Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Dannstadt-Schauernheim
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    15

    Carport mit Ziegeldach

    Hallo Leute,

    wir werden einen Carport bauen und wollen diesen auf der einen Seite an unserer Hauswand befestigen. (Siehe Bild)
    Nun habe eine Frage zur Befestigung des horizontalen Balkens an der Hauswand. Der Balken wird in Höhe der Betondecke zwischen EG und OG angebracht. Jedoch ist dort auch eine Dämmung aus Styrodur. Wie kann der Balken dort fachgerecht befestigt werden?

    Viele Grüße
    Christopher

    Name:  DSC_2809 (1).jpg
Hits: 748
Größe:  20.0 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Carport mit Ziegeldach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    feelfree
    Gast
    Gar nicht? Was sagt der Statiker?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Wie willst du die erforderlichen 22° RDN mit den in der LBO maximal einzuhaltenden mittleren Wandhöhen realisieren? Vermutlich gar nicht nehme ich an. Könnte also ziemlich eng werden mit dem gewünschten Ziegeldach, außer ihr seid alle nur 1,5m hoch?

    Ausgesteift wird das Ding nachher womit? Mit dem möglichen Schuppen? Oder soll das wirklich rechts x Meter frei auskragen? Von der Befestigung im Mauerwerk, ohne in Kaufnahme einer Wärmebrücke und vermutlich nicht unerheblichen Eingriffen in die Wand verabschiede dich schon mal und freunde dich lieber mit dem Gedanken an, an der Hauswand Stiele stehen zu haben die auf Fundamente ablasten. Genaues sagt dir dein Statiker!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    feelfree
    Gast
    Wieso ist denn die 22° Regeldachneigung hier so wichtig? Ist es nicht egal, wenn bei Regen und Wind das Auto nicht nur von der Seite, sondern auch von oben nass wird?
    Den Rest sehe ich aber genauso.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
    Wieso ist denn die 22° Regeldachneigung hier so wichtig? Ist es nicht egal, wenn bei Regen und Wind das Auto nicht nur von der Seite, sondern auch von oben nass wird?
    Den Rest sehe ich aber genauso.
    Weil es unsinnig ist am Ende bei 10 Grad oder was auch immer hier möglich ist eine Ziegeleindeckung zu erstellen. Weil, wie du richtig erkannt hast, die ungenügend regensicher ist und zumal in dem Gradbereich eh regelwidrig. Nur weil es ein Carport ist kann man murksen und dafür sorgen, dass sich Bauteile über ihre Bestimmung auffeuchten? Klar, kann der TS so entscheiden. Einen fachlichen Rat mach ich aber an Fakten fest und die bleiben immer gleich. Meine persönliche Sicht interessiert so lange nicht wie ich danach gefragt werde und diese auch als persönliche Meinung, fern der Reglementierung, verstanden wird

    Am Ende eh unwichtig, weil so wie gezeigt wird das eh nicht umgesetzt werden können. Schon gar nicht mit einer schweren Eindeckung aus Tonziegeln und evlt. zu erwartender Schneelast bei dem Standort des TS.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
    Wieso ist denn die 22° Regeldachneigung hier so wichtig? Ist es nicht egal, wenn bei Regen und Wind das Auto nicht nur von der Seite, sondern auch von oben nass wird?
    dann kann er das holzgestell auch weglassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Man könnte ja auch mit den Sparren an das Hausdach gehen, so fern es traufseitig steht und den Rest dennoch so ausbilden wie gewünscht an der Hauswand - mit waagerecht verlaufenden Balken. Darüber könnte man ggf. die Aussteifung realisieren, als minimale Lagerdecke nutzen, von unten schön verkleiden, Spots rein. Die Last geht über das Hauptdach auf die Außenwände - wenn die Statik der Wand mitmacht. Man hat keine Stützen, das Ziegeldach was ausreichend regensicher ist. Bleibt am Ende nur ein wenig Grips und Ästhetik den entstehenden Keil sinnvoll und passend zum Haus zu verkleiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    warum die bh sich immer solche hässlichen warzen ans haus knallen versteh ich überhaupt nicht.
    in rlp (dannstadt-Schauerheim ist pfalz) sind garagen und carports bis 50 qm grundfläche genehmigungsfrei, max länge auf einer grenze 12m, insgesamt sind auf allen grenzen 18 m erlaubt. grenzwandhöhe max. 3,20m, dachhöhe bei 3.00m abstand max. 4,00 m. max. dachneigung zur grenze 45°.
    ihr glaubt garnicht was da für verhunzte konstrukte rumstehen wo ich schon standsicherheits bedenken hab ohne dass es windet oder schneit.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Dannstadt-Schauernheim
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    15
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Ich habe mit einem Ingenieur gesprochen. Er gab mir folgenden Tipp. Der Balken soll jeden Meter an der Betondecke des Hauses verschraubt werden. Die Isolierung soll an diesen Stellen in den Maßen des Balkens herausgeschnitten und durch "Holzblöcke" ersetzt werden. Der Balken kann dann mit 12er Klebeanker montiert werden. Was haltet Ihr von dieser Idee? Ist diese Alternative nicht problematisch wegen Kältebrücken?

    Gruß
    Christopher
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    787
    Besser wäre, es steht eigenständig. Steht das Carport im Grenzbereich (0 bis 3m)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Dannstadt-Schauernheim
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    15
    Eigenständig ist leider nicht möglich. Ich habe genau 3 Meter Platz zum Grundstück des Nachbars.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    787
    Es gibt doch viele Grenzgaragen, die eigenständig stehen und sich im 3-Meter Feld zum Nachbarn befinden?!?
    Dachüberstand und Wandhöhen natürlich berücksichtigen.

    Kann man unter dem Balken an der Hauswand keine Pfosten stellen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Erstmal baust du dir da eine super dunkle Höhle und zum zweiten warum sollen 15cm an zusätzlicher senkrechter Stütze vor der Hauswand weh tun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Warum keine geeignete Eindeckung?
    Wäre weniger klobig und auch deutlich leichter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Heddesheim
    Beruf
    Aussendienstler
    Beiträge
    288
    Ich würde hier Doppelstegplatten / Hohlkammerplatten verwenden. Aber nicht unbedingt Baumarkt Qualität.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen