Ergebnis 1 bis 7 von 7

Fliesenfugen in nagelneuer Dusche verfärbt

Diskutiere Fliesenfugen in nagelneuer Dusche verfärbt im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    carmaa
    Gast

    Fliesenfugen in nagelneuer Dusche verfärbt

    Hallo zusammen,

    wir haben ein neues Badezimmer (von Fachbetrieben ausgeführt) und nun haben sich bereits nach 10 Tagen die Fliesenfugen um unteren Bereich der Dusche verfärbt. Es ist kein Dreck, geputzt haben wir.

    Hat jemand eine Idee, was es sein könnte? Ich habe Angst, das Feuchtigkeit dahintersteht.

    Man kommt momentan noch an die andere Seite der Wand ran, die e trocken ist, aber es wurde ja auch abgedichtet. Habe Angst, das zwischen Fliese und Wand Feichtigkeit steht? Also quasi auf der Schicht des Fliesenklebers? Oder ist es wirklich normal, dass Fugen sich durch normalen Gebrauch so schnell und so deutlich verfärben? Das ist übrigens die Begründung des Fliesenlegers.... Ich kanns nicht glauben, das alte Bad war 40 Jahre alt und da war auch nichts verfärbt.

    Bin für jegliche Tipps dankbar, die mir bei der Fehlersuche helfen!!!!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fliesenfugen in nagelneuer Dusche verfärbt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich glaube nicht an "Putzflecken" denn die wären sonst auf der kompletten Höhe zu sehen. Es wurde sicherlich nicht nur die unterste Reihe der Fliesen "geputzt".
    Es ist auch nicht "normal", dass sich die Fugen nach ein paar Tagen bereits verfärben. Entweder Verarbeitungsfehler beim Fugenmörtel, dann wäre das bereits beim ersten Trocknen aufgefallen, oder Fehler beim Reinigen (Reinigungsmittel), dann würde man das wohl über die ganze Fläche sehen, oder halt Feuchtigkeit. Im Fall von Feuchtigkeit stellt sich die Frage woher die kommt.

    Meine Vermutung/Befürchtung ist aufsteigendes Wasser hinter der Duschrinne. Mehr zeigt mir meine Glaskugel jetzt nicht.

    Kannst Du den Bodenaufbau und die Abdichtung etwas genauer beschreiben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    Buchholz
    Beruf
    IT Berater
    Beiträge
    9
    Könnte auch Fliesenkleber sein. Ist bei uns leider auch nach ca. 4 Jahren durchgekommen. Fällt natürlich extrem auf bei einer hellen Fuge.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    carmaa
    Gast
    Danke! Feuchtigkeit von der Rinne aufsteigend... Hmhh klingt realistisch. Der Wandaufbau ist grüner Rigips und ein Dichtungs-Fleece, so leicht rosa von Sopro (?). Am Boden wurde ein Estrich gegossen. Die Kanten wurden noch zusätzlich gedichtet allerdings weiß ich jetzt nicht womit. Hatte ich nicht gesehen... Hmhhh, wohl nicht sehr genau die Angaben aber so ist das, wenn mans nicht selber macht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Estrich auf Dämmlage?

    Wenn an der Duschrinne Wasser in den Aufbau sickert, dann könnte man das evtl. auch an den Flugen der Bodenfliesen erkennen. Evtl. deswegen weil, abhängig vom Bodenaufbau, sich das Wasser auch unter dem Estrich sammeln könnte und dann zuerst an der Wandfuge und erst später am Boden sichtbar wäre.

    Aus der Ferne kann man halt nur spekulieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Weiße Fugen in einer Dusche sind eine ausgesprochen dumme Idee!
    Die von Dir zum Vergleich herangezogenen Altfugen waren sicherlich entweder zementgrau oder zementgrau. Nicht ohne Grund, wie Du nun siehst...

    Evtl. sind zusätzlich auch die bläulichen Fliesen nicht sonderlich geeignet. Ich hab den Eindruck, daß da Feuchtigkeit unter die Glasur gezogen sein könnte, zumindest dem Übersichtsfoto nach (rechts unten sieht man senkrechte Streifen).

    Denn merke: Hinter (im heute üblichen Dünnbettverfahren geklebten) Fliesen steht in wasserbeaufschlagten Bereichen IMMER Wasser (einfach weil die Fugen nicht dicht sind).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    carmaa
    Gast
    Die Fugen sind grau, nicht weiß. Senkrechte Streifen sehe ich da nicht, war grad nohmal nachsehen.... Ich glaube auf dem Foto sieht man quasi die Spiegelung der Fugen der Seitenwand...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen