Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    6

    Frage Kostenschätzung für eine Split Klimaanlage

    Schönen guten Abend

    Kennt sich hier jemand evtl. mit Klimaanlagen aus und könnte mir ungefähr sagen, was ich für ein Split-Klimagerät mit Montage zahlen müsste?

    Wir wohnen im Dachgeschoss und die Klima soll für den Wohnbereich (nach oben mit Balken offen, 33 m2) und für das Schlafzimmer (19 m2) sein. Die Räume sind durch eine Wand getrennt, welche an einen größeren überdachten Balkon (12 m2) angrenzen.

    Außerdem würde mich interessieren, was es für Möglichkeiten gäbe, wenn irgendwann aus dem Balkon ein Wintergarten wird. Dann dürfte das Außengerät ja wahrscheinlich nicht mehr auf den Balkon. Kann man es dann direkt auf dem Dach montieren? Oder evtl. mit einer Art Verlängerungskabel irgendwo an die Außenwand?

    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kostenschätzung für eine Split Klimaanlage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    Außengerät auf Dach geht meistens zu machen, das hat sogar den Vorteil, daß das Kondenswasser einfach in die Regenrinne laufen kann.
    Preis für Gerät ist abhängig von Leistung + Montage.
    Suche im web, oder Ö nach Klima und Kälte, dann findest Du jemanden in Deiner Region, der Dir sicherlich auch einen festen Preis macht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    6
    Hallo Planfix,

    ja das habe ich bereits gemacht. Habe 3 Unternehmen angeschrieben, aber bisher keine Reaktion. Da ich einfach nur eine ungefähre Kostenabschätzung (kostet sowas 1000€, 4000€, 6000€) benötige, wollte ich mal hier im Forum fragen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    planfix
    Gast
    ab 5-7 k€, je nach Fabrikat, für eine ordentliche Ausführung, da min. 3 innengeräte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    6
    Du meinst zwei Innengeräte oder?

    Eines für das Schlafzimmer und eines für den Wohnbereich

    Hab mal geschaut, da müsste ja dann das hier für 1339 € reichen oder?


    + dann nochmal so ein Innengerät
    + Montage aufm Dach
    Geändert von R.B. (12.06.2015 um 18:37 Uhr) Grund: link entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Energieelktroniker
    Beiträge
    493
    Also du bekommst ein Duo Split Klima mit zwei Innengeräten, einem Außengerät und sämtlichem Zubehör schon für 1600,- Euro. Dazu noch einen Dachhalter kaufen.

    Vormontieren kannst du das Problemlos selber. Die Hersteller der sog. "Baumarktgeräte" bieten fast alle einen Inbetriebnahmeservice an, der zwischen 200 und 400 Euro kostet und die fachgerechte Inbetriebnahme gewährleistet.

    Die Qualität dieser Geräte steht den großen Markennamen in nichts nach. Habe selber so ein Gerät nun den 6. Sommer im Einsatz, ohne das ich einen Leistungsverlust feststelle.

    Wenn ich dann hier von 5000-7000 Euro lese, kann einem ja schwindlig werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Zitat Zitat von zille1976 Beitrag anzeigen
    Die Hersteller der sog. "Baumarktgeräte" bieten fast alle einen Inbetriebnahmeservice an, der zwischen 200 und 400 Euro kostet und die fachgerechte Inbetriebnahme gewährleistet.
    Wenn ich mit etwas schlechte Erfahrung gemacht habe, dann mit dem Installationsservice von Baumärkten..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Energieelktroniker
    Beiträge
    493
    Ich denke das kommt immer auf die Region an. Das sind ja i.d.R. dieselben Firmen die vor Ort ansässig sind.

    Und wenn der Monteur schlampig arbeitet, tut er das auch bei den Geräten die sein Chef selber verkauft hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    planfix
    Gast
    Das sind ja i.d.R. dieselben Firmen die vor Ort ansässig sind.
    irrtum, ich kenn keinen der das hier machen würde.
    für billgschrott noch gewährleistung geben. ne danke!

    3 räume = min. 3 innengeräte
    balken offen spricht für m³ also vielleicht sogar 2 innengeräte in diesen raum. ... das wäre event. nr. 4?
    schlafzimmer... da denke ich auch an geräusche, also wenn, dann was ordentliches mit ausreichender leistung und wenig geräusch, oder finger weg!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Als DIY-Lösung ist das ganze für unter 1000 Euro zu haben. Die billigen Baumarkt-Geräte sind natürlich lauter als die Markengeräte, dafür kosten sie nur ein Bruchteil. Allerdings könnte es schwierig werden, Service und Ersatzteile zu bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Energieelktroniker
    Beiträge
    493
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    irrtum, ich kenn keinen der das hier machen würde.
    für billgschrott noch gewährleistung geben.
    Zum Glück besteht Deutschland nicht nur aus Ingolstadt.

    Ich kenne hier in der Region schon 4 Unternehmen, die das machen. Und die Gewährleistung trägt immer der Händler. Bei Installation durch einen Fachbetrieb springt die Garantie des Herstellers ein.

    Für den Installateur ensteht dort kein Nachteil.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Vielleicht noch für andere interessant.
    Ich habe gerade Angebote für den Austausch einer bestehenden Anlage auf ein ME 3,5 kW A+++ im Bereich von 2.600 bis 3.600 € vorliegen. Gerätepreis findet sich im Netz so ab 1.500 € (in Deutschland). Der Rücklauf in den letzten Wochen war dabei sehr bescheiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    926
    Zitat Zitat von Basti85 Beitrag anzeigen
    Schönen guten Abend

    Kennt sich hier jemand evtl. mit Klimaanlagen aus und könnte mir ungefähr sagen, was ich für ein Split-Klimagerät mit Montage zahlen müsste?

    Wir wohnen im Dachgeschoss und die Klima soll für den Wohnbereich (nach oben mit Balken offen, 33 m2) und für das Schlafzimmer (19 m2) sein. Die Räume sind durch eine Wand getrennt, welche an einen größeren überdachten Balkon (12 m2) angrenzen.
    Einfache "Inverter" Geräte (unbedingt auf das Wort "Inverter" achten, sonst bekommst Du die billigste PWM-Außeneinheit!) kosten ab ca. 299€, was ordentliches (D*****, S******, M*********,P********) kosten ca. 500€ (Außen+Inneneinheit).

    Ein High-COP Split-Inverter (von Mi*******) kostet ca. 800-1000€, lohnt sich meines erachtens aber auf dauer.

    Wenn es ein Multisplit werden soll (nur eine Außeneinheit + mehrere Inneneinheiten) ist das System teurer als jeweils mehrere Einzelgeräte). Eine mir bekannte Firma montiert ein Einzelgerät (kein Multi) für ca. 200-250€ je nach Lage/aufwand + MWST.

    Multisplit ist IMHO nicht zu empfehlen, da es weniger effizient arbeitet, wenn z.b. nur eine Inneneinheit an an (und die andere aus) - außer man hat keinen Platz für mehrere Kompressoren.

    Montage kann man *theroretisch* selbst durchführen, benötigt werden nur: Bohrhammer, Kupferrohr-Abschneider + Kalibrierer, Vakuumpumpe mit Gauge und ein paar normale Werkzeuge (und natürlich handwerkliche Kenntnisse!).

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    926
    Zitat Zitat von zille1976 Beitrag anzeigen
    Vormontieren kannst du das Problemlos selber. Die Hersteller der sog. "Baumarktgeräte" bieten fast alle einen Inbetriebnahmeservice an, der zwischen 200 und 400 Euro kostet und die fachgerechte Inbetriebnahme gewährleistet.
    Die Qualität dieser Geräte steht den großen Markennamen in nichts nach.
    Einspruch.... habe selber seit 2J so einen "Baumarkt-Inverter" im Einsatz und von Anfang an Probleme.... ja das Gerät funktioniert, aaaaber..... viel zu laut im Vergleich mit den anderen 2 Markengeräten. Irgendwann hat sich hinten ein Blech locker gemacht und das einzige was blieb war einen alten Schwamm zwischen das Blech und das Gehäuse zu klemmen (sonst Traktorgeräusche...). Nach 2 Jahren fing das Ding plötzlich an zu brummen, selbst wenn es innen aus ist... tja funktioniert noch... aber so eine Brummgurke kommt hier nicht mehr ins Haus. Wenn das Geld mal da ist, kommt dieses Sche**** Baumarktteil auf die Schrotthalde.
    Die beiden anderen "Markengeräte" seit 2 Jahren TOP! (M+P).

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Baufuchs
    Gast
    DIY Lösung?

    Dann sieh dir mal die Garantiebedingungen der Baumärkte an. In der Regel ist die Gewährleistung bei Selbstmontage ausgeschlossen, es wird Montage durch Fachbetrieb verlangt! Steht bloß nicht außen auf dem Karton.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen