Ergebnis 1 bis 5 von 5

Systemvergleich Verrohrung

Diskutiere Systemvergleich Verrohrung im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    8

    Systemvergleich Verrohrung

    Ich möchte die Lüftungsanlage in unser EFH selbst einbauen. Habe darin bereits Erfahrung, da ich vor 13 Jahren mal ein XXX-System eingebaut habe, das bis zum heutigen Tag bestens seinen Dienst tut. Eigentlich wollte ich wieder die ovalen Flexrohre aus Metall nehmen und auf der Rohbetondecke verlegen, nun bin ich aber auf die flexiblen Kunststoffrohre mit 75 mm Durchmesser gestoßen. Die Verlegung scheint mir leichter zu sein (fast wie Gartenschlauch), man kann die Rohre in der Decke eingießen und die Materialkosten sind auch noch geringer. Haben diese Rohre nur Vorteile, oder übersehe ich da was?
    Was spricht für das "klassische" flexible, ovale Metallrohr und was für die Variante mit Kunststoffrohren?

    Danke für hilfreiche Tipps!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Systemvergleich Verrohrung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Physiker
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    205
    Suchfunktion nutzen. Da gab es Decken, die mussten wieder rückgebaut werden. Kann man machen, aber nur mit Statiker und guter Bauüberwachung. Und der Statiker wird nicht begeistert sein.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von LaImVo Beitrag anzeigen
    man kann die Rohre in der Decke eingießen [...] nur Vorteile, oder übersehe ich da was?
    Dies ist ein teilweise nicht unerheblicher Eingriff in die Tragfähigkeit der Decke und muss entsprechend mit ihrem Tragwerksplaner abgesprochen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Saarpfalz
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von LaImVo Beitrag anzeigen
    Was spricht für das "klassische" flexible, ovale Metallrohr und was für die Variante mit Kunststoffrohren?
    Hat beides Vor und Nachteile.
    Metallrohre sind formstabiler wenn Beton draufgegossen wird. Kunststoffrohre hängen, je nach breite dann schon mal in der Mitte durch. Kunststoffrohre wiederum verzeihen es wenn mal ein Bauarbeiter draufsteigt. Auf jeden Fall müssen beide Varianten fixiert werden. Ein Hersteller eines Kunststoffsystem macht sogar Werbung mit Antibackteriell da aus PP (für mich ein reiner Werbegag).
    Wickelfalzrohre sind Schalltechnisch kritischer (telefonie)
    Die Planung sollte frühzeitig mit dem Statiker besprochen werden damit man sich nicht von Anfang an ein Ei ins Nest legt. Das Statikproplem lässt sich umgehen wenn Du die Verrohrung in die Bodenplatte bringst (nach möglichkeit nicht längs unter tragenden Wänden ;-) ) für das Erdgeschoss (wenn kein Keller) und im 2 Stockwerk über Dachboden (Decke) zu-/abführst.
    Da es keine wirklichen Vor- oder Nachteile gibt, würde ich den Preis entscheiden lassen. Dafür dann aber lieber hochwertiges Kunststoffsystem als günstiges Wickelfalzrohr.
    Gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    522
    Wir wollten auch Kunststoffrohre in die Decke packen, leider war unser Statikus dagegen.
    Es gib Vor und Nachteile, bei Kunststoffrohren in der Decke müssen die Decken 22 besser 24cm werden und natürlich mehr Eisen dazu. Also ganz billig ist es auch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen