Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Metallindustrie
    Beiträge
    2

    Frage Wie ein Loch in Bodenplatte fachgerecht verschließen?

    Hallo zusammen,

    folgender Hintergrund:
    Die Verlegung von Netzwerkkabeln in Leerrohren sollte vom Erdgeschoss durch einen vorhandenen Lüftungsschacht in den Heizungskeller erfolgen.
    Leider hat die beauftragte Firma neben dem Lüftungsschacht gebohrt und dies so tief, dass unter der Bodenplatte (trockener) Sand zum Vorschein kam.
    Von dort laufen die Kabel nun schräg in den Lüftungsschacht. Der Eintritt in den Schacht befindet sich jedoch etwas unter der Bodenplatte, also im sandigen Bereich.

    Meine Fragen hierzu:
    1.) Ist das schlimm? Welche Risiken bestehen ggf.?
    2.) Wie genau sollte die bestehende Konstruktion wieder fachgerecht verschlossen werden? Kann man einfach Beton rein kippen?

    Danke für Eure Tipps/Einschätzungen!

    Name:  Bodenplatte.jpg
Hits: 1060
Größe:  66.4 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie ein Loch in Bodenplatte fachgerecht verschließen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauzeugs
    Beiträge
    646
    Welchen Sinn hat der Luftschacht? Ich vermute der fällt eh irgendwann zu wie das auf dem Bild aussieht. Reicht denn jetzt der Querschnitt? Ist der für den Kamin notwendig? Was sagt denn der Schorni dazu?
    Ich finde auch wenn man das auf dem Bild nicht gut erkennen kann schon vom Prinzip "Murksig". Nicht abgedichtete Öffnungen unterhalb der Geländeoberkante?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Metallindustrie
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Halbwissender Beitrag anzeigen
    Welchen Sinn hat der Luftschacht? Reicht denn jetzt der Querschnitt? Ist der für den Kamin notwendig? Was sagt denn der Schorni dazu?
    Der jetzige Luftschacht war ehemals ein Ascheschacht, so dass die Asche aus dem Kamin herunterfällt und im Heizungskeller von Zeit zu Zeit geleert werden kann. Da ein neuer (geschlossener) Kamin eingebaut wurde, wird der Ascheschacht jetzt nicht mehr benötigt. Er dient lediglich als zusätzliche Zuluft für den neuen Kamin. Querschnitt des Luftschachtes soll laut Kaminbauer und Schornsteinfeger trotz der Leerrohre ausreichend sein.


    Zitat Zitat von Halbwissender Beitrag anzeigen
    Ich finde auch wenn man das auf dem Bild nicht gut erkennen kann schon vom Prinzip "Murksig". Nicht abgedichtete Öffnungen unterhalb der Geländeoberkante?
    Stimme ich voll zu! Ursprünglich war da ja auch nur eine Öffnung direkt unter dem Kamin. Die Elektrofirma hat den Luftschacht nun jedoch von der Seite angebohrt und die Leerrohre so tief eingeführt

    Daher die Frage: Wie muss das nun am Besten gerettet/geschlossen werden?
    Hinweis: Der Luftschacht bzw. das Loch in der Bodenplatte befindet sich mittig im Haus, die Seitenwände sind jeweils >3m entfernt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen