Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 53

Vor- und Nachteile verschiedener Bodenbeläge

Diskutiere Vor- und Nachteile verschiedener Bodenbeläge im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    96

    Vor- und Nachteile verschiedener Bodenbeläge

    Guten Tag Zusammen.

    Mein Rohbau steht nun, es sind alle Wände eingezogen, die Fenster eingebaut, die Treppe eingebaut und das Dach gedeckt.
    Das Ganze geht deutlich schneller als ich erwartet hab, aber mir ist schon klar das noch einige Gewerke fehlen.

    Das Haus wird eine Fussbodenheizung bekommen und ich mache mir schon länger Gedanken über die Oberböden die ich gern im Haus haben möchte. Bis jetzt war ich auf dem Standpunkt das ich mich im EG für Fliesen 75cm x 75cm in Betonoptik entscheide und diese logischerweise von einem Fachmann verlegen lassen werde. Im OG und im DG wollte ich selber Laminat verlegen. Fähigkeiten dazu sind vorhanden, habe selber mal eine handwerkliche Ausbildung absolviert und des öfteren Laminat verlegt, ist ja auch kein Hexenwerk.

    Ich war bis vor kurz irgendwie überhaupt nicht der Fan von Parkett und hatte mir da nie Gedanken drüber gemacht. Hab jetzt allerdings bei einem Freund schönes dunkles Eichenparkett gesehen und ich muss ehrlich zu geben, das sieht wirklich klasse und sehr hochwertig aus. Nach kurzer Recherche konnte ich in Erfahrung bringen das es auch Parkett gibt das man schwimmend verlegen kann und sich das kaum von der Verlegerei von Laminat unterscheidet ausser das man Nut/Feder zusätzlich verleimen sollte.

    Vom Preis her tut sich da glaub ich nicht viel zwischen den Fliesen in 75cm x 75cm und dem Parkett, Beides spielt sich in der Region 50-60€/m2 ab. Was sicherlich ein Vorteil ist das ich das Parkett selber verlegen würde und die Fliesen ein Fliesenleger verlegen müsste.
    Mein EG hat ca 60m2 und da würde sich wohl der ein oder andere Euro sparen lassen, aber mir kommt es hier nicht unbedingt aufs Geld an. Mir gefällt plötzlich einfach schönes echtes Holz. Ganz auf Fliesen im EG möchte ich aber nicht verzichten.

    Meine Idee wäre jetzt den Eingangsbereich/Flur, Gäste WC und Küche mit Fliesen auszustatten vom Fliesör und mit einer geraden Kante zum offenen Wohnzimmer abschließen zu lassen. Danach die komplett rechteckige Fläche vom Wohnzimmer in Eigenregie mit mit schwimmendem Parkett zu verlegen und das gleiche Parkett dann auch im OG und eventuell im DG zu verlegen.

    Spricht etwas dagegen, macht Parkett sind bei FBH ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vor- und Nachteile verschiedener Bodenbeläge

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    feelfree
    Gast
    Parkett ist wunderbar auch bei FBH. Aber bitte nicht schwimmend, sondern verklebt. Besserer Wärmeübergang, besseres Laufgefühl. Und wenn Du eine offene Küche hast, würde ich auch dort Parkett verlegen und auf so eine "künstliche Trennung" durch den Fußbodenbelag verzichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    96
    Dachte wegen zB Fettspritzer beim Kochen oder Gegenstände die vielleicht in der Küche ehr mal auf den Boden kommen Holz nicht so ideal wäre wie Fliesen.
    Wenn man den ganzen Boden verklebt ist das natürlich deutlicher Mehraufwand als das Ganze schwimmend zu verlegen.
    Ich muss mich da noch ein wenig einlesen denke ich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Ich finde die "Qualitätsanmutung" von schwimmend verlegtem Laminat oder Parkett nicht toll. Wenn Parkett, dann massiv und verklebt.

    In der Küche würde ich kein Holz machen ebensowenig im Esszimmer, vor allem wenn das auch der Weg auf die Terasse ist. Das ist aber auch eine Einstellungssache wie sehr man Angst vor Macken hat bzw. wie ungern man sie erträgt

    Wir tendieren derzeit zu Fliesen. Bedenken haben wir noch weil wir Angst haben es könnte dann zu sehr hallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    Hallo SirSydom,

    wir haben überall Fliesen und das mit dem Hallen ist kein Problem mehr, sobald die Bude möbliert ist. Anfangs sind wir da schon erst einmal erschrocken.
    Wir finden die Fliesen (italienisches Feinsteinzeug) toll - unempfindlich und pflegeleicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von rose24 Beitrag anzeigen
    unempfindlich und pflegeleicht.
    Keine Frage. Aber halt auch kalt und ungemütlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von rose24
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wasserburg am Inn
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    745
    Wir finden es mit FBH weder kalt noch ungemütlich. Aber das ist Ansichtssache. Und es war klar, dass dieses Argument wieder kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Dipl.Kffr.
    Beiträge
    633
    Wir haben fast überall (Eingang, HWR/Technik und Bäder/WC sind Fliesen) Parkett, Eiche massiv und verklebt, aber das Stäbchenparkett (die kleinen Stäbchen), das ist recht dünn.
    Super mit der Fbh, tolle Haptik + Optik und in der Küche bislang auch kein Problem.
    Unsere Nachbarn mit 2 kleinen Kindern sind allerdings nicht ganz so glücklich mit ihren (traumhaften!) Eichenbohlen in der Küche.
    Die Höhe des Fußbodenaufbaus musst du halt planen, damit das später auch passt, also möglichst früh Gedanken machen
    Durch das Stäbchenparkett lagen wir damit auch günstiger als geplant und haben es oben auch gleich verlegen lassen - wäre vielleicht eine Überlegung wert?
    Lässt das Laminat einfach weg..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von rose24 Beitrag anzeigen
    Aber das ist Ansichtssache.
    Das "kalt" ist keine Anssichtssache, sondern Tatsache, wie eben pflegeleicht und unempfindlich auch. Aktuell Außentemperatur 18 Grad, Innentemperatur 23 Grad, und der Fußboden im Bad ist kalt. Kalt in dem Sinne, dass man selbst mit Socken kalte Füße bekommt, weil eben die Fußwärme sofort abfließt. Länger als 5 Minuten will ich da nicht verbringen (deshalb liegt da auch noch ein Badteppich). Im Wohnzimmer für mich unvorstellbar. Aber ich akzeptiere gerne, dass andere damit kein Problem haben.
    Das "ungemütlich" ist aber in der Tat subjektiv.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von rose24 Beitrag anzeigen
    Und es war klar, dass dieses Argument wieder kommt.
    ja, er hat es schon wiederholt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    feelfree
    Gast
    Nicht so klar war jedoch, dass du hier auftauchst, wo es doch gar nicht um nicht funktionierende Grundrisse geht.
    Ich bin aber sicher, dass dein Beitrag hier den TE enorm weiterbringt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    hauptsache du kannst in deiner spezifischen art anderen beiträgen widersprechen - meinst du, das bringt den TE weiter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    meinst du, das bringt den TE weiter?
    Fragen wir doch den TE, welche Beiträge in diesem Faden jetzt nützlicher und weniger nützlich waren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    nähe Bremen
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    891
    Zitat Zitat von Rollo83 Beitrag anzeigen
    Meine Idee wäre jetzt den Eingangsbereich/Flur, Gäste WC und Küche mit Fliesen auszustatten vom Fliesör und mit einer geraden Kante zum offenen Wohnzimmer abschließen zu lassen. Danach die komplett rechteckige Fläche vom Wohnzimmer in Eigenregie mit mit schwimmendem Parkett zu verlegen und das gleiche Parkett dann auch im OG und eventuell im DG zu verlegen.
    Wir haben es fast genau so gemacht und sind sehr zufrieden, allerdings haben wir in einer Phase geistiger Umnachtung die Kinderzimmer mit Laminat belegt...

    Bestätigen kann ich, dass Laminat und Fliesen trotz FBH an den meisten Tagen im Jahr gefühlt kälter sind als das Fertigparkett.


    In der Hoffnung, dass Wiederholung einen Erfolg bringt hier nochmal der Hinweis auf den Wärmedurchgang
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    96
    Hört auf zu streiten !!!

    Also ein einzelnes Esszimmer wird mein Haus nicht haben, mein Grundriss ist sehr offen, im EG befindet sich nur eine Tür und zwar fürs GästeWC, ok und natürlich die Haustür, also ist mein Esszimmer quasi im Wohnzimmer integriert.

    Ich habe jetzt momentan zu Hause schwimmend verlegtes Laminat in der ganzen Wohnung, auch in der Küche und ich muss sagen, in der Küche so vor dem Herd bin ich damit nur mäßig zufrieden. Sonst ist das Laminat, ich sag mal OK. Unter dem Laminat liegen Fliesen und ich muss zugeben mit der Haptik der Fliesen war ich deutlich mehr zufrieden, allerdings sind die Fliesen einfach aus Ende der 70er Jahre und somit älter als ich und hässlich.

    Eine FBH besitze ich jetzt zur Zeit nicht und die kalten Fliesen haben mich nie gestört, nicht mal im Winter, da ich eigentlich immer etwas an den Füßen trage was in Richtung Hausschuhe geht.
    Also der Punkt mit "kalte Füße" zählt für mich persönlich erst mal überhaupt nicht.
    Frauen sehen das sicher wieder bissel anders.

    Zu Stäbchenparkett kann ich persönlich nur sagen geht für mich überhaupt gar nicht. Absolut 0,0 mein Geschmack. Für mich müssten es schon solche schönen langen Dielen sein.

    Der Estrichleger hat mir letzte Woche eine Mail geschrieben und gefragt was ich für einen Boden wünsch weil er danach die Höhe des Estrich wählen wird , nur aus dem Grund grübel ich jetzt wieder über die ganze Geschichte.

    Laminat werde ich im ganzen Haus nicht verwenden darüber bin ich mir schon im klaren, fürs OG und DG werd ich definitiv selber Parkett verlegen weil es einfach vom Gefühl her deutlich hochwertiger ist als Laminat.

    Das komplette EG nur mit Parkett fällt für mich eigentlich auch ehr weg da ich schon gerne zumindest im Eingangsbereich/Flur Fliesen haben möchte und ich denke in der Küche ist es auch die bessere Wahl.

    Die Frage ist jetzt halt entweder das komplette EG mit Fliesen oder im Wohnzimmer schönes Parkett und den Rest nur mit Fliesen.
    Es zieht übrigens ein Labrador mit ein hat da Parkett irgendwie Nachteile?

    Über Kratzer oder Macken hab ich übrigens jetzt nicht unbedingt Angst, Straßenschuhe werden in meinem Haus so wie in meiner jetzigen Wohnung definitiv nicht getragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen