Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Entwurf EFH. Kritik erwünscht

Diskutiere Entwurf EFH. Kritik erwünscht im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Oberschwaben/Bodensee
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    34

    Entwurf EFH. Kritik erwünscht

    Hallo,
    wir haben heute unseren ersten Entwurf für unser EFH überarbeitet und wollen ihn nun euch vorlegen. Kritik ist erwünscht. Was findet ihr gut was findet ihr schlecht.
    Uns gefällt er soweit ganz gut. Die Kaminsituation ist mir noch nicht ganz klar, ob die so funktionieren wird. Unser Gäste WC haben wir mit Dusche versehen weil wir später eventuell
    altersbedingt umbauen müssen. Weiß man ja nie.
    Nordpfeil hab ich noch nicht drauf, aber der vollständigkeit halber Süden ist links unten.

    Vielen Dank
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    • Dateityp: pdf EG1.pdf (1.65 MB, 856x aufgerufen)
    • Dateityp: pdf KG1.pdf (1.48 MB, 296x aufgerufen)
    • Dateityp: pdf DG1.pdf (1.52 MB, 514x aufgerufen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Entwurf EFH. Kritik erwünscht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ganz kurz:

    - lageplan, schnitt, ansichten fehlen,
    - wohnzimmer zu klein, ankleide nur im krebsgang nutzbar, bad oben zu groß, wc/du unten knallt die tür gegen die dusche, waschbecken nicht nutzbar, speisekammer zu klein, dachgeschoss zu viel verkehrsfläche - ein teil davon wird nicht benötigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Verbinderbau bis hinter ziehen - länger machen, Garage vorrücken, Vorderfront begradigen, Haustechnik WO?, Speis weg --> ist so Platzverschwendung --> Einbauschrank, HWR und EG-Bad bereinigen, Fenster Ankleide raus und so groß, dass zwei Reihen reingehen, Entwässerung BAD-OG klären, Flur OG bereinigen, den Balkon - der ne Terrasse ist - im OG weg, Flachdach drauf ... dann wirds was ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    ich vergas: ne zweiläufige Treppe einbauen - Platz ist da ohne Ende ... und Schiebetür schiebbar machen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Oberschwaben/Bodensee
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    34
    So wir haben nun ein paar Tipps von euch dankbar angenommen und wollen euch nun unseren neu überarbeiteten Grundriss vorstellen. Erneute Kritik positiv wie negativ wird erwünscht.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Oberschwaben/Bodensee
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    34
    Und hier noch der Lageplan samt Dachgeschoss
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zeichne mal die 2m-Linie ein .... was willst du mit dem Flur im OG ... Ankleide immer noch unnutzbar - weg oder nutzbar ... Das Gebastel um den Schornstein herum ist immer noch ein Krampf ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Oberschwaben/Bodensee
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    34
    Hallo. OK die 2m Linie werde ich morgen mal reinzeichen. Den Flur im og wollen wir so um ein wenig Helligkeit ins Treppenhaus zu bringen. Außerdem werden wir dort ein sidebord platzieren um z.b. Spielzeug zu verstauen.
    Ankleide reicht uns so wir wollen keine zwei Reihen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Südniedersachsen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    569
    Unglaublich. Wie stellst du dir die Nutzung der Speisekammer vor? Der Raum ist ja so schmal, dass man mit beiden Ellenbogen zugleich an die Wand stößt... Hängen die gelagerten Speisen allesamt an der Decke?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Lass ihn, hab ich vorher schon angesprochen. Speis ist in, genausso wie die "Ankleide". Auch und grade, wenn beide nicht nutzbar und absolute Platzverschwendung sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    entfernung zwischen küche und essplatz ist zu groß, was passiert in dem raum dazwischen - konzertflügel?
    dusche, wc im eg hat schlecht platzierte objekte, dusche + tür nebeneinander funktioniert wahrscheinlich nicht.
    wände im og stehen über den wänden im eg?

    die grundrisse sind nicht strukturiert und schlecht organisiert, man merkt dass alles selbst gemalt ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    984
    Habe nur die letzte Variante angeschaut, finde da aber ein paar Räume sehr ungünstig geschnitten/erschlossen.

    Nur kurz zum EG:
    Hier muss Gast erstmal gegen die 'Garderobe' und ums Türblatt der Haustür, bevor er in den schlauchähnlichen Flur kommt.
    Zum 'Speis' (der Raum ist mMn unmöglich geschnitten) Bestücken läuft man einmal um eine Wandscheibe herum.
    (Gegenüber der Schiebetür von der Küche könnte man ebensogut noch eine Tür vom Flur aus machen, das macht die Speis nicht besser nutzbar, hätte aber eine gewisse Logik)

    Die Tür ins Büro/AZ könnte man so anordnen, dass hinter dem Türaufschlag noch 65cm Platz für eine gesamte Wandschrank/Regallänge ist,
    bzw. die Tür gleich ggü. dem Fenster legen und andersrum anschlagen lassen.
    In dem Zusammenhang könnte man das Gäste-WC/Dusche optimieren, insbesondere des höllischst engen Türanschlags.

    Räume sollte man nicht nach Quadratmetern 'schinden', sondern nach Nutzbarkeit/Abläufen anordnen, Platz hast Du genug,
    nur noch zu wenig draus gemacht

    Zum OG hat Taipan das Wesentliche gesagt, finde auch der Stichflur ist relativ 'sinnlos' in der jetzigen Form und Breite,
    entweder ganz oder gar nicht, aber nicht so, empfinde es als inkonsequent oder 'halbgewalkt'.

    Die Türanordnungen in den beiden üppigen Kizis, sind die der Kopierfunktion zum Opfer gefallen oder sollen die sich schlicht der Ästhethik
    wegen gegenüber liegen? Schrank 200/66 aus Kizi 2 passt locker hinter die Tür und verdunkelt damit nimmer das zweite Fenster,
    Tür zu Kizi 1 könnte so verschoben werden, dass Schrank 200/66 hinter den Anschlag passt ... und verdunkelt damit nimmer das zweite Fenster
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Softwarearchitekt
    Beiträge
    148
    Ich bin kein Architekt, deshalb nur meine Laienmeinung:

    Kann es sein, dass das Bad nur deshalb stattliche 16,9m² hat, weil sonst die Tür mit der Treppe kollidieren würde? Und ist aus dem gleichen Grund im Schlafzimmer Platz für eine Kommode aber in der Ankleide keiner zum Ankleiden? Irgendwo habe ich gelesen, dass die Treppe das zentrale Bauteil eines Einfamilienhauses ist. Bei euch scheint sie das im negativen Sinn zu sein. Die gewählte Treppe diktiert euch sämtliche Raumgrößen im OG.

    18,4m² ist mMn eine mehr als ausreichende Größe für ein Kinderzimmer. In eurem gibt es jedoch keinen guten Platz für einen Kleiderschrank. Deswegen steht das eingezeichnete Exemplar auch direkt vor dem Fenster.

    So viel Licht kann durch den engen Flur doch gar nicht bis zum Treppenhaus kommen, dass dies so einen Korridor rechtfertigt. Wie wäre es mit einem Dachfenster? Der gewonnene Platz könnte den Kinderzimmern zu gute kommen.

    Wieso läuft man in einem so großen Bad beim Eintreten gegen den Waschtisch?

    Insgesamt bleibt aus meiner Sicht aber die Treppe der Knackpunkt. Sie löst eine lange Kette von Abhängigkeiten aus, die den Entwurf verschlechtern. Auf +/- 90m² Obergeschoss müssen doch drei Schlafzimmer, ein Bad und eine Ankleide möglich sein, ohne mit solchen Einschränkungen leben zu müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    984
    Dilbert, schöner Kommentar.

    An dem Entwurf passt einiges nicht, bzw. wurde irgendwie hingebogen, aber rund ist das Ding nicht.

    Hab zwar auch keinen Plan von Programieren, aber man kann das mitunter doch vergleichen.
    Die Entwurfslogik folgt ähnlichen Prozessen wie die Programierabfolge.

    Wäre der gezeigte Grundriss ein Programmcode, würde ich sagen er wimmelt voll von Go'tos (Spahetticode) ... > Laien
    das war jetzt etwas übertrieben, aber mal Hand aufs Herz, man erkennt intuitiv wer die gesamte Klaviatur kann?

    Das kann schon der Unterschied sein, wie man Schleifen einsetzt, da spielen auch Feinheiten eine Rolle,
    um das Ganze funktional zu machen.
    For-to, Do-Loop oder while-whend - es muss zum Konzept passen und sollte nicht irgendwie zusammengewürfelt werden.

    Ein guter Freund (Programierer & Fotograph ist leider zu früh verstorben), meinte mal die Zukunft ist, Häuser per Programm entstehen zu lassen.
    Das war 2006/7 also als er starb, aber ich denke, er kann nicht Recht behalten, dafür ist es noch zu früh

    Es geht um die 'Virtuosität' der Herangehensweise an eine Aufgabe und keiner Ahandlung von Handlungsabfolgen.
    Eine 'Strativari' lebt von Menschen-, nicht von Computerhand, ich hoffe das bleibt noch lange so
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Grundsätzlich nett gegenüber den Betrachtern deiner Pläne, wäre sie in EIN PDF zu packen, so dass man nicht 8 Dateien öffnen muss sondern einfach blättern kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen