Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    36

    Dämmung unter Vorwand

    Hallo Experten,
    im Hauswirtschaftsraum im EG habe ich eine Vorwand gezogen, um Abwasser und Frischwasserleitungen zu verdecken. Dafür habe ich Dachlatten (8cm stark) auf die Wand geschraubt und mit OSB und Gipskarton verkleidet. Leider habe ich nicht bedacht, eine Dämmung zwischen Bodenplatte und Wand einzubringen.

    Nun komme ich aber nicht mehr so gut unten ran, da diverse Rohre davor laufen usw., um hier noch die 10cm Styropor der eigentlichen Dämmung einzubringen. Die fehlende Dämmung wird sicherlich zu einer massiven Wärmebrücke führen, die ich gerne vermeiden möchte.

    Daher meine Frage:
    Wie kriege ich den Zwischenraum noch gedämmt?
    Mit Dämmwolle ausstopfen (Durchfeuchtung von unten?) oder mit Bauschaum vollschäumen?

    Danke für die Antworten und einen schönen Gruß
    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung unter Vorwand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Homburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    52

    Keine Dämmung !?

    10 cm der eigentlichen Dämmung?
    Hast du eine innenliegende Dämmung im Ganzen Haus??
    Ich steig nicht ganz hinter dein Problem.
    Eigentlich würde ich sagen es gibt keine Wärmebrücke. Denn:
    Die Wand und/oder die Aussendämmung bringen den Wärmeschutz.
    Deine Vorwandinstallation bringen eine ZUSÄTZLICHE Dämmwirkung. Fehlt, wie hier beschrieben die Dämmlage in der Vorsatzschale dämmt aber die eigentliche Wand weiterhin genau so gut wie ganz ohne Vorsatzschale.
    Meist ist auch die Dämmung in I-Zellen oder Vorsatzschalen als Schalldämmung gedacht. Schall entsteht durch Schwingungen, hier durch Schwingungen der Installationen. Bettet man nun die Installation in weiche Stoffe ein, dämpft dies die Schwingung und reduziert somit den Schall.
    Von Vollschäumen würde ich abraten... aus verschiedenen Gründen.

    Sollte deine Frage nicht beantwortet sein (wie gesagt, ich werd nicht recht schlau aus deiner Beschreibung) setz mal eine Skizze rein oder so

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Dämmung in Schalung einlegen ?
    Von Josef im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 16:49
  2. Dämmung FBH EG/ Heizkörper UG
    Von matula im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 08:35
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 12:27
  4. Luft zwischen Vorwand und Außenwand
    Von Martin G. im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2005, 18:09
  5. Dämmung über Rolladenkasten
    Von D. Knuppertz im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.2003, 13:22