Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    FranksBude
    Gast

    Sturzhöhen zu gering - wie aufwendig ist das Versetzen der Stürze?

    Tach zusammen,

    Ich bin aktuell Bauherr für das zukünftige Heim von meiner Familie und mir. Einen Bauleiter kann ich mir leider nicht leisten, daher muss ich mich überall immer ein bisschen einarbeiten - so wie hier:

    Am Wochenende habe ich festgestellt, dass unsere Maurer im (Wohn-)Keller statt 2,135m nur 2,01m Sturzhöhe (ab OKFF) verbaut haben, obwohl im Plan steht, das alle Türöffnungen eben 2,135m hoch sein sollen. Jetzt verstehe ich auch, warum der Polier so interessiert gefragt hat, ob ich auch die Stürze ausgemessen hätte, als ich die Wände vermessen habe...

    Ich wüste jetzt gern, bevor ich in die Diskussion einsteige, mit welchem Schaden für den Bauunternehmer ich es hier zu tun habe. Sechs Stürze sind in tragenden Wänden, zwei nicht.

    Meine Vorstellung vom Ablauf wäre laienhaft so:
    - (vorhandene) Doka mit Balken parallel zur Öffnung setzen
    - halbe Steine oberhalb des Sturzes herausmeißeln oder zerstören
    - Sturz lösen, anheben, mit halben Steinen und Mörtel unterfüttern
    - aushärten lassen (reicht ein Tag?)
    - Doka entfernen

    Die Dauer der obigen Tätigkeiten kann ich nur schwer einschätzen - daher eben auch, wie hoch die Kosten sind. Was meint ihr?

    Am Freitag könnte ich ggf. mit auf den Bau - zumindest für das Kaputthauen reicht es handwerklich auch bei mir, wenn die Dokas gesetzt sind und die Stürze von einem der Maurer passend wieder eingesetzt werden. Müsste ich ja wahrscheinlich nicht, aber wenn das zum Frieden beiträgt...

    Gruß,
    Frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sturzhöhen zu gering - wie aufwendig ist das Versetzen der Stürze?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    warum machst du dir gedanken über eine fehlebehebung, die der bauunternehmer machen muss. wenn du ihm dabei hilfst als baustoffhinundhertransportfacharbeiter, ist das doch genug.

    ich nehme mal an, es handelt sich um eine tragende wand und die decke ist drauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    FranksBude
    Gast
    Hi und vielen Dank für die Antwort!

    Ja, es sind wie beschrieben größtenteils tragende Wände und drüber ist nicht nur die Decke, sondern mittlerweile schon im DG gemauert.

    Dann frage ich mal anders - und kürzer:
    Ist das Versetzen statisch/technisch schwierig oder kein Problem?
    Wie lang dauert das Versetzen eines Sturzes ca.?

    Danke,
    Frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ohne genaues zu kennen: 2 mann je 4 bis 8 stunden.

    die hilfskonstruktion muss stehen bleiben, bis der mörtel abgebunden und belastbar ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Dipl.- Ing. Arch
    Benutzertitelzusatz
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Beiträge
    1,205
    Und wieso lässt Du es nicht auf 2,01? Ist doch eh ein Standardmaß und die Türen sind in der Höhe um einiges günstiger. ( wobei 2,135 immer häufiger verwendet wird)

    Wenn Du anscheinend schon so sehr sparen musst...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast
    ich denke mal er wird das auf 2.01 lassen, dem BU aber einen Abzug in Höhe der Mängelbeseitigungskosten machen wollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Sechs Stürze sind in tragenden Wänden, zwei nicht.
    ohne genaues zu kennen: 2 mann je 4 bis 8 stunden.
    hallo
    das je bezieht sich wohl auf je sturz.#

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    Ach was ,pro sturz ne halbe stunde muss reichen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Deustchland
    Beruf
    Dipl.-Ing. Univ. Architekt SRL
    Beiträge
    152
    Zitat Zitat von FranksBude Beitrag anzeigen
    Tach zusammen,

    Ich bin aktuell Bauherr für das zukünftige Heim von meiner Familie und mir. Einen Bauleiter kann ich mir leider nicht leisten, daher muss ich mich überall immer ein bisschen einarbeiten - so wie hier:

    Am Wochenende habe ich festgestellt, dass unsere Maurer im (Wohn-)Keller statt 2,135m nur 2,01m Sturzhöhe (ab OKFF) verbaut haben, obwohl im Plan steht, das alle Türöffnungen eben 2,135m hoch sein sollen. ..
    Hallo,

    ist denn diese Leistung bereits abgenommen?

    Gruß, Vitruvius
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Münsterland
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    28
    Hi,
    entschuldigt die späte Rückmeldung, aber meine Registrierung wurde gelöscht, weil sie die Anforderung nicht erfüllte...ist das Münsterland bei der Ortsangabe nicht genau genug? Egal, wie auch immer, jetzt bin ich zurück.

    Wie nimmt man offiziell die Leistung ab? Die Abschlagszahlung ist erfolgt, ich habe aber die Höhen jetzt erst realisiert.

    Heute war der Polier leider nicht da, aber einer der Maurer hat von einer Schicht mit drei Mann gesprochen - für alle acht Stürze...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    münsterland reicht schon , nur die berufsangabe liess zu wünschen ........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo
    das je bezieht sich wohl auf je sturz.#

    gruss aus de pfalz
    genau - pro sturz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Wie hoch wird denn der Fußbodenaufbau ?

    Üblicherweise wird in den Plänen bei Sturzhöhen grundsätzlich das ROHBAUMAß angegeben.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    nicht immer, in vielen plänen wird die höhe ab oberkante fertigfußboden angegeben. eine sache der plandefinition.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    nicht immer, in vielen plänen wird die höhe ab oberkante fertigfußboden angegeben. eine sache der plandefinition.
    Ist das aber nicht für den Maurer zu schwer / aufwendig ? Ich meine die Ausführungspläne werden doch immer gefordert, damit halt keiner sich irgendein Maß zusammenrechnen muss, sondern nur in den Plan schauen muss. Nimmt der Maurer nun diesesn Plan, und da ist die Sturzhöhe von OKFFB angegeben, muss er ja noch den Fußbodenaufbau dazurechnen. Macht doch für nen Rohbau keinen Sinn, oder ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen