Ergebnis 1 bis 4 von 4

Beton als Pflanzkübel - welche Inhaltsstoffe meiden?

Diskutiere Beton als Pflanzkübel - welche Inhaltsstoffe meiden? im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    concrety
    Gast

    Beton als Pflanzkübel - welche Inhaltsstoffe meiden?

    Hallo,

    ich trage mich mit dem Gedanken, Pflanzkübel für Nutzpflanzen aus Beton zu gießen.
    Hintergrund ist, dass mit Plastik und die damit verbundenen Ausdünstungen etc. suspekt sind.
    Daher frage ich mich, ob Beton überhaupt eine Alternative sein kann. Zum teil sind ja diverse chemische Zusätze im Beton, die vermutlich im Laufe der Jahre auch an die Umgebung abgegeben werden. Allerdings ist Beton ja prinzipiell in der Grundzusammensetzung ein recht natürliches Gemisch.

    Welche Rezepturen eignen sich denn für den dauerhaften Kontakt mit Nahrungsmitteln/Nutzpflanzen unter Einwirkung von Wärme/Kälte/Nässe?

    Wasserdicht müsste das Ganze ja auch sein - bedingt das ggf. wieder Zusätze, die man nicht im Nahrungskreislauf haben möchte?

    Ich danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Beton als Pflanzkübel - welche Inhaltsstoffe meiden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    Natur zur Natur !
    dann bau Dir Pflanzenkübel aus Holz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Warum kein Terrakotta?
    Natürliche Grundstoffe, ziemlich inert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    SteveMartok
    Gast
    In der Grundzusammensetzung ist alles irgendwo aus natürlichen Rohstoffen, das Öl für Kunststoff kommt ja auch aus dem Inneren der Natur!!!

    Was die Ausdünstungen angeht: Immer mehr erlebe ich, dass Leute irgendwelche Ausdünstungen nicht wollen, weder von Pflanzkübeln, noch von Spielzeug etc. Pipapo!
    Nur...dann müsste man es auch konsequent durchziehen. Schonmal den Kühlschrank zu Hause innen angeschaut? Was ist mit dem Kunststoff? Was ist mit den ganzen Dingen, die wir tagtäglich kaufen? Was ist mit den billigen Klamotten, die wir alle anhaben? Was ist mit dem Rasendünger mit Unkrautvernichter, den wir kaufen und einsetzen, weil der Rasen schön dicht, grün und kinderfreundlich ohne Unkraut sein soll...und das Ganze, obwohl wir gerade eine Stunde vorher das ach so tolle Bio-Obst und -gemüse im Discounter gekauft haben in der Hoffnung, es wäre gesünder (gerade erst wieder in der Nachbarschaft erlebt)!

    Wir Menschen machen uns selbst etwas vor und wir plappern auch noch schön alle nach, was die Medienlandschaft uns vorsetzt.

    Was soll an den paar Pflanzkübeln schon groß in die Pflanzen ausdünsten, was es nicht auch schon so in der Luft, im Wasser oder in den Produkten im Kühlschrank gibt?

    Die Sorgen deswegen sind völlig unbegründet!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen