Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Frielendorf
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    3

    Maurermeister Tipps zur Prüfung

    Guten Abend liebe Forumgemeinde,

    Ich stehe Kurz vor der Meisterprüfung (noch vier Wochen) und suche Leute die kürzlich ihre Meisterprüfung abgelegt haben..
    Leider findet man so wenig Informationen zur Prüfung daher bräuchte ich mal paar Tipps wie ihr euch vorbereitet habt..
    Gibt es irgendwelche bestimmten Themenbereiche die man sich unbedingt anschauen sollte die nicht in der Schule behandelt wurden ? Vielleicht Buchvorschläge die einem das Lernen etwas erleichtern ?Wäre sehr dankbar für hilfreiche aussagen


    mfg
    maerzemajo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Maurermeister Tipps zur Prüfung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauzeugs
    Beiträge
    646
    Meine Erfahrung: Halt dich zur Prüfung nicht zu viel an den wichtigen Dingen wie Normen und Regelwerken auf, sondern an die Literatur die ihr besprecht.

    Z.B. gabs doch mal den "Sackmann" Wendehorst und sowas?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Frielendorf
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    3
    Literatur haben wir eigentlich hauptsächlich nur mit dem Tabellenbuch gearbeitet...Bauphysik von europa haben wir teilweise auch durchgenommen. Sackmann und Wendehorst dürfen wir in der Prüfung nicht benutzen, daher auch nie mit gearbeitet..

    Bis jetzt habe ich mir als Lernbuch das Buch von Ht Bautechnik Prüfungsbuch Hochbau und 853 Fragen für Hochbau gekauft und durchgearbeitet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauzeugs
    Beiträge
    646
    Wenn man den z.B. Wendehorst nicht verwenden darf (o.ä.) wie will man dann Querschnitte,WY Werte, Verkehrslasten, Knicklängen usw. annehmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beruf
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Beiträge
    207
    Meister werden ist nicht schwer, Meister sein dagegen sehr ! Aber jetzt mal ganz im Ernst, vier Wochen vor der Prüfung, sollte man daß auf was man sich vorbereitet hat beherschen. Das schöne an der Meisterprüfung ist, daß das ganze erforderliche Wissen ganz zuletzt nähmlich in der Meisterprüfung
    abgefragt wird und bearbeitet werden muß. Und sich nicht in dämlichen Zwischenprüfungen auflöst. Das macht das ganze Wesentlich spannender.

    Aber einen Tipp kan ich dir schon mal geben. Sollte der praktische Hauptteil in einer Entwurfsplanung für ein Wohn oder Bürogebäude bestehen,
    solltest du nach dem der Grundriss ( Umriss ) klar ist, dich zu aller ersr der Erschließung des Gebäudes zuwenden, nähmlich der Treppenanlage.
    Viele der Prüflinge fertigen einen kopletten und gut aussehenden Grundriss um später, da ja die Zeit abläuft, schockierend festzustellen,
    daß da gar keine Treppe mehr rein passt. Und dann wird es mit etwaiigen Änderungen zeitlich verdammt eng.


    Grüße aus Bürstadt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Halbwissender Beitrag anzeigen
    Wenn man den z.B. Wendehorst nicht verwenden darf (o.ä.) wie will man dann Querschnitte,WY Werte, Verkehrslasten, Knicklängen usw. annehmen?
    In dem die nötigen Werte in der Aufgabe angegeben werden oder die entsprechenden Tabellen beigefügt sind.
    Wendehorst, Schneider & Co enthalten aber wesentlich mehr, was die Prüflinge vielleicht ohne Buch wissen sollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Frielendorf
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    3
    Die Tabellen bekommen wir in der Prüfung sonst wäre es ja auch unmöglich die Aufgaben zu bearbeiten...

    Danke für den tipp mit dem Grundriss!

    Beim Fachabi hat man auch eine grobe Richtung genannt bekommen auf die man sich vorbereiten sollte und das fehlt halt in der Meisterschule deswegen, dachte ich hier noch mal paar tipps von anderen Meistern zu bekommen.. Auf was man sich konzentrieren sollte .. In der Prüfungsverordnung stehen ja auch nur die Oberthemen...

    Klar sollte man jetzt schon gut vorbereitet sein aber so paar Informationen helfen einem immer noch mal bestehende Lücken auch abzudecken ..

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    In einer oder deiner Unternehmung sagt dir am Ende doch auch nicht anleitend jemand wie du etwas machen sollst. Das ist Sinn der Meisterprüfung - denke ich. Sieh es sportlich, es gibt einige fachliche Flöten auf dem Markt und die haben es auch geschafft zu bestehen. Vielleicht etwas weniger Druck und mehr Optimismus und mit der Prüfung wird's dann schon klappen. Aufgepasst in den Vorbereitungskursen hast ja sicherlich. Der größte nicht zu kalkulierende Punkt ist wohl die eigene Unsicherheit ob man den Stoff beherrscht oder nicht. Selbst wenn man es vergeigen würde hat man ja nicht "nur" einen Versuch

    [OT Ende]
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen