Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Neuss
    Beruf
    IT
    Beiträge
    38

    Brüstungshöhe gegen Kniestock

    Hallo zusammen,

    wir bauen ein Haus in Holzständerbauweise mit 36cm dicken Wänden und einem Kniestock von 190cm. Wir haben auf zwei Hausseiten je zwei Lichtbänder in 68,5x153cm eingeplant. Für die Westseite brauchen wir mindestens eine Brüstungshöhe von 90cm, damit unser Bett mit 88cm Rückenlehne noch unter das Fenster passt.

    Das dies sehr knapp wird, war uns bekannt. So haben wir x mal beim Hausanbieter nachgefragt, ob das passt. Antwort war: "Ja, kein Problem". Kurz vor Vertragsunterschrift habe ich noch mal nachgehakt und nach Rücksprache mit der Technik kam heraus, es passt auf keinen Fall wegen der Rolllädenkästen. Weil das aber vorher schon ein Thema war, kommt man uns entgegen und wir bekommen Schiebeläden als kostenfreien Ersatz auf der Westseite. Die Brüstungshöhe von 90cm auf der Westseite haben wir uns vertraglich fest schreiben lassen und wurde so von der Technik bestätigt.

    Jetzt ist der Vertrag unterschrieben und wir sind kurz vor dem Bauantrag. Und es kommt raus, dass selbst mit Schiebeläden die 90cm nicht zu halten sind. Es gehen maximal 82,5cm bei 4cm kleineren Fenstern passt das Bett gerade so drunter. Das haben wir zähneknirschend so akzeptiert.
    Jetzt kommt heraus, dass auf der Ostseite die 75cm Brüstungshöhe (nicht vertraglich festgeschrieben) auch nicht mehr zu halten sind. Sondern nur 62,5cm. Das ist für so ein Lichtband wirklich sehr niedrig und es passt nicht mal ein Schreibtisch drunter.

    Die Alternativen:

    1. Akzeptieren
    2. Kniestock erhöhen

    Wir brauchen/möchten nicht unbedingt einen höheren Kniestock. Aber das wäre uns lieber, als Fenster auf 62,5cm. Kosten: 2800€ für 10cm. Auf Hinweis, dass man uns hier entgegen kommen müsste, weil wir das nur wegen falscher Berechnungen von der Technik zu tragen haben, wurden uns 2400€ angeboten.

    Was meinen die Erfahreneren Leute dazu? Wir finden das immer noch ein bisschen schwach, wollen aber auch keine unverschämten Kunden sein.

    Grüße,
    Andrew
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Brüstungshöhe gegen Kniestock

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    der vertrag wurde wahrscheinlich auf basis eines entwurfs zustande gekommen. um solche details exakt umzusetzen, sind detailpäne und die statische berechnung erforderlich.

    was dir vertraglich exakt zusteht, kann nur ein anwalt deines vertrauens nach prüfung des vertrags sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Neuss
    Beruf
    IT
    Beiträge
    38
    Hi Rolf,

    danke für die Antwort. Stimmt er wurde auf Basis eines Entwurfs und einer Kalkulation gemacht. In der Kalkulation steht aber explizit, dass die Fenster eine Brüstungshöhe von 90cm haben.
    In der frühen Projektphase werde ich mich nicht schon mit dem Anbieter anwaltlich auseinandersetzen. Ich glaube das wären keine guten Vorraussetzungen. Wir haben gesagt, dass wir mit 400€ Nachlass nicht einverstanden sind und bekommen hoffentlich heute Rückmeldung.
    Ich frage mich halt, ob unsere Erwartungen überzogen sind oder ob wir zu viel verlangen. Nach meinem Rechtsbewusstsein eben nicht.

    Grüße,
    Andrew
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    kannst du den schnitt und den grundriss einstellen?

    vom entwurf zum vertrag latürnich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Neuss
    Beruf
    IT
    Beiträge
    38
    Ungern. Für den Vertrag gab es auch nur den Grundriss Entwurf und keinen Schnitt. In diesem stehen die BRH auch nicht drin. Es gibt nur folgenden Satz in der Angebotsbeschreibung:

    2 Stück Verglasungen im Kniestock 153/68 mit Schiebeläden und elektrischer Führung. Hier beträgt dann die Brüstungshöhe min. 90cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dann wird es nur ein anwalt auflösen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Neuss
    Beruf
    IT
    Beiträge
    38
    Ok, ich werde dann wohl sehen, was der heutige Tag bringt. Ich denke/hoffe man wird uns noch entgegen kommen.

    Wie schätzt du die Lage denn persönlich ein? Siehst du den Anbieter eher in der Pflicht oder uns?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Viersen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    574
    Sind in NRW nicht Brüstungshöhe 80 cm vorschrift? Alles was drunter geht braucht dementsprechende absturzsicherung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Dornburg
    Beruf
    Revisor
    Beiträge
    373
    Auf welches Niveau bezieht sich die vertraglich festgehaltene Brüstungshöhe?
    Du gehst ja von OK FF aus ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Neuss
    Beruf
    IT
    Beiträge
    38
    Guter Punkt. Steht nicht drin. D.h. der Anbieter könnte sich darauf berufen. Aber ich glaube/hoffe das die auch Ihren Fehler sehen und denen daran gelegen ist, einen zufriedenen Kunden zu haben. Wenn die Hälfte der Kosten für die Kniestockerhöhung übernommen werden ist das ok für mich denke ich. Nicht optimal, aber ein guter Kompromiss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Andrew7777 Beitrag anzeigen
    Wie schätzt du die Lage denn persönlich ein?
    du stellst fragen, die niemand beantworten kann, der den vertrag nicht kennt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Neuss
    Beruf
    IT
    Beiträge
    38
    Ausser dem Satz im Wortlaut oben steht zur Brüstungshöhe nichts im Vertrag. Ich möchte auch nicht unbedingt wissen, was die rechtsverbindliche Sachlage ist. Eine persönliche Einschätzung zur Situation:

    - Brüstungshöhe 90cm wurde mehrfach angefragt und mehrfach bestätigt
    - Es war bekannt, dass BRH ab Fußboden gemeint ist und warum diese gewünscht ist
    - Technik bestätigt das vor Vertragsabschluss und es wird vertraglich, wie oben festgehalten
    - Nach Vertragsunterschrift lässt sich das alles technisch doch nicht umsetzen, ich soll mit Kompromissen leben oder 2800€ für 10cm mehr Kniestock bezahlen

    Was haltet ihr davon? Was würdet ihr verlangen und worauf bestehen? Unabhängig davon, ob das nun rechtlich so anfechtbar ist oder nicht. So weit möchte es glaube ich keiner kommen lassen. Ich auf jeden Fall nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,339
    Zitat Zitat von Andrew7777 Beitrag anzeigen
    Guter Punkt. Steht nicht drin. D.h. der Anbieter könnte sich darauf berufen. Aber ich glaube/hoffe das die auch Ihren Fehler sehen und denen daran gelegen ist, einen zufriedenen Kunden zu haben. Wenn die Hälfte der Kosten für die Kniestockerhöhung übernommen werden ist das ok für mich denke ich. Nicht optimal, aber ein guter Kompromiss.
    Wie sieht es denn Baurechtlich aus? Hat der (noch) höhere Kniestock evtl. Probleme bei der Genehmigung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    663
    Ich finde das Fensterformat und die Lage des Fensters schon auf der Westseite bedenkenswert. Wenn man den Rahmen noch oben dazuzählt hat man da doch bei Sicht nach draußen ein "Brett vor dem Kopf" oder ? (Durchsichtshöhe wohl unter 140cm)? Und dafür wird dein Bauch gut "belichtet". Im Schlafzimmer - Hmm. Kommt natürlich auch auf die Umgebungslage an, wer da wie rein- und rausschauen kann.

    Ich würde mir dringend mal solch ein Lichtband in live anschauen oder einfach mal die Höhen mit Pappe nachbasteln. Hat mir beim Bau geholfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,116
    Verstehe ich es richtig, dass die feste Fenstergrößen haben und diese einfach nur rauf und runter schieben wie sie es brauchen? Sicher, wenn sie eben nur solche festen Fenstergrößen in ihrem Baukasten haben, dann geht es nicht anders. Du kannst dann nur für extra Geld dir extra Fenster anfertigen lassen, damit Rolladen oben und Brüstungshöhe unten passen.

    Hättest Du mit Architekten geplant, dann hätte der dir alles passend planen können.
    Fertighausanbieter haben nur ihren Baukasten aus denen sie ihre Elemente zusammen schustern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen