Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    Student
    Beiträge
    2

    Zweilagige Trittschalldämmung - 2mm + 3mm = 5mm ?

    Huhu ihr Bauexperten,

    Die Kurzversion:
    zweilagige Trittschalldämmung durch 2mm PE-Folie + 3mm andere noch zu erwerbende Dämmung = 5mm unter Laminat in Ordnung?

    Die Vollversion:
    Ich ziehe demnächst mit meiner Freundin in eine frisch sanierte 3-Zi-Whg zur Miete. Allerdings gibt es im Flur und in den drei Zimmern noch Boden zu verlegen. Wir haben uns dabei für zwei verschieden helle Sorten Laminat entschieden, inkl Sockelleisten und Trittschalldämmung im Sinne von 2mm PE-Folie, da wir wohl wegen unseres Alters nicht ewig in der Wohnung bleiben und zum Laminat einen Zuschuss des Vermieters bekommen, die beste Variante. Dieser hat eine Dämmung mit Mindeststärke 3mm gefordert.
    Das Haus ist ein Altbau um ca 1960 und wir sind im 3.OG. Die Decke besteht allerdings nur aus Beton, darüber nicht schwimmender Estrich und direkt darauf ein verklebter jahrzehnte alter PVC-Belag.
    Die Wohnung wurde vermietet wie gesehen und wir sollen auf den PVC verlegen. Möglich ist das, klar, ich mache mir allerdings stark Gedanken wegen des Trittschalls. Wir sind zuhause eher ruhige Genossen, jedoch will ich keine Mieter unter uns belästigen. Der bestellte Laminat hat eine extra Wachsschicht, welche beim einklicken während des verlegens in die Zwischenritzen läuft und sich dort verfestigt, was zumindest leichte Verbesserung des Klackerns geben könnte. Jetzt habe ich überlegt eine zweilagige Dämmung, also die PE-Folie 2mm und darüber noch mal Schaumstoffplatten 3mm zu legen. Gäbe es hierbei Probleme hinsichtlich des Materials, vertragen sich denn alle Dämmstoffe? Ist zweilagige Dämmung in Ordnung bzw sind 5mm zu dick oder ähnliches? Und noch die Zusatzfrage.. sollte ich darunter noch eine Dampfbremse verlegen? PVC sollte eig dazu dienen, noch dazu PVC sowie Estrich jahrzehnte alt, allerdings ist eine Dampfbremsfolie ja nicht allzu teuer und gesetz des Falles es ist doch etwas habe ich am falschen Ende gespart.
    Freue mich auf eure Meinungen

    MfG Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zweilagige Trittschalldämmung - 2mm + 3mm = 5mm ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Es gibt auch fertige 5mm Trittschalldämmung. Habe ich bei mir verwendet zwecks Höhenausgleich mit den Fliesen im Flur.
    Ob Folie ja oder nein - darüber lässt sich gerne mal streiten. Richtig ist aber wohl, dass die Garantie erwartet, das du mit Folie drunter arbeitest. Und wenn du eh schon den Rest kaufst, kannst du ja nochmal etwas Folie mit in den Einkaufswagen werfen... die paar Euronen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    Student
    Beiträge
    2
    Heyho,

    Jep ich weiß. Ging hauptsächlich darum dass von besserer Hälfte schon die Komplettpakete geordert wurden und da eine 2mm PE-Folie zur Dämmung beiliegt. Daher überleg ich ob es geht zwei Lagen zu benutzen oder ob das Probleme bereiten könnte^^
    Mit der Dampfbremse ja, das untermauert meine Meinung. Dann werde ich die auf jeden Fall legen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Die Decke besteht allerdings nur aus Beton, darüber nicht schwimmender Estrich und direkt darauf ein verklebter jahrzehnte alter PVC-Belag.
    Die Wohnung wurde vermietet wie gesehen und wir sollen auf den PVC verlegen. Möglich ist das, klar, ich mache mir allerdings stark Gedanken wegen des Trittschalls.
    Kein schwimmender Estrich vorhanden: Von Laminat daher eher abzuraten, da es selbst mit Tritschalldämmung Probleme geben könnte. Wenn es aber gleichwohl ausgeführt werden soll, dann ist eine hochwertige Trittschalldämmung unbedingt anzuraten. Insofern auf das geprüfte Tritschallverbesserungsmaß von 20 dB achten und auch auf eine gute Gehschallverbesserung.

    Was Deine PE-Folie bringt, kannst Du dem Datenblatt entnehmen. Verlegen von 2 Lagen PE-Folie übereinander bringt keine Verbesserung!

    Eine Dampfbremse oder Dampfsperre benötigst Du nur dann, wenn im Betonboden noch Feuchtigkeit sein sollte, was aber aufgrund der langen Liegezeit eher unwahrscheinlich ist. Die Boden muß allerdings eine hinreichende Ebenheit aufweisen, so dass gegebenenfalls noch eine selbstnivellierende Bodenausgleichsmasse aufgebracht werden muß. In diesem Falle wäre eine Dampfsperre erforderlich. Es gibt hochwertige Trittschalldämmmatten mit integrierter Dampfsperre, z.B. Wineo sound-Protect Ecco Profi, die ich bereits mehrfach unter Laminat habe verlegen lassen.

    http://www.wineo.de/produkte/zubehoe...d-protect-eco/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen