Ergebnis 1 bis 2 von 2

Deckendurchgang schließen und woanders erstellen

Diskutiere Deckendurchgang schließen und woanders erstellen im Forum Hilfestellung für Neulinge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    1

    Deckendurchgang schließen und woanders erstellen

    Hallo Zusammen,

    bin neu im Forum und froh mir von euch ein paar Ratschläge zu holen.
    Kurz zu meinem Vorhaben, ich habe einen Altbau und möchte den Dachboden ausbauen.
    Momentan gibt es einen Zugang vom Flur über eine Luke mit ausziehbarer Treppe. Diese steht aber mitten im Raum. Da ich aber eine feste Holztreppe für den Zugang möchte muss dieser umgelegt werden. Am liebsten wäre mir das über dem Zugang zum Keller.
    Also:

    1. Die Luke ist c.a. 160 x 100 cm groß. Die Luke soll so geschlossen werden, dass oben ohne Probleme Gewicht aufliegen kann. Da der Zugang im Flur ist, ist mir der Trittschallschutz egal. Im Dachgeschoss soll später Parkett liegen. Gedacht hätte ich entweder an eine Holzkonstruktion oder an Beton. Gegen Beton spricht eigentlich nur dass ich keine Erfahrung damit habe. Bei der Holzkonstruktion hatte ich an stabile Holzblöcke längs und zur Stütze noch drunter quer gedacht. Dann osb Platten, im Dach Spanplatten und änder Decke im unteren Geschoss Rigips. Zwischendrin dann mit Steinwollle Dämmen.

    2. Der Zugang muss jetzt an einem anderen getätigt werden. Hier bietet sich eine Treppe über der Treppe zum Keller an. Problematik hier, wenn ich einen Deckendurchbruch mache, wäre dieser zwei Stockwerke hoch. D.h. Ein Loch ausschneiden wäre problematisch, da ein c.a. 2x1m Loch Beton irgendwie entfernt werden müsste... Ich hatte gedacht durchgehend alle 30cm ein Loch zu bohren und dan jeweils immer einen Quader a 30x30 cm durchzuhämmern.


    Hättet ihr da ein paar Ratschläge für mich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Deckendurchgang schließen und woanders erstellen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Franki1986 Beitrag anzeigen
    ... ich habe einen Altbau und möchte den Dachboden ausbauen. ...
    Zuerst muss die Zulässigkeit der gewünschten Nutzungsänderung geklärt werden, dann ggf. der Genehmigungsweg, dann lässt sich die bauliche Umsetzung baukonstruktiv lösen und schließlich kann gebaut werden. Für alles bis auf das Bauen benötigst Du sachkundige Unterstützung, die die von einer Architektin oder einem Architekten bekommen kannst, wahrscheinlich zusätzlich den rechnerischen Nachweis der Tragfähigkeit durch einen Tragwerksplaner (Bauingenieur als "Statiker"). Am Ende der Planung ist die weitere Vorgehensweise detailliert festgelegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen