Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Selbstständiger 3D-Designer
    Beiträge
    45

    Dachsanierung - Korrekte Anbringung von Zwischensparrendämmung?

    Guten Tag,

    Wir lassen grade 200mm Zwischensparrendämmung zwischen rund 230-240mm Sparren verlegen. Laut Trockenbauer und Architekt kein Problem. Etwas Luft sei sogar gut, machen die schon seit 40 Jahren so und ich sei nicht vom Fach.

    Ich habe dann das ok für die 200er Dämmung gegeben.

    Nun haben sie fast alle Dachflächen gedämmt und ich muss sagen, es sieht alles etwas ungenau aus.

    Was meint ihr? Ist das halt normal oder soll alles schön sauber und flach abschließen?

    Morgen früh geht's nämlich weiter, da will ich dann schon etwas sagen, wenn die Ausführung murks ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachsanierung - Korrekte Anbringung von Zwischensparrendämmung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Kann mir vorstellen, das Fotos einer Bewertung durchaus zuträglich wären...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Selbstständiger 3D-Designer
    Beiträge
    45
    Sorry, die Fotos wurden von meinem Handy nicht übernommen. Jetzt zuhause angekommen, hier die Bilder:

    20150605_202803.jpg

    20150605_202825.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640
    Na, dass sieht noch ziemlich unfertig bzw. lieblos hingefriemelt aus.

    Vieleicht haben die "Experten" bei dem Einbau der Dämmung erst einmal Probewürfe gemacht.

    Im Ernst, hinsichtlich der Fachlichen Kompetenz der Dämmungandasdachwerfer hätte ich so meine Zweifel.

    Der Architekt sollte sich das "Werk" unbedingt mal ansehen...

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    man kann es nicht mal als übungsaufgabe durchgehen lassen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Inkognito
    Gast
    Die Dämmung ist noch das geringste Problem, interessanter wird die Dampfbremse bei diesem Dach. Wird das Dach bis in die Spitze gedämmt oder horizontal in der Kehlbalkenlage?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Detailverliebt Beitrag anzeigen
    .. 200mm Zwischensparrendämmung zwischen rund 230-240mm Sparren verlegen. Laut Trockenbauer und Architekt kein Problem..
    sieh zu, dass du das vom arch schriftlich kriegst, weil die
    probleme weit über e. unsaubere verarbeitung hinausgehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Die Ausführung ist absolut ungenügend. Dämmung nicht passgenau zugeschnitten was zu veränderungen im Wärmedurchgang führt. Anschlußpukte kritisch. Der Architekt scheint eine gute Haftpflicht zu haben, wenn er sowas durchgehen läßt und keine Zeitgemäße Vollsparrendämmung fordert. So ist ein Zustand vorhanden, der weder eine hinterlüftete Ebene hat noch den Anforderungen an eine Vollsparrendämmung genügt. Leider haben sie die ungünstigste aller kombinationen bekommen. Einen unfähigen Architekten und Handlanger die nicht wissen was und warum sie es tun. Bei dieser Ausführung werden sie viel Geld für eine sehr Schadensträchtige Konstruktion ausgeben ( So nicht die Sanierung über die Haftpflicht des Architekten(Planungsfehler) beglichen wird
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    512
    Mahlzeit,

    und wenn überhaupt, nimmst nicht 200mm Dämmung , sondern 2 x 100mm oder 1 x 120mm u. 80 mm damit man die Stöße versetzen kann.

    Gruß

    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    @Flip: Bei vernünftiger Verlegung völlig zweckfrei die Stöße zu versetzen, wer aber zu viel Zeit hat, darf sich gerne durch solch ein Sortiment an Dämmstärken wühlen. Ordentlich verbaut ist keine meßbare Wärmebrücke feststellbar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    DSC00180.jpgDSC00181.jpg

    nur mal als Beispiel wie das unsere Azubis machen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    DSC00180.jpgDSC00181.jpg

    nur mal als Beispiel wie das unsere Azubis machen....
    na na na - da haste doch selber gemacht und damit wir nicht meckern, schiebst du die azubis vor.

    ganztiefduckenundganzschnellweg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von Flocke Beitrag anzeigen
    Die Ausführung ist absolut ungenügend. Dämmung nicht passgenau zugeschnitten was zu veränderungen im Wärmedurchgang führt. Anschlußpukte kritisch. Der Architekt scheint eine gute Haftpflicht zu haben, wenn er sowas durchgehen läßt und keine Zeitgemäße Vollsparrendämmung fordert. So ist ein Zustand vorhanden, der weder eine hinterlüftete Ebene hat noch den Anforderungen an eine Vollsparrendämmung genügt. Leider haben sie die ungünstigste aller kombinationen bekommen. Einen unfähigen Architekten und Handlanger die nicht wissen was und warum sie es tun. Bei dieser Ausführung werden sie viel Geld für eine sehr Schadensträchtige Konstruktion ausgeben ( So nicht die Sanierung über die Haftpflicht des Architekten(Planungsfehler) beglichen wird
    Nur aus reinen Interesse woran erkennt man das da keine hinterlüftungsebene existiert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Früher hat man meistens mit der Belüfteten Ebene gearbeitet. Funktionieren tut diese jedoch nur, wenn die Lüftungsebene den nötigen Querschnitt aufweist, durchgängig ist, Traufseits eine Zuluft hat und Firstseitig eben eine Abluftöffnung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Klar die Arbeiten sind nicht die saubersten, aber die Leute gleich als völlig inkompetente Stümper hinzustellen? Ohne auch nur den nachfolgenden Aufbau zu kennen? Wenn dort keine diffusions hemmende Schichten sind, wo ist das Problem? Angenommen der Spitz wird "kalt" belassen und die Luftdichtigkeit wird nicht um die Zangenlage "gefummelt"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen