Werbepartner

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 60
  1. #1

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Grevenbroich
    Beruf
    Student
    Beiträge
    1

    Frage Nachträglich unterkellern?

    Hi
    Ich wollte fragen ob jemand weiß oder
    gar Erfahrung mit nachträglicher
    Unterkellerung hat?
    Bzw. ob das überhaupt möglich ist.

    Danke

    Benno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nachträglich unterkellern?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    ich meld mich mal ... iss meine Lieblingsarbeit und wenn die Unterkellerung in´s Grundwasser soll sprich eine Weisse Wanne werden soll noch viel lieber
    .
    was wollen Sie dazu wissen ???
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    bei Hamburg
    Beruf
    kfm. Angestellter
    Benutzertitelzusatz
    baute mit Bauträger
    Beiträge
    201

    interessiert mich auch

    ...gerade bei wasserdichtem Keller.

    - Geht es überhaupt?
    - Geht es bei jedem Boden?
    - Wie viel Platz muss dafür neben dem Haus sein?
    - Isses billiger als das ganze Haus abreißen und neu bauen?
    - Kann man pauschal einen Preis sagen (z.B. normaler Keller + X oder normaler Keller * X)?
    - Was muss man noch so wissen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    - Geht es überhaupt?
    .
    natürlich geht das ... hab ich ja bereits geschrieben unser Meisterwerk war ein denkmalgeschützes größeres Wirtsgebäude zu unterkellern ... und daß 30cm in´s Grundwasser hinein ... Besonderheit dabei es bestand bereits eine Teilunterkellerung ein denkmalgeschützter Gewölberkeller man einigte sich dahingehend das die Gewölbekappe sichtbar bleiben.
    .
    - Geht es bei jedem Boden?
    .
    "JA" aber der Aufwand hinsichtlich Unterfangung bei rolligen Böden ist ein anderer wie bei festen Böden ... natürlich sollte man vorab ein Baugrundgutachten erstellen damit man die Tragwerksplanung und Kalkulation dafür aufbauen kann.
    .
    - Wie viel Platz muss dafür neben dem Haus sein?
    .
    das wird alles von "innen" gemacht ... es ist nur eine Öffnung außen anzulegen damit man das Material rein- und rausbringt.
    .
    - Isses billiger als das ganze Haus abreißen und neu bauen?
    Kann man pauschal einen Preis sagen (z.B. normaler Keller + X oder normaler Keller * X)?
    .
    beim letzten Gebäude ca. 135qm Aussengrundfläche betrug die Sanierug ca. 75.000.- Euro, inkl. Tragwerksplanug mit Bewehrungsplänen,Werkplanung, und Bodengutachten ... die Ausführung dafür erfolgte in 6 Takten a. 1 Woche
    .
    - Was muss man noch so wissen?
    .
    das die Arbeit nix iss für schwache Nerven bzw. schlechtes Personal ... "plus" ein Tragwerksplaner gehört da einfach dazu (!)
    .
    P.s. wenn interesse besteht könnte ich ein paar aktuelle Foto´s von solchen Geschichten mal einstellen ... dafür müsste ich aber zuerst mal mit der Kamera raus um Bilder zu machen (iss aber ned viel Aufwand)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Hallo Josef,

    fingerheb - mich würde sowas sehr interessieren (weil ich nun mal neugierig bin). In meinem Baupraktikum (82) kam als erste Arbeit "niedrigen Keller tieferlegen", also untermauern. Das war damals richtig spannend (für so ein ahnungsloses Huhn). Daher bin ich auf Bauaufläufe solcher Geschichten "ganz wild".

    Da wir ja neulich festgestellt haben, dass Häuser komplett gehoben und verschoben werden können, wäre der Bau einer weißen Wanne schon interessant.

    Grüße!
    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    wie immer gehört da etwas mehr dazu wie einfach loszulegen.
    .
    das fängt bei der Berechnung des Tragwerkes an, geht dann weiter in
    die Einteilung der Takte natürlich zusammen mit dem Tragwerksplaner,
    bis hin zur Ausführungen.
    .
    bis ich die Bilder hab hab ich mir mal erlaubt einen Schnitt
    zur Ausführung zu legen ... soweit alles klar ???
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    es hat nicht zufällig jemand nen Grundriss und einen Schnitt von einem
    alten Gebäude ... da könnt ich die Takte mal einzeichnen und somit das
    mal vom Einzelablauf her abisserl erklären.
    .
    soll aber keine do-it-yourself Bastelanleitung werden ... dafür sind diese
    Ausführungen viel zu gefährlich (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Aha!

    War die bestehende Aussenmauer die Fundamentierung , bzw. Teil des alten Kellers?

    Kein Stress aber mit dem Einstellen, ich bin ab morgen sowieso den Rest der Woche unterwegs.

    Schönen Dank schon mal!

    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    in meinen Breitengraden

    war es üblich das die "SO" gekennzeichnete Aussenwand die Fundamentierung
    bzw. den Keller darstellt ... eine Fundamentverbreiterung gab´s bzw. gibts da selten ... die meisten dieser Aussenwände waren und sind 50-60cm breit ...
    Material meist abgesoffene Ziegelsteine die schon bessere Tage gesehn haben ... beim letzten Einsatz waren diese Wände sogar in Beton gegossen ... Mischungsverhältnis: 1 Teil Zement auf 100 Teile Grobkies
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Mülheim/Ruhr
    Beruf
    Bauunternehmer
    Beiträge
    164

    Hallo Josef

    wäre es möglich gewesen bis unter die Decke zu schalen, im Geschoss drüber löcher zu stemmen und bis unter die Decke zu betonieren??
    Gruss Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    So sah bei uns der Einstieg zu einer nachträglichen Unterfangung unter einem im Betrieb laufenden Schuhhaus aus. Hier entstand dann die Rampe, welche dann auch später abgegraben wurde und der Bereich dem Keller begeschlagen wurde.
    Aus diesem Bereich hier wurde dann das restliche Material des Aushubs rausgebaggert. Die Wanne wurde Zug um Zug weiter unter dem Gebäude vorgearbeitet. Die Lanzen dann im Baufortschritt gezogen. Das ganze steht ca. 70 über Fertig Rohsohle im Wasser. Die Feuchte läßt sich noch Gut erahnen.
    Leider kanhn ich auf die schnelle die Bilder der Eigentlichen Unterfangung nicht finden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    jetzt hab ich Foto´s gemacht und bin gar ned zufrieden damit ...
    im Keller iss es dunkel und ich war zu faul die Strahler anzuschalten
    das iss dabei rausgekommen (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm 2"

    die nächsten 3 Bilder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm 3"

    die letzten 2 Bilder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    @ christian

    wäre es möglich gewesen bis unter die Decke zu schalen, im Geschoss drüber löcher zu stemmen und bis unter die Decke zu betonieren??
    .
    beim Denkmalgeschützten Wirtshaus haben wir bis 25cm unter die Decke geschalt ... das ist aber eine Scheissarbeit beim betonieren bei dem du den 100ert Pumpschlauch kaum reinbringst und sich die Rüttelflasche dauernd verrhängt.
    .
    bei einem anderen BV haben wir die KG-Decke rausgenommen des war vom Arbeitsablauf das schönste Arbeiten.
    .
    natürlich kannste auch mit dem Segen des Tragwerksplaners Kennbohrungen DN 200 alle 50cm in der Decke anordnen und dann dort den Pumpschlauch bzw. Rüttler einführen ...
    iss aber auch ein ewiges Ein- und Ausschalten der Betonpumpe ... "plus"
    die Beischalarbeiten an die Decke darfste auch ned unterschätzen.
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Fenster nachträglich dicht machen
    Von Russi im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 19:17
  2. Garagen-Werkstatt nachträglich dämmen
    Von HeikoM im Forum Mauerwerk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 08:10
  3. Dach nachträglich dämmen
    Von R.B. im Forum Dach
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 10:01
  4. Brandschutz nachträglich herstellen
    Von BTopferin im Forum Dach
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.2004, 12:11
  5. Innenwand nachträglich als Stumpfstoß
    Von Hobbymaurer im Forum Mauerwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.01.2004, 17:19