Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Köln
    Beruf
    Dipl.-Ing. TH
    Beiträge
    1

    Junkers ZWR 18-3 KE 21, Abgasrückstau

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    die Junkerstherme ZWR 18-3 KE 21, die sich im Keller eines Hauses mit 3 OGs befindet,ist heute nach etwa zwei Jahren einwandfreiem Betrieb auf Störung gegangen (Fehler A4, Abgasrückstau). Heute - 11.05.2015 - war warmes und schwüles Wetter. Der Schornsteinfeger hatte vor Jahren einen Rotor auf den Kamin gesetzt, der natürlich nur beim Entlüften hilft, wenn Wind geht. Vor zwei Jahren hat der Handwerker zusätzlich die Leistung der Therme zurückgenommen, was bis gestern geholfen hat.
    Nun meine Frage: Kann ich den passiven Rotor durch einen elektrisch angetriebenen ersetzen lassen,um so die Gefahr und Wirkung des Rückstaus zu vermeiden?
    Wer kann diese Arbeit für ein Haus in Köln-Mülheim anbieten?

    Camino
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Junkers ZWR 18-3 KE 21, Abgasrückstau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wie lang ist die Abgasleitung/Schornstein? Querschnitt?
    Hängt sonst noch etwas an dieser Leitung?

    Es gibt sogenannte "Rauchsauger" die mit einem el. Gebläse ausgestattet sind. Der verwendete Schornsteinaufsatz könnte hier nämlich das Problem noch verschärft haben, denn die Kiste braucht min. 15Pa, und die müssen sichergestellt werden. Ob es sich lohnt hier Geld zu investieren, das hängt auch vom Alter der Anlage ab. So ein Rauchsauger kostet inkl. Montage locker jenseits der 1.000,- €.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen