Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Fertiggarage Beton oder Mauern?!

Diskutiere Fertiggarage Beton oder Mauern?! im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Schwelm
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    18

    Fertiggarage Beton oder Mauern?!

    Hallo Zusammen,
    Wir planen demnächst eine Doppelgarage für unser Haus und ich fand dir Idee einer Fertiggarage ziemlich gut.
    Die ersten Angeboten für eine Betonfertiggarage war ich jedoch ziemlich ernüchternd. 21-28T Eur fand ich ziemlich heftig.
    Die Garage soll 6 x 9m sein, mit großem elektronisch betriebenem Sektionaltor, einer Tür und einem Fenster hinten.
    Kann jemand sagen, was eine gemauerte Garage in etwa kostet?
    Was muss man bei dem Bauantrag beachten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fertiggarage Beton oder Mauern?!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast23627
    Gast
    Hallo,
    Kosten der Garage je nach Ausführung in etwa etwas mehr oder weniger.
    Genaueres erfahren Sie, wenn Sie die Garage durch einen Profi (Architekten) planen lassen und dann ausschreiben (lassen).

    Bauantrag s.o. oder wollen Sie den Bauantrag selbst "basteln"?

    Wenn ich Ihnen hier genau erklären würde was Sie beachten müssen, nutzt Ihnen das leider nichts. Für einen Bauantrag müssen Sie Bauvorlagenberechtigt sein...

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Heddesheim
    Beruf
    Aussendienstler
    Beiträge
    288
    Ich habe eine 6 x 7m Garage gemauert
    inkl. Bodenplatte
    inkl. Streifenfundamente
    inkl. Deckenplatte
    inkl. Abdichtung
    ohne Garagentor (ca. 2.000,00 €)
    ohne Außen / Innenputz (ca. 2.200,00 €)
    ohne Fenster (ca. 350-500 €)
    ohne Tür (ca. 800,00 €)

    für 15.000,- € angeboten bekommen.

    Dazu kommt Planung + Statik

    rechen alles mal hoch und du kommst sicherlich auf dasselbe heraus.

    Bei einer gemauerten Garage biste eben flexibler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Deustchland
    Beruf
    Dipl.-Ing. Univ. Architekt SRL
    Beiträge
    152
    Zitat Zitat von Krebsi86 Beitrag anzeigen
    ...
    Was muss man bei dem Bauantrag beachten?
    Hallo,

    in vielen Bundesländern ist die Errichtung einer Garage verfahrensfrei. Ob dies in Ihrem Bundesland auch der Fall ist, erfahren Sie auf Ihrer Gemeinde oder indem Sie in der Landesbaurdnung Ihres Bundelandes unter "Verfahresfreie Vorhaben" nachlesen.

    Wenn die Errichtung Ihrer Garage verfahrensfrei ist, bedeutet dies aber nur, dass Sie keinen Bauantrag stellen müssen und keine Baugenehmigung brauchen. Eine Prüfung Ihres Bauvorhabens vor der Errichtung durch die Bauaufsichtsbehörde erfolgt dann nicht. Sie sind aber nun selbst für die Einhaltung aller geltenden Vorschriften verantwortlich! Sie müssen zum Beispiel Abstandsflächen einhalten und Vorgaben eines Bebauungsplans oder Vorgaben einer gemeindlichen, zum Beispiel einer Ortsgestaltungssatzung beachten, falls es sie gibt!

    Auch diesbezügliche Informationen erhalten Sie auf der Gemeinde, oder Sie beauftragen mit der Durchführung Ihres Vorhabens einen Architekten, der dann dies alles für Sie erledigt.

    Gruß, Vitruvius
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Und nicht vergessen die Garage vermessen zu lassen. Es spielt keine Rolle ob die Garage verfahrensfrei ist oder nicht. Die Garage muss ab einer bestimmten größe vermessen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Deustchland
    Beruf
    Dipl.-Ing. Univ. Architekt SRL
    Beiträge
    152
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Und nicht vergessen die Garage vermessen zu lassen. Es spielt keine Rolle ob die Garage verfahrensfrei ist oder nicht. Die Garage muss ab einer bestimmten größe vermessen werden.
    Eingemessen werden müssen alle Gebäude, die nach Landesrecht liegenschaftsrechtlich relevant sind.

    Falls die Hauptanlage noch nicht eingemessen sein sollte, ließe sich dies gemeinsam mit der fertiggestellten Garage kostengünstiger erledigen, da nach den Gebührenordnungen der Länder bei zwei aufeinanderfolgeden Messungen einige Leistungen doppelt anfallen würden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von VITRUVIUS Beitrag anzeigen
    Eingemessen werden müssen alle Gebäude, die nach Landesrecht liegenschaftsrechtlich relevant sind.

    Falls die Hauptanlage noch nicht eingemessen sein sollte, ließe sich dies gemeinsam mit der fertiggestellten Garage kostengünstiger erledigen, da nach den Gebührenordnungen der Länder bei zwei aufeinanderfolgeden Messungen einige Leistungen doppelt anfallen würden.
    Ich wollte nur dazu schreinben weil die meisten denken: "verfahrensfrei = keine Statik, keine planung = keine einmessung". Stimmt aber so nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    Erdbewegung
    Unterbau 50 cm
    54 qm Bodenplatte
    12 m³ Mauerwerk
    54 qm Betondecke
    Dachabdichtung mit Leitungen zur Entwässerung
    60 qm Aussenputz
    50 qm Estrich,
    Tor 5 m
    evtl. Innenputz
    Fliesenbelag oder Kunststoffbeschichtung,

    Statische Berechnung
    Bauamt fragen was die benötigen
    Einmessung


    es läppert sich ....
    unter 25.000 Euros ?????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Schwelm
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    18
    Die Bodenarbeiten waren in dem Preis der Fertiggarage noch nicht dran.

    Habe Mittwoch einen Termin mit dem Tiefbauer, da neben den Bodenarbeiten fürs Haus such noch eine Zisterne hinzu kommt, werde ich auch das Fundament für die Garage mit anfragen.
    Mal schauen, was das dann ausmacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    65192 Marxheim
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    10
    Und, hat es viel ausgemacht? Würde mich echt mal interessieren wie es weiter ging!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Schwelm
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    18
    Naja der Tiefbauer konnte mir noch keine Zahlen nennen, da wir die Höhen noch nicht hatten.

    Vermesser war jetzt aber da und der Architekt macht uns in 2 Wochen genaue Pläne anhand derer der Tiefbauer kalkulieren kann.

    Update folgt

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Schwelm
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    18
    Besser spät als nie.
    Kurzer Zwischenstand
    Fertiggarage 30000 EUR
    Gemauert 45000 Eur


    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen