Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128

    Dumme Frage: EPDM + Schrägdach

    Ich bin mal wieder über eine dumme frage egstolpert (nein, die soll nicht in die Praxis umgesetzt werden
    Wäre es eigentlich möglich auch ein Schrägdach >10° (bis z.B 50°) mit EPDM-Folien fachgerecht Dicht abzuschliessen, insbesondere wenn ein UV-Schutz gegeben ist (z.B. Lückenlose Solarmodule etc.)? Oder gibt es da einen Hinderungsgrund, warum das was für Flachdächer geht für Schrägdächer nicht geht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dumme Frage: EPDM + Schrägdach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Warum sollte eine EPDM-Bahn einen UV-Schutz bedürfen? Wenn sie doch als recht widerstandsfähig gegenüber UV bekannt ist? Und ja, man kann auch so was in steileren Regionen ausführen, ob da dann als UV-Schutzschicht bei 50 Grad ein Gründach realisierbar wären, da bin ich überfragt. Auf so was kommt wohl aber auch keiner Eine mechanische Befestigung gegen Abrutschen ist aber auf alle Fälle nötig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    UV schutz braucht EPDM nicht ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Danke sehr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen