Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38
  1. #1

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Aitrang
    Beruf
    DVD
    Beiträge
    30

    LV versus Mehrkosten

    Hallo zusammen,

    ich habe ein "kleines" Problem und wollte mal von unabhängiger Stelle eine Meinung einholen. Wir sind in der Endphase unseres Neubaus angelangt und unser Rohbauer möchte nun die letzte Rechnung stellen und hat uns eine Rechnung mit Mehrkosten vorgelegt (die liegt zuuuufälllig im Bereich 10%). Die Mehrkosten sind teilweise akzeptabel aber jetzt habe ich natürlich im Gegenzug auch das LV durchgesehen und einige signifikante Abweichungen feststellen können. Beispiel:

    1. LV: 48 m Rolladenkästen aus Ziegel IST: 11m
    2. LV: 138 m² Bitumenanstrich IST 111 m²)
    3. LV: 80 m² HLZ (24cm) für Garage IST 60 m²

    etc...

    Was er mir jetzt auch noch aufbrummen will ist die Nutzung des Gerüsts durch den Zimmerer, d.h. Gesamtrechnung geteilt durch 2 und 300€ für die Krannutzung durch den Zimmerer.

    Die Teilzahlungen zu den o.g. Positionen wurden bereits geleistet, ich hätte aber noch die Chance durch die letzte Rechnung die nicht-geleisteten Positionen wieder reinzuholen, richtig?

    Für ein Feedback wär ich dankbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. LV versus Mehrkosten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Häää???

    Wer hat die Massenberechnungen zu den bisherigen Rechnungen (so schlecht) geprüft???
    Wer hat den Maurer beauftragt, dem Zimmerer Kran und Gerüst zu überlassen??
    Wieso sollen unberechtigte Mehrforderungen durch berechntigte Massenkürzungen in den Rechnungen "ausgeglichen" werden???

    Sehr komisch, das alles!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    planfix
    Gast
    schlußrechnungspoker...
    was war vertraglich vereinbart?
    pauschalpreis, festpreis, regie,...BGB oder VOB? >< abrechnung nach aufmaß und tatsächlichen massen?

    gerüst- und krandiskussionen ist ähnlich. wenn vertraglich nichts vereinbart, kann er das in rechnung stellen. was wurde mit dem zimmermann ausgemacht? gerüst steht zur verfügung? ...kosten dafür?
    weder BU noch zimmerer müssen das herschenken. sie haben ja ebenfalls kosten dafür. wenn sie einen angemessenen preis verlangen, ist das so fair.
    standzeiten sowohl für kran wie auch gerüst dürfen berechnet werden. je nach nutzungsdauer kann sogar lieferung und aufbau zu tragen kommen.

    ...wenn der BU das nicht zur verfügung gestellt hätte, hätte man das extra liefern und bezahlen müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ja, aber wer hat dem BU gesagt, lass stehen??
    Der AG, der Zimmerer, der Bauleiter, der Nachbar ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Aitrang
    Beruf
    DVD
    Beiträge
    30
    Das LV ist die Vertragsgrundlage und darauf basiert auch der Auftrag. Die Anrechnung der Kosten ist ja auch berechtigt nur finde ich die Aufteilung etwas unfair 50/50, aber das ist eher das untergeordnete Problem.

    Das Thema ist jetzt dass ich für Positionen bezahlen soll (laut LV) die nicht vollständig geleistet wurden. Unten im LV steht: Arbeit wird nach Aufmass berechnet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    s.o.
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    was war vertraglich vereinbart?
    pauschalpreis, festpreis, regie,...BGB oder VOB? >< abrechnung nach aufmaß und tatsächlichen massen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Aitrang
    Beruf
    DVD
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Häää???

    Wer hat die Massenberechnungen zu den bisherigen Rechnungen (so schlecht) geprüft???
    Wer hat den Maurer beauftragt, dem Zimmerer Kran und Gerüst zu überlassen??
    Wieso sollen unberechtigte Mehrforderungen durch berechntigte Massenkürzungen in den Rechnungen "ausgeglichen" werden???

    Sehr komisch, das alles!
    Ich will einfach die Kohle die ich als Mehrkosten bezahlen soll wieder reinholen indem ich Sie gegenrechne durch nicht erbrachte Leisung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    planfix
    Gast
    Unten im LV steht: Arbeit wird nach Aufmass berechnet.
    und, wo ist das aufmaß?

    ... termin für gemeinsames aufmaß vereinbaren, aufmessen, neue rechnung, bezahlen. ferrdsch!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Giggerl Beitrag anzeigen
    indem ich Sie gegenrechne durch nicht erbrachte Leisung?
    und welche Leistungen wurden nicht erbracht, aber in Rechnung gestellt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von axel50
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Maurermeister
    Benutzertitelzusatz
    Bauleiter
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    und welche Leistungen wurden nicht erbracht, aber in Rechnung gestellt?
    das würde mich auch interessieren.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Gast23627
    Gast
    Hier stehts in #1

    1. LV: 48 m Rolladenkästen aus Ziegel IST: 11m
    2. LV: 138 m² Bitumenanstrich IST 111 m²)
    3. LV: 80 m² HLZ (24cm) für Garage IST 60 m²

    wer lesen kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Hier stehts in #1

    1. LV: 48 m Rolladenkästen aus Ziegel IST: 11m
    2. LV: 138 m² Bitumenanstrich IST 111 m²)
    3. LV: 80 m² HLZ (24cm) für Garage IST 60 m²

    wer lesen kann...
    Da steht aber nicht was in Rechnung gestellt wurde, sondern nur, dass weniger verbaut wurde als im LV "geschätzt" war. Die Abrechnung erfolgte wohl nach Aufmass und war auch so vereinbart.

    wer lesen kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Genau - wer lesen kann, liest nichts davon, dass die Mengen aus einer Massenberechnung entnommen sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Aitrang
    Beruf
    DVD
    Beiträge
    30
    Doch wer lesen kann ist schon klar im Vorteil...

    Was ist denn schwer zu verstehen wenn ich Schreibe: 48 m Rolladenkästen aus Ziegel IST: 11m .

    Das "IST" bedeutet in dem Fall: Das sind die tatsächlich verbauten Meter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    s.o.,
    alles entscheidend und bisher noch nicht beantwortet
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    s.o.
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    was war vertraglich vereinbart?
    pauschalpreis, festpreis, regie,...BGB oder VOB? >< abrechnung nach aufmaß und tatsächlichen massen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen