Ergebnis 1 bis 7 von 7

Fachhandel oder Baumarkt

Diskutiere Fachhandel oder Baumarkt im Forum Werkzeuge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Sachbearbeiter
    Beiträge
    19

    Fachhandel oder Baumarkt

    Hallo,

    bekommt man eigentlich immernoch im Baustoff Fachhandel besser Qualität als im Baumarkt?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fachhandel oder Baumarkt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Meistens ... alles ne Frage dessen was man will, des Budgets und des richtigen Händlers für den entsprechenden Produktbereich.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    Und bei gleicher qualität den wesentlich besseren preis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    UND man sollte auch nach Branche differenzieren.

    Es macht halt einen Unterschied ob ich Blumen kaufe, oder Fliesen oder Maschinen oder Werkzeug oder......... Baumärkte haben ein breites Produktspektrum, das aber selten in die Tiefe geht. Standardartikel gibt es, aber sobald es etwas exotisch wird, war´s das. Dann kriegt man zu hören "können wir Ihnen vielleicht besorgen". In einem Fachhandel für Blumen kriege ich zwar keine Kloschüssel, dafür habe ich eine große Auswahl an Pflanzen und die entsprechende Qualität, von der Beratung ganz zu schweigen. Im Baumarkt hingegen erklärt mir der Verkäufer aus der Fliesenabteilung, der zwischendurch an der Kaffeetheke ausgeholfen und Croissants verkauft hat, dass die blaue Blume besser ist als die Rote, da sie ja größer und teurer ist. Aha, dann weiß ich bescheid.

    Aber Baumärkte sind nicht grundsätzlich schlecht. Man kann auch im Baumarkt Ware der Marke xyz kaufen, und dabei handelt es sich sicherlich um das gleiche Produkt der Marke xyz das man auch im Fachhandel/GH bezieht. Die Frage ist dann eher, ob der Preis dann noch konkurrenzfähig ist. Das mag bei irgendwelchen Aktionen sicherlich zugunsten des Baumarkts ausfallen, aber oftmals sind die Preise nicht wirklich attraktiv.

    Wenn man schon den Handel betrachtet, dann muss man auch den Online-handel in einen Vergleich mit einbeziehen. Auch der hat seine Stärken und Schwächen.

    Und jetzt frage ich mich, warum der fridomann diese Frage stellt. Bist Du auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    65192 Marxheim
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    10
    Also ich habe auch schon vieles im Baumarkt gekauft und meistens war die Qualität auch in Ordnung. Klar gab es auch Ausreißer, aber die gibt es im Fachhandel auch. Da kann man genausogut Pech haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Dipl.- Ing. Arch
    Benutzertitelzusatz
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Beiträge
    1,205
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Aber Baumärkte sind nicht grundsätzlich schlecht. Man kann auch im Baumarkt Ware der Marke xyz kaufen, und dabei handelt es sich sicherlich um das gleiche Produkt der Marke xyz das man auch im Fachhandel/GH bezieht.
    hrmmm- meines Wissens nach haben z.B. Sanitärhersteller eine Baumarktlinie und eine Fachhandellinie. Kann jetzt nicht beschwören, dass das Produkt dann genau die gleiche Bezeichnung trägt, aber der Unterschied bei einem Wasseranschluß (also diese Schlauchverbindung vom Wasserrohr zum Wasserhahn- Leute es ist Freitag, ich komm grad nicht auf den Namen) von der gleichen Firma war deutlich. Gab natürlich auch nen Preisunterschied.

    EDIT: Wie es dann bei Sanitärobjekten aussieht weiß ich nicht.
    Geändert von Anda2012 (19.06.2015 um 09:45 Uhr) Grund: EDIT
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Anda2012 Beitrag anzeigen
    hrmmm- meines Wissens nach haben z.B. Sanitärhersteller eine Baumarktlinie und eine Fachhandellinie. Kann jetzt nicht beschwören,
    Darauf würde ich auch nicht schwören. Es wäre für einen Hersteller völlig unsinnig wenn er von einem Produkt 2 Linien fahren würde.

    Richtig ist, dass Hersteller natürlich Produkte in unterschiedlichen Preiskategorien entwickeln und fertigen, richtig ist auch, dass man damit verschiedene Vertriebskanäle bedient. Wenn ich aber das Produkt abc des Herstellers xyz kaufe, dann ist es egal ob ich das im Baumarkt, im Fachhandel, oder im Internet kaufe. Würden sich hinter der gleichen Produktbezeichnung unterschiedliche Produkte verbergen, dann wäre das im besten Fall Irreführung des Kunden, um nicht das Wort "Betrug" zu gebrauchen. Darauf würde sich kein Hersteller einlassen, die Konsequenzen wären verheerend, und für den Hersteller richtig teuer.

    Was gerne mal gemacht wird, dass ein Produkt als Einzelprodukt oder in einem Set verkauft wird. Dabei hat das Zubehör ja auch einen "Wert". Manchmal wird auch ein Produkt x etwas abgewandelt und dann als Produkt y verkauft. Da wird dann aus der Duschbrause "Warmduscher" die Duschbrause "Lauwarmduscher".

    Überlege mal, glaubst Du ernsthaft da sitzt beim Hersteller ein QS Mann am Band und sortiert am Ende aus, linker Eimer für den Baumarkt und rechter Eimer für den Fachhandel? Das Zeug wird gefertigt, geprüft, verpackt, und dann in´s Lager gesetzt, und von dort nach Bestelleingang ausgeliefert.
    Was ich schon erlebt habe, dass ein Kunde zu einem Hersteller gegangen ist, und von diesem ein Produkt hat fertigen lassen, das er dann unter seiner Eigenmarke verkauft hat. Das wäre aber wieder ein anderes Thema. Hier kann der Kunde je nach Bestellvolumen auch Einfluss auf die Fertigung nehmen. Das geht dann so weit, dass der Hersteller auch Produkte speziell für diesen Kunden entwickelt und produziert. Diese Produkte erscheinnen dann aber nicht unter dem Namen des Herstellers am Markt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen