Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847

    Terrassenüberdachung baugenehmigungsfrei?

    Hallo zusammen,

    irgendwie bin ich mir unsicher ob die geplante freistehende Terrassenüberdachung baugenehmigungsfrei ist.
    B-Plan, Baugrenze, Baubaungsfläche usw. sind geklärt. Ist auch min. 3m von Nachbargrünstück entfernt.

    Die Terrassenüberdachung Aufstellmaße Breite x Tiefe: 350 x 327 cm

    Name:  Fudnament Terrassen.png
Hits: 577
Größe:  5.1 KB

    Niedersächsische Bauordnung (NBauO) Anhang § 60 Abs. 1 steht:

    1.8 Terrassenüberdachungen mit nicht mehr als 30 m² Grundfläche und mit nicht mehr als 3 m Tiefe.

    Quelle:
    http://www.voris.niedersachsen.de/jp....psml&max=true

    Bei Bauamt habe ich erfahren, dass diese 3m Tiefe für Pfostenabstände gilt.
    Bei mir sind ist der Pfostenabstand 2,5m und 2,8m und Dachübstand an auf allen Seiten 35 cm. Also sollte passen?

    Terrassenüberdachungen steht jetzt ca. 35 cm (mit Dachüberstand) von der Hauswand entfernt. Also von Hauswand bis zum Pfosten sind es ca. 70 cm.
    Der Dachüberstand vom Haus (Bungalow) ist ca. 35 cm plus 10 cm Dachrinne.

    Also der Terrassenüberdachungen Dachüberstand überschneidet sich jetzt mit dem Dachüberstand vom Haus. Ist auch so gewollt.

    Nur zählt jetzt der Dachüberstand vom Haus dann noch zu Terrassenüberdachung? Und dadruch viel zu Tief?
    Irgendwie konnte mir das die gute Frau von Bauamt diese Frage nicht beantwortetn. Und nu?

    Wäre für einen Tipp sehr dankbar.

    Gruß Jan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terrassenüberdachung baugenehmigungsfrei?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Stell einen Antrag. Dann sollen die Dir schriftlich geben, dass er nicht erforderlich ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Stell einen Antrag. Dann sollen die Dir schriftlich geben, dass er nicht erforderlich ist.
    Was für einen Antrag? Einen richtigen Bauantrag, dann benötige ich ein Architekten? Statik ist vorhanden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen