Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 43

T12 oder T9 - was ist wirtschaftlicher

Diskutiere T12 oder T9 - was ist wirtschaftlicher im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    21

    T12 oder T9 - was ist wirtschaftlicher

    Hallo liebe Experten,

    bin jetzt schon eine ganz Weile am Lesen im Forum aber mir immer noch nicht sicher ob meine Entscheidung richtig ist:

    Der GU mit dem wir unser Haus bauen wollen arbeitet normalerweise mit T12 ich hatte jetzt noch mal den Mehrpreis für T9 (ungefüllt) angefragt dieser beträgt ca. EUR 8.000 bei 140qm Wohnfläche. So wie ich das sehe wird sich dieser Aufpreis wirtschaftlich wohl nie amortisieren oder sehe ich das falsch? Auch was die Stegdicken und "Verputzbarkeit" anbelangt scheinen mir die Steine relativ gleich und da der GU wohl mit dem T12 mehr Erfahrung hat spricht wohl alles für T12 oder?

    Danke für Eure Hilfe
    Psion
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. T12 oder T9 - was ist wirtschaftlicher

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich würde zuerst einmal prüfen, ob Du mit dem T12 überhaupt die EnEV einhalten kannst.
    Kriegst Du zur Einhaltung der EnEV weitere Baustellen die Geld kosten, dann könnte der Preisvorteil dahinschmelzen, und Du hast trotzdem nur eine mäßgi wärmedämmende Wand. Da kann es dann sinnvoller sein den besseren Ziegel zu nehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,932
    Da würde ich mir vorab mal den EnEV Nachweis rechnen lassen. Mit T12 kann das spannend werden...

    edit: Ralf war schneller
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Dipl.- Ing. Arch
    Benutzertitelzusatz
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Beiträge
    1,205
    genau mein Gedanke: mit T12 ? Wie soll denn das gehen? oder ein Tippfehler? evtl. T10?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,932
    Zitat Zitat von Anda2012 Beitrag anzeigen
    genau mein Gedanke: mit T12 ? Wie soll denn das gehen? oder ein Tippfehler? evtl. T10?
    der T10 wäre aber keine 8k günstiger als der T9.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Dipl.- Ing. Arch
    Benutzertitelzusatz
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Beiträge
    1,205
    Mittagsmüdigkeit, nicht genau hingeschaut. ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    T12 mit Dämmung vielleicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,932
    ich glaub eher, dass da noch ein paar Paletten T12 rumstehen die weg müssen. Den EnEV Nachweis kann man ja "kreativ" gestalten...und unter dem Putz sieht man später eh nicht mehr, obs ein T10 oder T12 war

    @ Psion: ernthaft; in vernünftiger Kombination aller Dämmmassnahmen kommt man aktuell idR wirtschaftlich kaum an einem T9 (ggf. noch T10) vorbei, wenn man die EnEV einhalten will. Bei T12 muss entweder getrickst werden oder an anderer Stelle massiv über Normalmaß gedämmmt werden.

    Bevor jetzt evtl. einige schreien: woher willst Du das wissen? ich weiß es nicht, nur gesundes Bauchgefühl. Daher der saubere Hinweis: Vorab EnEV Berechnung zeigen (und prüfen) lassen, wie mit T12 die Anforderungen erfüllt werden können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Zellstoff Beitrag anzeigen
    Bevor jetzt evtl. einige schreien: woher willst Du das wissen? ich weiß es nicht, nur gesundes Bauchgefühl. Daher der saubere Hinweis: Vorab EnEV Berechnung zeigen (und prüfen) lassen, wie mit T12 die Anforderungen erfüllt werden können.
    T12 in 36cm ergibt einen U-Wert von etwa 0,3W/m2K. Bei 42cm sind´s dann etwa 0,27W/m2K und bei 49cm ist man dann bei etwa 0,24W/m2K. Man muss auch aufpassen, ob man den gewünschten Ziegel überhaupt überall bekommen kann. Gerade bei den großen Formaten (49cm) könnte das je nach Region gar nicht so einfach werden.
    Beim T9 könnte man wohl bereits mit 36cm die EnEV erfüllen, bei 42cm wäre man schon bei einem U-Wert von 0,2W/m2K.

    Schlechter als 0,2W/m2K würde ich heute keinen Wandaufbau mehr machen, zumal die 0,2 einfach zu erreichen sind. Aber darüber kann man geteilter Meinung sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,932
    seh ich ja genauso...mit einem 49er T12 (gibts sowas überhaupt?) könnte man also durchaus realistisch die EnEV einhalten, aber: da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der 8k günstiger ist als ein "EnEV Min" üblicher 36,5 T9.
    Der Preisunterschied kann sich eigentlich nur ergeben bei gleichen Wandstärken und da gehe ich jetzt mal schwer von 36,5 aus, bei beiden...

    Oder doch wie Jan vermutet 24er T12 (+12 WDVS) vs. 36,5er T9... und das WDVS berechnet man "extra"? Das wär ja die Krönung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Der GU mit dem wir unser Haus bauen wollen arbeitet normalerweise mit T12
    Das mag vor 10 Jahren auch ganz hervorragend gegangen sein, da damals die Anforderungen noch geringer waren. T12 + Wärmedämmung, geht natürlich!

    Mein letztes Ziegelhaus mit einem T10 habe ich 2009 geplant. Mit einem T12 hatte ich noch nie das Vergnügen. Insofern kann ich mir auch nicht vorstellen, daß das überhaupt hinhauen kann!

    Mehrpreis für T9 (ungefüllt) angefragt dieser beträgt ca. EUR 8.000
    ...wobei ich vom T9 ungefüllt abraten würde. Dieser hat sehr dünne Stege. Auch an der Innen- u. Außenseite. Ein echter Bröselkeks. Habe da keine so tollen Erfahrungen. Besser den gefüllten (Perlite o. MiWo) mit kräftigen Außen- und Innenstegen.

    EUR 8.000 Mehrpreis. Wurde dieser vor oder nach dem Unterschreiben des Vetrages aufgerufen...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Mein letztes Ziegelhaus mit einem T10 habe ich 2009 geplant. Mit einem T12 hatte ich noch nie das Vergnügen. Insofern kann ich mir auch nicht vorstellen, daß das überhaupt hinhauen kann!
    anscheinend geht allerhand
    Kunde möchte T14 49 cm (natürlich ohne WDVS)
    der Energieberater sagt, das ist kein Problem

    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    ...wobei ich vom T9 ungefüllt abraten würde. Dieser hat sehr dünne Stege. Auch an der Innen- u. Außenseite. Ein echter Bröselkeks. Habe da keine so tollen Erfahrungen. Besser den gefüllten (Perlite o. MiWo) mit kräftigen Außen- und Innenstegen.
    natürlich ist der ein wenig "filigran", und der gefüllte ist "stabil".
    ist halt eine Preisfrage.

    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    EUR 8.000 Mehrpreis. Wurde dieser vor oder nach dem Unterschreiben des Vetrages aufgerufen...?
    bei einem Haus mit 140 qm Wohnfläche kann ich mir diese Summe schwer vorstellen als Preisdifferenz von zwei ungefüllten Steinen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    21
    Euch schon einmal vielen Dank. Habe den GU bzw. den Verkäufer mal auf die Thematik Enev angesprochen und da wurde er ganz still :-). Wenn der GU hier schon "patzt" scheint er wohl nicht so zuverlässig zu sein (hatte aber bisher einen guten Eindruck gemacht - na ja bin mal auf die finale Reaktion gespannt). Und ja der Preisunterschied war T12 zu T9 36,5 beide ungefüllt. So ich nehme mal für mich mit wenn Neubau dann mit min. T9 wenn das Budget noch reicht besser T9 gefüllt - wobei das wohl noch mal ein schmerzhafter Aufpreis ist. Aber noch mal DANKE für Eure Antworten hat mir sehr geholfen - und unterschrieben ist noch nix :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Ich persönlich würde so ein GU nicht nehmen, der versucht blödsinn dem Kunden zu verkaufen. Ich würde auch nicht T9 36,5 cm heut zu Tage bauen. Mir persönlich wäre es zu wenig Dämmung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Naja T9-P (oder MW) ist schon recht gut, wenngleich es zum fast gleichen Preis den T8-P gibt. Da würde ich dann schon zum T8 tendieren. T10...T12 geht aber gar nicht (mehr).

    Der Mehrpreis von EUR 8.000 ist schon gewaltig. Bei geschätzten 180 - 200m2 Fassadenflläche wären das immerhin um die 40 EUR/m2 Aufpreis.

    Ein T8-P habe ich gerade eben verbauen lassen. Kosten je m2 (inkl. MwSt.): EUR 130

    Immerhin: Deine Verhandlungsposition ist ja nicht eben schlecht, wenn Du noch nicht unterschrieben hast....Ob der GU es drauf hat bleibt zu prüfen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen