mein Haus mit 24er
    Porenbetonaußenwand gebaut wird.
    Ich habe Überhaupt keine Ahnung im Baugebiet und möchte wissen,
    ob so eine Wandstärke nicht zu klein ist. Mein Bauunternehmer sagt, dass
    das Haus entspricht allen Wärmschutznormen. Aber ich habe Angst, dass
    das Haus zu kalt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 24cm Porenbeton Aussenwand.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Habe ich das Richtig verstanden. 24 cm PB und sonst nicht davor? Kein VWDS? Keine Verblenderschale?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Crailsheim
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    2
    Ja, nur Porenbeton und sonst nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    DA kommen sicherlich noch Antworten von Leuten die das besser können, aber der Aufbau erscheint mir gerade mal so zu sein, dass kein schädliches Tauwasser ausfällt. Der Aufbau erinnert mich an die mindestens 60mm WLG 040 des Beiblattes 2 der DIN 4108. Da hat wieder einmal einer sich alles schön gerechnet.
    Bauen – würde ich so NIE.
    Selbst wenn es Wärmedämmtechnisch hinhaut. Wie sollen hier die Details (Deckenränder etc) in den Griff gekriegt werden. Das ist bei d=30cm schon kaum Möglich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    10

    Kann ich nicht empfehlen

    Hallo igorlei,

    unser Haus hat eine 24er Porenbetonwand, davor noch 4 cm Luftschicht und 11,5er Verblender (mit Efeu ).

    Da kann ich nur von abraten: Schlechter Schallschutz, schlechte Speichermasse, sehr warm im Sommer, geringer Wärmedämmwert.

    Ich würde eine massive Innenwand (z.B. Kalksandstein) mit Außendämmung der Porenbetonwand vorziehen.

    Gruß ThomasD
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,188
    Sollte da keine Dämmung drauf kommen, ahne ich fürchterliches.
    Für PB Steine gibt es nicht nur verschiedene U-Werte, sondern auch verschiedene Dichten und damt verbunden verschiedene Belastbarkeiten.
    Der Blick in die Glaskugel verrät Sturzauflager mit Putzrissen, Schimmel in kritischen Ecken und hohe Heizkosten. Ich hoffe ihr baut nicht direkt an einer Fernverkehrsstraße oder neben einer Disco.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Geige
    Gast
    Ist das ein t*** und c***** haus
    dann lass die finger weg bin selber bauunternehmer und baue auch die häuser
    du wirst als firma gezwungen um zu pfuschen
    viel spaß geiger
    Geändert von JDB (08.03.2006 um 18:30 Uhr) Grund: namen unkenntlich gemacht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    also mit herkömmlichen heizsystemen ist die ENEV mit 24 cm nie und nimmer einzuhalten.
    den nachweis sollte man mal genauer unter die lupe nehmen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von meisterhaft
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    schwarzwald
    Beruf
    maurer-Betonbauermeister
    Beiträge
    3

    Nicht zullässig!

    Laut ENEV wird der erfordrliche Wärmedirchlasswiederstand bei einer 24 er PB Wand ohne Dämmenden Aufbau nicht erreicht.

    Bei einer Aussenwand aus PB ist eine mindest Stärke von 30 cm (besser 36,5cm) anzunehmen.

    Daraus Folgt: Die 24 cm starke Wand ist nicht zulässig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Baufuchs
    Gast

    @meisterhaft

    Wo steht in der EnEV die Forderung nach bestimmten U-Werten für Einzelbauteile?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636

    Bauteilbezogene U-Werte

    gabs noch als Übergang und sollte mittlerweile aus allen Köpfen heraus sein.
    Das war mal der einfach-Nachweis.
    Jetzt ist Gesamtkonzept angesagt.

    Klar gibt es Erfahrungswerte: 24cm PPxx ist was für Minimalisten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Im Anhang 3 ...

    Zitat Zitat von Baufuchs
    Wo steht in der EnEV die Forderung nach bestimmten U-Werten für Einzelbauteile?
    ... für Sanierungsarbeiten im Bestand .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Baufuchs
    Gast

    Ja nee iss klar

    aber was schreibt der Fragesteller?

    Ich werde einem schlüsselfertigen Haus bauen.


    Nix Bestand....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Hallo,

    also meine Vorredner haben eigentlich das Wesentliche gesagt: Murks!!

    Ob Porenbeoton oder KS ist auch eine Einstellungssache.

    KS ist schwerer und hat deswegen eine bessere Schalldämmung. Beim Porenbeton hat man eine bessere Schalldämmung bei gleichschweren Wänden gegenüber KS. Das ist etwa bei einer doppelt so dicken Wand wie bei KS der Fall.

    Die Wärmedämmung ist natürlich bei dieser Wand auch besser als bei KS. Logisch, besseres Lambda und größere Wandstärke.

    Preise: Porenbeton ist billiger als eine gleichdicke Wand wie KS. Logisch, denn PB ist ja auch mehr Luft. Also ist eine 24er Wand in PB billiger als eine 24er Wand in KS und hat eine bessere Wärmedämmung.

    Wenn ich aber eine Dämmschicht auf meine Konstruktion packe habe ich statt eines Lambda von 0,08 wie beim besten und teuersten PB ein Lambda von 0,04 und zahle für den m³ weniger als bei PB bzw bei KS.

    Folge: Die wand nur so dick und schwer wie es Statik und Schallschutz erfordern, und die Wärmedämmung mit (billigem) Dämmstoff auf der Wand.

    Bringe ich den Dämmstoff außen auf die Wand habe ich keinerlei Probleme mit Kältebrücken an den Decken usw. Ich kann sogar den Beton der Decke problemlos bis an die Außenkante Mauer führen.
    Die spätere Dämmung auf der wand gleicht das alles aus.

    Nachteil:
    Wenn man mit dem Dämmstoff nur geringfügig besser werden will, lohnt es sich wegen eines Kostensprunges nicht. Aber wenn man richtig Dämmstoff klotzt ist es die biligste Lösung bezogen auf den erreichten U-Wert.

    Viel Erfolg

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von pauline10 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also meine Vorredner haben eigentlich das Wesentliche gesagt: Murks!!

    O
    ...vor knapp 2,5 Jahren!

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Schallschutz bei Porenbeton + WDVS
    Von HamoAga im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 10:42
  2. Porenbeton und Frost
    Von quicky im Forum Tiefbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 14:10
  3. Kalksandstein VS Porenbeton
    Von stingray_1 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 11:17
  4. Wasser in der Aussenwand - wann kommt der Schimmel?
    Von patrizia im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2004, 14:46
  5. Nur 30cm Porenbeton als Aussenwand?
    Von Gast im Forum Mauerwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2003, 05:34