Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Studentin
    Beiträge
    2

    Müssen feuchte Sandstein-Fassaden atmen können? Horizontalsperren?

    Angenommen ein Altbau hat einen (ca. 2m hohen) Sandsteinsockel.
    Durch aus dem Erdreich aufsteigende Feuchtigkeit ist dieser Sandstein schon etwa spröde/spröde/bröselig.

    Die WEG überlegt nun eine Horizontalsperre durch eine Art Epoxyharz einzupressen um zukünftig die aufsteigende Feuchtigkeit zu blockieren.
    Einige sind aber der Auffassung dass dies nicht passieren soll da der Sandstein "atmen" soll.

    Was ist richtig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Müssen feuchte Sandstein-Fassaden atmen können? Horizontalsperren?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    JamesTKirk
    Gast
    Was sagt denn Euer Planer dazu ???

    So eine Maßnahme muss, damit sie zum Erfolg führt, geplant werden. Wer hat Euch denn gesagt, dass da eine Horizontalsperre hin muss ??? Was wurden für Alternativen genannt ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    genau, wer sagt denn, dass es aufsteigende Feuchtigkeit ist?
    Sehr häufig, wenn nicht viel häufiger ist die Ursache für feuchte Wände eine Salzbelastung, z.B. aus früherer organischer Belastung, Salzen aus dem Baugrund, im Material schon vor Bauerstellung enthaltene Salzbelastung oder eine Streusalzbelastung

    ganz davon abgesehen: warum soll denn die Wand trocken sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen