Ergebnis 1 bis 5 von 5

Balken biegen

Diskutiere Balken biegen im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Coach
    Beiträge
    2

    Balken biegen

    Hallo!

    Bin dabei, unser Dachgeschoss zu dämmen. Grundfläche 8x10m, Pfettendach. 5,50m vom Fußboden zum First. Der First wird von den Giebelwänden und von zwei Pfosten (14x14cm) gestützt.

    Jetzt fiel mir auf, dass der Pfosten eine leichte Biegung aufweist, man erkennt es, wenn man von unten direkt entlang der Kante nach oben schaut. Ich schätze, dass es sich ca. 3 cm auf die Gesamthöhe von 5,50m "durchbiegt".

    Ist das Anlass zur Sorge? Oder ist eine leichte Biegung erst einmal grundsätzlich nichts Schlimmes?

    Ich kann nicht sagen, ob das schon immer so war - das Dach wurde vor sechs Jahren komplett neu gemacht, eine Statik gibts dazu auch.

    Ach ja: dann wunderte mich noch, dass der Pfosten am Boden nicht befestigt ist, nehme aber an, dass er angesichts der Last, die ihn auf den Boden drückt, nicht verrutschen kann. Empfiehlt es sich eventuell zur Sicherheit mit einem Winkel am Boden zu verschrauben?

    Danke & Grüße!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Balken biegen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    das Dach wurde vor sechs Jahren komplett neu gemacht, eine Statik gibts dazu auch.
    dann frage dort, denn ohne zu wissen, was damals berechnet wurde, kann dir hier keiner helfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Vielleicht ist der Balken - da Naturprodukt - auch etwas "ungrade"? Ein 14x14 Pfosten soll sich unter Last derart verformen? Da müssen ja Tonnen einwirken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    ich vermisse die Querverstrebung in ca. 2,50m zu den Sparren bezw. ser Mittelpfette.
    14/14 cm bei 5,5 m sollte überprüft werden.

    ein Paar Fotos wären nicht schlecht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Coach
    Beiträge
    2
    Hier ein Foto. Die Hälfte des Dachgeschosses hat einen in Höhe der Mittelpfetten eingezogenen Boden, von dort oben ist das Foto aufgenommen.

    Der besagte Pfosten ist zentral zu sehen.

    Kurz zur Querverstrebung: die Biegung des Pfostens verläuft in Längsachse des Hauses, nicht zu den Seiten hin, eine derartige Verstrebung hätte da vermutlich nicht geholfen - ob sie generell sinnvoll gewesen wäre, ist ein anderes Thema.

    Name:  DSC05030.jpg
Hits: 303
Größe:  35.4 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen