Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Ettenheim
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    25

    Kabel aus abgerissener Wand versorgen

    Hallo,

    heute ist eine Innenwand meiner Zerstörungswut zum Opfer gefallen. Darin waren auch Steckdosen und Lichtschalter. Wie sind die nun freiliegenden Kabel jetzt korrekt zu versorgen? Sie sollen natürlich hinterher nicht mehr sichtbar sein.

    Gruß NicolasName:  image.jpg
Hits: 475
Größe:  37.2 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kabel aus abgerissener Wand versorgen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,682
    Die Leitungen von einem Elektro-Fachmann überprüfen lassen!

    Bei der Zerstörungswut könnte da was schiefgegangen sein....an den Leitungen ?

    Aber vorher bitte aufräumen ,wenn noch nicht geschehen ?

    PS : Geile " Schuttkarre " !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Ettenheim
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    25
    Klar ist da was kaputtgegangen, es sind ja die Leitungen aus der abgerissenen Wand die dabei durchtrennt wurden. Ich hätte die Frage wohl etwas genauer stellen sollen. Ich will die Kabel abschneiden und die Enden in der Decke verschwinden lassen.
    Danke für das Kompliment für die Schuttkarre, passt super in den Aufzug
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,682
    Zitat Zitat von jedrinck Beitrag anzeigen
    Klar ist da was kaputtgegangen,

    Ich will die Kabel abschneiden und die Enden in der Decke verschwinden lassen.
    Das ändert doch nichts daran ,dass ein Fachmann sich damit befassen sollte .

    Weil Du ja offensichtlich kein Elektro-Fachmann bist !

    Und dazu noch schlecht fotografiert ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Ettenheim
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    25
    Ja das Foto ist shice, wurde ursprünglich nicht aufgenommen um die Kabel zu zeigen. Ich bin neu in diesem Forum, aber die Antwort dass man einen Fachmann engagieren sollte bekommt man hier sehr oft. Macht das die Sache nicht ziemlich sinnlos? Da könnte man ja gleich eine dahingehende automatische Antwort programmieren wenn jemand eine Frage stellt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    Da könnte man ja gleich eine dahingehende automatische Antwort programmieren wenn jemand eine Frage stellt.
    eigentlich eine gute idee....

    nur weiss so ein automat nicht , wann es lebensgefährlich werden könnte und wann nicht .
    und dein kabelgedöns könnte es ............
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Ettenheim
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    25
    Naja, auf dem elektrischen Stuhl werden ja immerhin 3000V benutzt und bestimmt auch ohne 16A Sicherung und selbst da klappt es nicht immer.

    Aber im Ernst, ich habe vor dem Einreißen der Wand natürlich alle relevanten Sicherungen ausgeschaltet und jetzt suche ich eigentlich nur eine Möglichkeit, die Phasen der Leitungsstümpfe zuverlässig und verputzbar zu trennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    651
    Hallo @jedrinck

    Wenn man Ziel und Planlos eine Wand zerdeppert-muß man sich auch böse Fragen+Antworten anhören lassen-ist leider so.

    Freiliegende Leitungen(Stromkreise)die nicht mehr benötigt werden sind von der entspr.Verteilung fachgerecht abzuklemmen.
    Wenn Leitungen weiter genutzt werden möchten die beschädigt wurden gibt es die Möglichkeit die Schadstelle mit Preßverbindern+Schrumpfmuffe.
    Im letzten Fall kannst Du als Laie gar nichts machen.
    Dir würde die das entspr.Werkzeug und die Meßgeräte fehlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    hol einen elektriker, der das jetzt fachgerecht erledigt!

    ansonsten kann man das thema getrost wegen groben unfugs schließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    194
    Hallo

    Wie schon gesagt wurde:
    Da muss ein Fachmann ran. Das hat vielerlei Gründe.
    Egal ob nicht mehr benötigte Leitungen fachgerecht "blindgelegt" werden sollen,oder aber vielleicht auch ggf. noch benötigt werden um andere Steckdosen/Schalter wieder mit Spannung zu versorgen.
    Zudem muss dann nach Abschluss aller Arbeiten eine erneute Überprüfung/Messung gemacht werden.
    Beste Grüße
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Neben einem Eli sollte sich das - so noch nicht geschehen -aber UNBEDINGT auch ein Statiker ansehen!
    Denn bei der Dicke der Mauer könnte das Ding durchaus eine tragende solche gewesen sein.


    Und das ganze Haus gehört Dir?
    Wenn z.B. nur die Wohnung, hättest Du damit Gemeinschaftseigentum zerstört, was Dich recht teuer zu stehen kommen dürfte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Ettenheim
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    25
    Ich muss nochmal fragen, was ist genau der Daseinszweck dieses Forums? Es ist ja sicher grundsätzlich richtig, für jede Arbeit den entsprechenden Fachmann zu engagieren, der würde alles korrekt machen und wenn nicht würde er dafür haften. Ist es gar nicht so gedacht, dass interessierte Laien hier Hilfestellung erhalten und Erfahrungen austauschen?

    Mit einem Multimeter konnte ich feststellen, zu welchen Stromkreisen die nun redundanten Leitungen gehören und sie abklemmen, 3 Stück an den jeweiligen Verteilerdosen und eine am Sicherungskasten. Hat ca. 2h gedauert aber war jetzt nicht gerade die hohe Kunst der Elektrik.

    Zur Wand, ich war beim Bauamt und habe die Pläne des Gebäudes eingesehen. Die Wand hat 115mm Stärke und ist aus Ytongsteinen gemauert, zwischen der Betondecke und der obersten Steinreihe ist eine dicke Mörtelschicht. Weniger tragend geht ja wohl kaum. Der Meinung war auch der Chef vom Bauamt, der freundlicherweise einen Blick drauf geworfen hat. Mir gehört die Wohnung aber nicht das ganze Gebäude. Und natürlich ist eine Innenwand in meiner Wohnung KEIN Gemeinschaftseigentum.

    Gruß Nicolas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Lausitz
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    330
    Nein, das ist nicht der Sinn dieses Forums.
    Der Sinn ist, interessierte Laien auf Ihre Fehlbarkeit hinzuweisen, und sie dazu zu bringen die eigene Fehlbarkeit durch fremde zu ersetzen, in dem sie einen eigenen bezahlten Sachverstand engagieren.
    Nach dem Motto "Schuster bleibe bei deinen Leisten"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von jedrinck Beitrag anzeigen
    Und natürlich ist eine Innenwand in meiner Wohnung KEIN Gemeinschaftseigentum.
    So natürlich ist das nicht, wenn sie statische Funktion hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von jedrinck Beitrag anzeigen
    Ich muss nochmal fragen, was ist genau der Daseinszweck dieses Forums? Es ist ja sicher grundsätzlich richtig, für jede Arbeit den entsprechenden Fachmann zu engagieren, der würde alles korrekt machen und wenn nicht würde er dafür haften. Ist es gar nicht so gedacht, dass interessierte Laien hier Hilfestellung erhalten und Erfahrungen austauschen?
    sinn und zweck des forums ist, laien bei kritischen situationen ihrer baumaßnahmen hilfestellungen zu geben, wenn die beauftragten fachleute nicht in der spur sind oder quatsch erzählen, ratschläge erteilen, wie es richtig geht oder mitteilen, ob ihnen etwas von abraham und seiner ziege erzählt wurde. nicht sinn des forums ist, eigeninitiativ aktive, die mit hang zur zerstörungswut wände einreissen und nachher fragen, was sie jetzt mit den baumelnden strippen machen sollen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen