Ergebnis 1 bis 10 von 10

Traufenhöhe BauO NW von 1984

Diskutiere Traufenhöhe BauO NW von 1984 im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    OWL
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    39

    Traufenhöhe BauO NW von 1984

    Hallo,

    wir haben einen B-Plan von 1985, hier ist die Traufenhöhe mit 3,5m angegeben. Leider wird aber nicht beschrieben wie die Traufenhöhe zu messen ist.
    Es wird lediglich Bezug auf die BauO NW von 1984 genommen.

    Kann mit jemand sagen ob damals die Traufenhöhe anders definiert wurde?
    Mir wurde gesagt das es mal andere Festlegungen gab, z.B. Oberkante Regenrinne.

    Danke.

    Gruß
    André
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Traufenhöhe BauO NW von 1984

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    Traufhöhen und deren Bemessungspunkte (unten/oben) sind im B.-Plan festzusetzen.

    Das ergibt sich aus der Baunutzungsverordnung §18

    § 18 Höhe baulicher Anlagen
    (1) Bei Festsetzung der Höhe baulicher Anlagen sind die erforderlichen Bezugspunkte zu bestimmen.
    Soweit ich mich erinnere, gab es dieses Passus in der BauNVO von 1984 noch nicht, daher solche B.-Pläne wie deiner.

    Beim Bauamt nachfragen bzw. in der Örtlichkeit prüfen, was da seinerzeit genehmigt wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    OWL
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    39
    Hallo,

    danke für die Antwort, leider steht das aber nicht im B-Plan.
    Bauamt sagt Traufhöhe ab OK Gelände bis OK Dachhaut gemessen an der Außenwand.
    Das ist natürlich bei 3,50m nicht besonders viel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Du hast zwei Möglichkeiten:

    1) Die (übliche) Variante des Bauamts annehmen.
    2) Den B-Plan anfechten, weil die Definition der Ermittlungsmethode und des Bezugspunkts fehlen. Dann wird das ganze zum § 34-Gebiet, aber das Amt erlässt ggf. eine Sperre bis zur Rechtsgültigkeit eines neuen B-Plans!

    So oder so - Du gewinnst nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von multimania Beitrag anzeigen
    leider steht das aber nicht im B-Plan.
    Bauamt sagt Traufhöhe ab OK Gelände bis OK Dachhaut gemessen an der Außenwand.
    Das ist natürlich bei 3,50m nicht besonders viel.
    ist aber logisch!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Tafelsilber
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Arch
    Beiträge
    205
    Hier gibt es alte Bauordnungen aus NRW: http://nrw-baurecht.de/viewtopic.php?t=263
    und hier eine Synopse der alten BauNVOen (leider nicht komplett): http://nrw-baurecht.de/viewtopic.php?t=380
    Und hier die BauNVO 1977, die 1984 vermutlich galt: http://tom-luettringhaus.de/files/baunvo_77.pdf

    (In der BauO von 1984 ist aber nach schnellem überfliegen lediglich die "Wandhöhe" im §6 definiert und keine Traufhöhe.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Baufuchs
    Gast
    auch in der aktuellen BauO NW gibt es keine Definition "Traufhöhe".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    OWL
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    39
    Danke für die Infos, kann ich also nur so hinnehmen. Klagen halte ich auch für nicht besonders gut
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Stockstadt
    Beruf
    selbst.
    Beiträge
    920
    Welche Traufenhöhen sind denn in der Nachbarschft bzw betreffendem Gebiet gebaut??
    Vielleicht kann man daraus etwas ableiten

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    OWL
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    39
    ...ich muss mal durch das Gebiet fahren und mir alle Häuser ansehen die den gleichen Vorschriften unterliegen. Wir müssen leider zwei B-Pläne befolgen. Der ursprüngliche aus '85 und die Erweiterung aus den 90er. In dem neuen Plan wird eine Kniestock von 0,80m angegeben. Und auf den alten B-Plan verwiesen. Dort ist wiederum die Traufhöhe definiert. Und das mit 3,50m das beißt sich leider.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen