Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Floristin
    Beiträge
    3

    Laute Laufgeräusche und wackelnde Türen

    Hallo,

    Folgendes Problem, mein Nachbar über mir hat den Holzparket entfernt und auf Holzdielen gefliest mit einer Bodenheizung, das Haus ist Denkmalgeschützt. Seitdem hört man jeden Schritt und wenn Sie Laufen wackeln sogar die Türen und der Kronleuchter. Zudem ist die Decke bei mir schon etwas komisch aus ( leichte Wölbungen ).

    Ich möchte keinen teuren Gutachter bestellen und habe auch schon mit den Leuten über mit gesprochen. Folgender Aufbau wurde bei der Renovierung vorgenommen.

    Der Aufbau ist von oben nach unten beschrieben :
    1.Fußbodenbelag Fließen 20 mm
    2.Estrich 40 mm
    3.Bodenheizung 30 mm
    4.Trittschalldämmung 20 mm
    5.Holzdielen

    Nach Recherche im Netz kommt mir die 20 mm Trittschalldämmung sehr wenig vor. Ist hier vielleicht ein Architekt der das Bestätigen kann.

    Grüße Katja


    001-00.jpg
    002-00.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Laute Laufgeräusche und wackelnde Türen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die zeichnung mit den angaben der höhenkoten stimmt mich nachdenklich:

    - oberkante dielen ist +/- 0,00 bezeichnet, oberkante fertigfussboden mit + 0,11. für mich klingt das erst einmal so, als wenn der aufbau mit 11 cm zusätzlich drauf gekommen ist und die zusätzliche last statisch nachgewiesen wurde. den statischen nachweis solltest du erst einmal hinterfragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Bist Du denn Mieterin oder Wohnungseigentümerin?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Floristin
    Beiträge
    3
    ich bin Eigentümerin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Floristin
    Beiträge
    3
    Hallo Rolf, ich weis nicht ob du meine Nachricht bekommen hast.
    Wie soll ich am besten vorgehen ? Ich meine die Berechnung oder ( Statik Berechnung ) haben sie mir ja gegeben. ( siehe Bild )
    Wenn ich nochmal komme halten die mich für verrückt.


    Nachtrag
    Es sind 120/240 Balken verbaut mit einer maximalen Länge von 4,42m.


    Danke im Voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ja - pn ist angekommen.

    das blatt statik war merkwürdigerweise beim einstellen meines beitrags nicht sichtbar, ich konnte nur die zeichnung öffnen.

    wenn du die statik hast, dann gibt es bestimmt ein blatt mit einer überschrift lastannahmen, das solltest du einstellen, mit dem auszug, den du eingestellt hast, kann ich jetzt nichts anfangen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Von der Dimension her kann das passen, ABER im Altbau ist oft schwerer Einschub in den Decken vorhanden und oftmals sind die Balken in den Auflagerpunkten geschwächt. Das wird häufig dur Holzzerstörende Pilze hervorgerufen und findet sich in fast jedem Altbau.Sollten derartige Schwingungen auftreten, so sollte man schonmal einen Gutachter hinzuziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,681

    Rotes Gesicht

    Zitat Zitat von Jomo21 Beitrag anzeigen
    Es sind 120/240 Balken verbaut mit einer maximalen Länge von 4,42m.
    Und diese Balken sind, statisch betrachtet ,nicht dazu ausgelegt ,den neuen Boden -Aufbau und die daraus resultierende Deckenlast zu tragen.

    Oder doch nur Körperschall...weil die Decke mehr Volumen hat?

    Die Wölbungen an der Decke waren vielleicht vor dem Umbau schon vorhanden?
    Nur jetzt hat man erst ein Auge darauf geworfen...

    Immer diese Fragen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen