Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Werkstattleiter
    Beiträge
    3

    Schotter in feuchten Boden verdichten

    Hallo zusammen.
    ich bin dabei eine Holzterrasse zu bauen.
    Dazu habe die letzten Tage eine Fläche von 9 qm 30 cm tief ausgeschachtet. Diese soll jetzt mit 15 cm Schotter aufgefüllt und verdichtet werden. Seit das Loch fertig ist, regnet es nur noch und das soll sich die nächsten Tage auch nicht ändern.
    Meine Frage:
    Da das Wasser jetzt z.T. in der Grube steht und der Boden auch wohl so schnell nicht abtrocknen wird, ist es da möglich den Schotter einzufüllen und zu verdichten oder wird der Schotter dann tief im Erdreich versinken?
    DANKE IM VORAUS
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schotter in feuchten Boden verdichten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    was ist das für ein Boden? Bei bindigen Böden kann man nicht verdichten, die verwandeln sich in eine quasi-flüssigkeit wenn man sie rüttelt und dann verschwinden die Steine da drin...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Werkstattleiter
    Beiträge
    3
    Es handelt sich um Mutterboden. Der war in der Tiefe recht fest, ist jetzt aber sicherlich nicht mehr so. Wird das Verdichten da funktionieren und was sind denn "bindige Böden"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Mutterboden gehört vollständig und komplett abgeschoben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Böden mit hohem Lehmanteil (Ton, Schluff)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wozu braucht denn eine Holzterrasse einen verdichteten Schotterunterbau?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Weil das ein geeigneter Untergrund ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Für was??? Ums Holz in den Dreck zu legen (Gehwegplatten sind = in den Dreck legen)? Damit mans schneller erneuern kann?

    So ein Deck gehört vernünftig aufgeständert! Dann brauchts aber keinen Schotter drunter!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich habe jetzt schon öfters mitbekommen/gesehen, das so etwas auf diesen Recycling-Zaunpfählen aufgesetzt wird.
    50 cm lange Zaunpfähle in den Boden rammen, auf Höhe bringen, UK aufschrauben .
    Grundsätzlich gefällt mir die Idee ja richtig gut...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn du unbedingt schottern musst - der haufen liegt wohl schon vor der tür und der muss bis ostern weg - dann auf einem geotextil, aber ohne ober(mutter)boden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Werkstattleiter
    Beiträge
    3
    Nur zur Info.
    Habe 30 cm ausgehoben, 15 cm Schotter aufgefüllt und verdichtet. Danach noch 5 cm Splitt aufgefüllt und nochmals leicht verfichtet. Die Fläche mit Unkrautvließ ausgelegt und darauf Rasenkanten gelegt auf denen dann die Unterkonstruktion lagert. Alles bestens, alles fest und da liegt anschließend auch nichts im Dreck ;-))))
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    verkehrt herum - ein geotextil gehört unter die schotterpackung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    mit Unkrautvließ ausgelegt
    ein geotextil
    hallo
    naja??

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    ehemals Südschweden
    Beruf
    Handwerksmeister
    Beiträge
    94
    Moin Fausos ;

    So wie hier angegeben gibt es einen Unterschied ( so die bisherige Herstellermeinung ) zwischen Geotex und " normalem Unkrautvließ " .Es ist sicherlich nicht förderlich auf organischen Böden zu Bauen / Gründen .
    Du hast dich aber nun mal dafür entschieden , das steht dir frei .


    Dein Vließ , welches du als Unkrautschutz verlegt hast ist sicherlich dauerhaft . Wenn deine Rasenborde nun noch flachkant ( also so gesetzt , wie man RB setzt ---------------und nicht flach auf den Schotter inkl. Vlies gelegt worden sind ) , gesetzt worden sind ; und diese ein und demselben Schnitt ( also Waage ( von li. nach re. ) mit Gefälle vom Haus hast du die Möglichkeit evtl. Unebenheiten mittels normalen Unterlegscheiben aus zu gleichen ( die allerdings verschraubt werden müssen ) .

    Bedenke bitte beim verlegen deiner Bretter , das kein Wasser in den Rillen stehen bleiben darf . Heißt also ; die eingefrästen Rillen verlaufen 90Grad vom Haus weg .
    Ein weitere Aspekt auf den du achten musst : die rechte Seite vom Holz ist immer oben .

    Stone
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Und woran erkenntn man die rechte und die linke Seite von Holz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen