Ergebnis 1 bis 5 von 5

BayBO - 16m Privileg

Diskutiere BayBO - 16m Privileg im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Innsbruck
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    1

    BayBO - 16m Privileg

    Hallo zusammen!
    Trotz intensiver Recherche habe ich leider zu meiner Frage bezüglich 16m Privileg keine Antwort gefunden. Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen.
    Ich habe ein Grundstück auf dem mehrere Baukörper geplant sind. Ist es möglich das 16m Privileg auf jeden Baukörper anzuwenden oder darf ich es nur an zwei Außenwänden anwenden egal wie viele Gebäude auf dem Grundstück stehen?

    Danke für die Hilfe
    lg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. BayBO - 16m Privileg

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Normalerweise einmal 16 m und gut ist. Wenn ein Gebäude 20 m lang ist, dann musst du mit vier Metern weiter zurückspringen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    planfix
    Gast
    gilt für das gebäude, meine ich, und habe ich auch so schon genehmigt bekommen.
    wenn du also die abstandsflächen berechnest, dann gelten die ja auch immer je gebäude.

    und man könnte ja im zuge der abstandsflächenberechnung der einzelnen gebäude mit fiktiven "grundstücksgrenzen" versehen und falls es erforderlich wird das grundstück dort auch teilen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    ManfredH
    Gast
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    gilt für das gebäude, meine ich
    Sehe ich auch so.

    Dazu Zitat aus Simon/Busse, Kommentar zur Bayer. Bauordnung

    Randnr. 347 zu Art. 6:
    Die Regelung des Art. 6 Abs. 6 kann vor jeder Aussenwand eines Gebäude nur ein Mal in Anspruch genommen werden. Allerdings kann sie für mehrere Aussenwände eines Gebäudes oder für mehrere freistehende Gebäude auf einem Grundstück jeweils erneut Anwendung finden, auch wenn diese Gebäude mit der verkürzten Abstandsfläche gegenüber demselben Nachbargrundstück liegen. (VGH v. 25.3.1999 ...) Jedoch müssen die Gebäude, die auf einem oder mehreren Baugrnudstücken liegen können, zueinander die gesetzlich vorgegebene Tiefe der Abstandsfläche einhalten. Unterschreiten sie die Abstandsflächen soweit, dass sie wie ein Gebäude wirken, so ist Abs. 6 Satz 3 einschlägig.

    Und in Randnr. 356 steht:
    Nicht aneinandergebaut sind mehrere freistehende Gebäude, die, jedes für sich, das 16-m-Privileg des Absatzes 6 in Anspruch nehmen können (s. Rn. 347). Ist zwischen zwei Gebäuden der Abstand aber so gering und werden die vorgeschriebenen Abstandsflächen so wesentlich unterschritten, dass die zwei Gebäudewände vom Nachbargrundstück den Eindruck einer geschlossenen Gebäudewand vermitteln, sind diese als aneinandergebaut und wie ein Gebäude i.S. des Satzes 3 zu behandeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    Jepp - planfix und ManfredH haben Recht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen