Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Kissing
    Beruf
    Software Ingeneur
    Beiträge
    42

    KFW40 vs KFW70

    Hallo zusammen,

    hatten heute Gespräche mit mehreren Bauträgern und waren ein bisschen erstaunt, dass jeder KFW40 verteufelt hat. Klang schon fast, wie wenn die sich alle abgesprochen hätten.

    Ist ein qm Preis von
    3000€ KFW40
    2200€ KFW70
    ohne Keller realistisch?

    Vielleicht übertreibe ich jetzt ein bisschen aber KFW40 sind 5cm mehr Styropor. (+KWL) Gas gibt es nicht.

    Viele Grüße
    Stabilo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. KFW40 vs KFW70

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Mittelhessen
    Beruf
    Kfm. i. Groß- u. Außenhandel
    Benutzertitelzusatz
    Ohne Kontrolle wird es Murx!
    Beiträge
    167
    Mit den wenigen Angaben kann man zur Frage kaum was beitragen.
    Kann sein, dass das je nach Bauumfang und Ausstattung passt.
    Mir persönlich kommt es etwas teuer vor.
    Wir haben (das ist natürlich nur als Anhaltspunkt gedacht) etwa 1500-1600€/m² bei 250m² Wohnfläche bezahlt und von 09/2012-06/2014 in einer mittelhessischen Univ. Stadt gebaut.
    Unser Transmissionswärmeverlust H-T-Strich liegt bei etwa 0,2W/m²K, N50 bei 0,2 LW/h.
    Ausstattung mit KWL, Sole-WP mit Grabenkoll., FBH, KNX-Bus, Grundfläche 8x14m (davon 8x10m unterkellert), Küche, 50m² Fenster+Jalousie, 200m² Parkett und 7m³ Zisterne.
    Allerdings sind auch ein paar Eigenleistungen dabei.
    Heute kann das Preisgefüge schon ganz anders aussehen. Eigentumswohnungen werden hier durchaus mti €3000/m² angeboten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Meine Meinung, viele BT haben eine Abneigung gegenüber allem was nicht Standard 08/15 ist. KfW70 zu erreichen ist noch keine Kunst, aber bei KfW40 wird´s schon eng, da kommt es auf viele Details an. mehr Details, mehr Planungsaufwand, mehr Kosten.

    Ist ein qm Preis von
    3000€ KFW40
    2200€ KFW70
    ohne Keller realistisch?
    Da könnte man jetzt nur würfeln. In meinen Augen wären 3.000,- €/m2 ziemlich üppig, obwohl man natürlich auch noch mehr Geld in ein Haus investieren könnte.

    Vielleicht übertreibe ich jetzt ein bisschen aber KFW40 sind 5cm mehr Styropor. (+KWL) Gas gibt es nicht.
    Ja, das ist ein bisschen übertrieben. Schaue Dir mal die Merkblätter der kfW genauer an. Wenn es nur ein bisschen mehr WDVS wäre, wäre das alles ja kein Problem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    KFW 40 ist Passivhausniveau mit dem Hauptunterschied zum Passivhaus, dass man etwas mehr bilanzieren darf.
    Detaillierter WB-Nachweis ist Pflicht und damit ist auch Detailplanung Pflicht. Das mögen viele nicht.
    Andere haben keine Erfahrung und planen ein ordentliches Sicherheitspolster ein. Du bist dann der der Dumme, der die "Lehrgänge" bezahlt.
    Frag nach, wieviel KFW40 bzw. Passivhäuser die schon gebaut haben!
    Pass ggf. auf, dass auch die KFW-Bestätigung "nach" Durchführung Vertragsbestandteil wird,
    falls Du Dir nicht freiwillig einen eigenen Fachmann dafür suchen willst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen