Ergebnis 1 bis 6 von 6

Luftblasen im Beton

Diskutiere Luftblasen im Beton im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    185

    Luftblasen im Beton

    Hallo,

    ich habe 75cm lange Betonpalisaden selbst gefertigt. Dabei ist mir aufgefallen, daß der mit Stochern verdichtete Beton auf den unteren 50cm praktisch keine Blasen ausweißt und im oberen Bereich Blasen vorhanden sind. Ich habe mich gefragt, warum das so ist. Aus dem Bauch heraus war der erste Gedanke, daß im unteren Bereich durch den höheren Druck die Luftblasen eher nach oben steigen. Als ich das mit Verstand prüfen wollte, stellte ich mir zwei gleichgroße Blasen vor, eine unten, eine oben. Da der Druck aber linear mit der Tiefe zunimmt, muß das Druck-Delta an einer einzelnen Luftblase unabhängig der Tiefe gleich groß sein und damit auch der Auftrieb. Also herrscht für die unteren Luftblasen kein größerer Auftrieb als im oberen Bereich. Dann kam mir in den Sinn, daß eine eingebrachte Luftblase im unteren Bereich durch den höheren Druck eine kleinere Ausdehnung hat als eine, die beim Einfüllen gleich groß war und im oberen Bereich aber landet. Dadurch müßte die Auftriebskraft ja noch geringer sein, als die der oberen, größeren Blase und die Kraft zum Aufsteigen müßte sogar noch geringer ausfallen. Lange Rede, kurzer Sinn, ich kann mir das mit der Verteilung der Blasen nicht erklären - zumindest nicht mit ein paar Minuten Nachdenken. Wer kann dazu was beitragen?

    Gruß Wolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Luftblasen im Beton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    ohne ein paar minuten ..... gestochert wird von oben

    durch stochern wird der nicht durchstocherte untere teil verdichtet , und im oberen teil werden immer neue luftblasen erzeugt ....

    deswegen wird beton normaler nicht durch stochern verdichtet ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    feelfree
    Gast
    Ich rate mal: Die Luftblasen steigen schon alle gleichmäßig auf, aber die unteren schafften es halt nicht bis ganz nach oben, bevor der Beton abgebunden hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    JamesTKirk
    Gast
    Wenn man sich betonierte Wände anschaut ist auffällig, dass die meisten Lunkerbildungen im Bereich der Wandkrone zu finden sind. Also kein unnatürliches Bild, was Du an Deinen Palisaden vorfindest. Dass sich die Luftporen dort häufen hängt mit der Verdichtung, der Konsistenz und der Schalung-Schalhaut / Trennmittel zusammen.

    Es wäre gut gewesen, auch bei den Palisaden den Beton lagenweise einzufüllen und jede Lage entsprechend der Konsistenz zu verdichten. Dies wurde vermutlich nicht gemacht, sondern die Schalung en block gefüllt, daher die Anhäufung der Luftporen im oberen Drittel.

    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    ... deswegen wird beton normaler nicht durch stochern verdichtet ...
    Das kann man so nicht sagen. Wie verdichtet wird (durch Rüttlern, Stampfen, Stochern oder auch gar nicht) ist hauptscächlich abhängig von der Konsistenz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    185
    Es wäre gut gewesen, auch bei den Palisaden den Beton lagenweise einzufüllen und jede Lage entsprechend der Konsistenz zu verdichten. Dies wurde vermutlich nicht gemacht, sondern die Schalung en block gefüllt, daher die Anhäufung der Luftporen im oberen Drittel.
    Das ist eine Annahme - aber eine falsche. Ich habe jeweils nur 1/3 eingefüllt und gestochert. Das gerüttelte Ergebnis ist übrigens eher schlechter, als das gestocherte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    JamesTKirk
    Gast
    Dann ist Stochern wohl deutlich zu wenig für die Konsistenz.
    Wie steif war denn der Beton ? War es eine Betoncharge oder mehrere ? Was für eine Schalung/Schalhaut wurde verwendet ? Welches Trennmittel ?
    Es gibt eine Menge Faktoren, die das beeinflußen und sich gegenseitig noch verstärken können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen