Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Ronny
    Gast

    Dehnungsfuge in Betonwand

    Hallo, guten Abend.
    Ich möchte demnächst auf meiner Grundstücksgrenze eine Betonmauer erstellen,
    eventuell auch Gartenzaun integrieren.
    Die Mauer soll ca. 30 m lang, o,80m hoch und ca 0,25m breit werden.
    Nun meine Frage: Wie groß darf der Abstand zwischen einzubauenden
    Dehnungsfugen sein? Habe vor einiger Zeit einen Thread im Forum gelesen, der sich mit diesem Thema beschäftigte, finde ihn aber nicht mehr wieder.
    Für Angaben oder einen Link zum Thread, oder anderweitigen Quellen wäre ich sehr dankbar.
    MfG
    Ronny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dehnungsfuge in Betonwand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848

    kann man kompliziert machen

    hängt nämlich von Wetter, Zementart, Bewehrung und anderen Faktoren ab,
    Wenns konkret sein soll, Statikus fragen.

    Kann man auch einfach machen: so alle 5 bis 8 m sollte reichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636

    "Natürlicher" Rißabstand

    -> Bei den nächsten Spaziergängen (freut sich die Frau, Freundin oder so) einmal Betonmauern bewußt daraufhin ansehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Ronny
    Gast
    @Manfred Abt: Danke für Ihre konstruktive Antwort, das wollte ich wissen.
    @PeMu: beim nächsten Spaziergang mit Frau/Freundin/Freund (ist bestimmt interessant) auf den Sch... achten, dein Deine Architektur-Kollegen zu verantworten haben. Aber Ich weiß: Ihr seid ja alle unschuldig.
    Du bist ja noch nicht mal in der Lage mir eine Antwort a la Manfred Abt zu geben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    so so. .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von Ronny
    @PeMu: beim nächsten Spaziergang mit Frau/Freundin/Freund (ist bestimmt interessant) auf den Sch... achten, dein Deine Architektur-Kollegen zu verantworten haben. Aber Ich weiß: Ihr seid ja alle unschuldig.
    Du bist ja noch nicht mal in der Lage mir eine Antwort a la Manfred Abt zu geben.

    Was soll denn so ein agressiver Ton? Das ist ja wohl unverschämt. PeMu HAT eine sinnvolle Antwort gegeben. Die Mauern sind mit Dehnungsfugen, schau es dir an, miss es aus und sei glücklich. Ist immer besser, so etwas in Natura zu sehen, als nur theoretisch.


    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Ronny
    Gast
    @ PeMu:
    Es war, ist nicht meine Absicht Sie oder Ihren Berufsstand zu beleidigen.
    Sollte dieser Eindruck entstanden sein, bitte ich Sie dafür um Entschuldigung.
    Allerdings hat mir Ihre Aussage nicht sehr geholfen, da ich zwar die Risse
    erkennen kann, aber nicht weiß warum sie entstanden sind. z.B. Längenänderungen, fehlerhafte Verarbeitung? Deshalb meine Frage im Forum,
    und ich muß gestehen, die Antwort von Herrn Abt sagt eigentlich alles was ich wissen wollte.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Zitat Zitat von Ronny
    @ PeMu:
    Es war, ist nicht meine Absicht Sie oder Ihren Berufsstand zu beleidigen.
    Sollte dieser Eindruck entstanden sein, bitte ich Sie dafür um Entschuldigung.
    Allerdings hat mir Ihre Aussage nicht sehr geholfen, da ich zwar die Risse
    erkennen kann, aber nicht weiß warum sie entstanden sind. z.B. Längenänderungen, fehlerhafte Verarbeitung? Deshalb meine Frage im Forum,
    und ich muß gestehen, die Antwort von Herrn Abt sagt eigentlich alles was ich wissen wollte.
    MfG
    Nur mal so:
    -Entschuldigung angenommen.
    -Ich bin gar kein Architekt.
    -So einfach ist es leider nicht.
    -Was ist für Sie eine Dehnungsfuge - Aussehen - Fugenprofil - offen - professionell verfüllt.
    -Trotz Abstand < 4m gibt es manchmal Risse neben der Fuge.
    -Patina nach ein paar Jahren macht nix?
    -Wer legt die Bewehrung, Beton, Ausführung fest? Sie selbst?

    Dass ist leider ein Thema mit vielen Randbedingungen und Fakten. Viele Planer und Unternehmer haben auch damit Ihre Schwierigkeiten. deshalb mal ansehen, wo und wie es funktioniert hat. Wie so eine Mauer nach Jahren aussieht.

    Sonst einfach irgendwie machen, nicht ärgern, weiter machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    Ausrufezeichen "hmmm"

    ich muss PeMu zustimmen ... die Praxis sieht halt so aus das ein Graben (hier 30m) gezogen wird und da rein kommt in einem Guss der Fundamentbeton ...
    später macht man sich dann Gedanken ob man den Aufbeton sprich die Gartenwand alle 5 oder 6 Meter trennen soll ... lange Rede kurzer Sinn wenn man es richtig machen wollte dann müsste man auch in diesem Abstand den Unterbeton (Fundamentbeton) trennen ... und da scheidet sich halt die Theorie von der Praxis.
    .
    in diesem Sinne mit freundlichen Grüssen
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Dehnungsfuge in Zementestrich
    Von hajoro im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2005, 07:43
  2. T9 Anschluss an Betonwand
    Von Svensen im Forum Mauerwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2005, 18:45
  3. Estrich Dehnungsfuge im Laminat abbilden?
    Von Gast888 im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.12.2003, 12:50
  4. Keine Dehnungsfuge im
    Von Peter Schüller im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2003, 18:07
  5. Dehnungsfuge zwischen Doppelhaus
    Von Gast im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.2003, 11:41