Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Nordenham
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beitrge
    35

    Gebundene schnelltrocknende und wrmedmmende Ausgleichsschttung unter FBH

    Hallo,
    hat schon jemand Erfahrungen mit einer gebundenen, schnelltrockenen und wrmedmmenden Ausgleichsschttung unter seiner FBH?

    Das Produkt ist eindeutig fr hhere Belastungen unter Flie- und Zementestriche und fr normale Belastungen unter Fertigteil(trocken)- und Gussasphaltestriche geeignet.
    WLG betrgt 043
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gebundene schnelltrocknende und wrmedmmende Ausgleichsschttung unter FBH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beitrge
    23,476
    nchster versuch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Nordenham
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beitrge
    35
    Ja.
    Verstehe nicht, was an meiner Frage jetzt so verwerflich sein sollte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beitrge
    23,476
    wenn sich der aufbau gegenber dem 1. versuch nicht gendert hat, ist dein vorhaben verwerflich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Nordenham
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beitrge
    35
    Aber warum?
    Die Schttdmmung trocknet doch aus und wird sozusagen miteinander verklebt!?
    Darber dann den Aufbau mit der Dmmung der FBH, darber den Fliesestrich.
    Warum ist der Aufbau nicht okay?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beitrge
    23,476
    dann stell doch einmal den geplanten aufbau mit den relevanten angaben ein.

    gebundene schttung xx mm
    trittschalldmm- und trgerplatte fr fbh xx mm
    fubodenheizung trgerfolie + schlauch = xx mm
    estrich xx mm

    deine 1. anfrage war schon im ansatz strflich mangelhaft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Nordenham
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beitrge
    35
    Also der Aufbau sieht folgendermaen aus

    1. Gebundene Schttung = 100 mm (WLG 043)
    2. Trittschalldmm- und Trgerplatte fr FBH = 25 mm (WLG 045)
    3. Schlauch = 17 mm
    4. Estrich = 60 mm (Rohrberdeckung = ca.45mm)

    Ich bin aber auch am berlegen, ob ich nicht einen Estrich nehme, der eine berdeckung der FBH-Rohre von nur 25mm zulsst und dafr etwas mehr dmme.
    Geringere Estrichschicht hat zudem den Vorteil einer schnelleren Aufheizphase/ Abkhlung.

    Ist der Aufbau empfehlenswert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen