Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    28

    Spanplatten zwischen Sparren. Austauschen?

    Hallo,
    wir haben ein Haus Bj. 74 gekauft. Im Dachstuhl befinden sie solche alten Spanplatten zwischen den Sparren (sind wohl auf auf die Aussenseite der Sparren angebracht). Darauf befinden sich wohl die Konterlatten.
    Diese (ich nenne sie so) Spanplatten sind hässlich, aber teilweise auch durch die Jahre und Umwelteinflüsse teilw. gebrochen bzw. verzogen. Ebenso denke ich mir, dass man in den 70ern in solche Platten nicht nur das biologisch unbedenklichste eingemischt hat.
    Wenn man durch den Bruch der Platten guckt, sieht man die Dachpfannen. Es scheint also nichts mehr zwischen diesen Platten und der Dacheindeckung zu sein.

    Kurzum: Ich möchte diese Dinger entfernen. Wodurch und vor allem wie kann ich sie ersetzen. Worauf muss ich achten? Was haben die überhaupt für eine Funktion?


    Anmerkung zu den Bildern: Die alte Glaswolldämmung von der Geschossdecke und in der Dachschräge wird fachgerecht entfernt, da sie zu gegebener Zeit durch eine Einblasdämmung ersetzt werden soll.

    Siehe diese Bilder:

    spanplatten_sparren_klein_01.jpg

    spanplatten_sparren__02_klein.jpg

    spanplatten_sparren_03_klein.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Spanplatten zwischen Sparren. Austauschen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Die hat man damals dazu benutzt, Staub, Schnee und Schlagregen aus dem Baukörper fern zu halten. Entfernst du diese, wird die Funktion nicht mehr gegeben sein. Du solltest dir um die Glaswolle in der kazogenen Wirkung mehr Gedanken machen als um die Platten. Die Platten solltest du drin lassen und bei einer irgendwann anstehenden Umdeckung entfernen lassen und gegen regensicherende Maßnahmen ersetzen lassen. Solange du nur die Geschossdecke beflocken willst, dann stören die Platten nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    28
    Danke für die schnelle Antwort.
    Die Glaswolle werde ich demnächst entfernen (vor allem, wegen der Beflockung und weil ich die alten Gipskartonplatten darunter gegen neue austasuchen will).
    Mit kazogener Wirkung meinst Du die Lungengängigkeit der Glaswollefasern, oder?
    Das Zeugs ist (wie auf den Bildern zu sehen): teilweise lose, teilweise in einer Bahn ausgelegt. Die Bahn befindet sich in einer Umhüllung aus Papier und einer art Alufolie.
    Ich wollte wie folgt vorgehen: Gasmaske (entsprechender Filter laut Verkäufer im Baufachhandel), Einweganzug, Einwegüberschuhe, Schutzbrille. Dann die Wolle gaaanz langsam und mit möglichst wenig Staubentwicklung in Plasticksäcke stecken und diese dann mit Duc-tape luftdicht verschließen. Säcke dann zur Deponie fahren und abgeben.
    Danach wollte ich (mit den gleichen Schutzmaßnahmen wie oben) die Geschossdecke feucht (nicht zu feucht) wischen. Wischlappen dann ebenso in einen Sack und zur Deponie.
    Ist das so richtg?

    Noch eine Frage zu den Spanplatten: Das Dach ist noch voll in Ordnung, es wurden in der Siedlung über 64 gleiche Häuser der Reihe nach gebaut und noch keines hat ein neues Dachund keiner hat Probleme. Deswegen wollte ich in den nächsten Jahren das Dach auch nicht neu eindecken lassen. Kann ich die Platten trotzdem entfernen und gegen neues Material austauschen?

    Danke für Deine/Eure Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Ja ich meine die Lungengängikeit der Fasern. Dein Vorgehen ist schon mal sehr löblich und gewissenhaft. Neben Wischen könntest du auch mit einem Sauger der Klasse H die Geschossdecke absaugen - macht sich vielleicht etwas einfacher. Falls du einen Dachausstieg hast oder die Möglichkeit zum Lüften, dann Fenster auf.

    Wie gesagt, lass die Platten drin. Das Gefummel was du da vor hast wird nichts bringen. So lassen und gut. Das Dach kannst dann machen, wenn es offensichtlich Defekte "wassereinbruch" zeigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Delmenhorst
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    28
    Alles klar, vielen Dank für Deine Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen