Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 108

kfw 55 - Lüftung mit Wärmerückgewinnung Pflicht ?

Diskutiere kfw 55 - Lüftung mit Wärmerückgewinnung Pflicht ? im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    idstein
    Beruf
    Innen-Dekorateur
    Benutzertitelzusatz
    Innenarchitekt wäre ich gerne :)
    Beiträge
    52

    kfw 55 - Lüftung mit Wärmerückgewinnung Pflicht ?

    Hallo.

    Wir planen ein Haus monolitisch gebaut 42,5cm Wände 2 Geschossig mit Wu-Betonkeller.
    Ausrichtung Gartenseite Süden.
    Erdwärmepumpe EGAL Jahresarbeitszahl 4,7.
    Keine Solar oder Photovoltaik.
    Fussbodenheizung auch im Keller.
    Effizient 55 sollte erreicht werden und wir möchten die Förderung bekommen.

    Nun haben wir von 2 verschiedenen Bauträgern ( schlüsselfertiges Bauen ) 2 unterschiedliliche Aussagen:

    der 1. sagt: dezentrale Lüftungsanlage ein Muss bzw. Pflicht bei Effizienz 55 ( Die LWRG erfolgt über Einzelraumlüfter von EGAL oder auchEGAL „IV**“ oder „E²“ nach Wahl des Auftragnehmers (nach Auslegung + Planung) als Hybridlüftung mit einem zusätzlichen Abluftsystem der Fabrikate „GS61“ oder „AB 30/60“ nach Wahl des Auftragnehmers. Die Regelung für die LWRG erfolgt geschossweise, für die Abluftanlagen einzeln über Betätigungsschalter Die Anordnung der Lüfter erfolgt in
    einer Wandhöhe von ca. 2,00 m jeweils an den Außenwänden nach der beschrieben Auslegung.

    der 2. sagt: dezentrale Lüftungsautomatik ohne Wärmerückgewinnung ausreichen für Effizienz 55. ( Unterputz - Luftnachströmung über Einlassöffnung mit Filter im Rolladenkasten )

    Konnte bisher keine zuverlässige Aussage nach meiner Rechere im Netz finden.

    Hoffe hier Hilfe zu erhalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. kfw 55 - Lüftung mit Wärmerückgewinnung Pflicht ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    was die Bauträger sagen kann dir wurscht sein. Lass dir die Kfw-Nachweise (Berechnungen) der verschiedenen Varianten zeigen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    idstein
    Beruf
    Innen-Dekorateur
    Benutzertitelzusatz
    Innenarchitekt wäre ich gerne :)
    Beiträge
    52
    Bin da laie.
    Wie kann ich erkken ob die kfw normen erfüllt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    idstein
    Beruf
    Innen-Dekorateur
    Benutzertitelzusatz
    Innenarchitekt wäre ich gerne :)
    Beiträge
    52
    Bin da laie.
    Wie kann ich erkennen ob die kfw normen erfüllt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Wenn Belüftungsanlage, dann auf jedenfall ein Zetrale mit Wärmerückgewinnung. Auf keinen Fall eine dezentrale und schon gar nicht ohne Wärmerückgewinnung.
    Dezentrale Belüftungsanlagen sind mehr für Altbau sanierungen.
    Es gibt absolut keinen Sinnvollen Grund eine Dezentrale Belüftungsanlage in einem Neubau einzubauen.

    Ich weiß nicht ob Kfw55 eine Belüftugnsanlage mit Wärmerückgewinnung pflicht ist oder nicht. Nur du brauchst für jeden Neubau ein Lüftungskonzept und deswegen bieten dir beiden eine "Lüftungsart" an.

    Theoretisch ist Kfw55 auch ohne eine Belüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung möglich. Nur ob es in deinem Fall reicht, dass muss man ausrechnen.
    Ich persönlich denke dass es nicht reichen wird. Man hat aber auch viel zu wenig Informationen. Auch wenn du jetzt alle Notwendigen Informationen können man nur ungefähr schätzen. Am Ende muss genau für dein Projekt gerechnet werden.

    Ich persönlich würde auf jedenfall eher zetrale Belüftugnsanlage mit Wärmerückgewinnung also irgendwelche dezentrale Lösungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Die Frage sollte doch stattdessen lauten:
    Warum ist eine (zentrale) KWL (vorzugsweise mit WRG) nicht sowieso auf Eurer "muß sein"-Liste gesetzt?

    Außerdem:
    Stimmt die Berufsangabe?
    Da hätte ich eigentlich erwartet, daß man weiß, was ein Bauträger ist!
    Und daß man eine KWL haben will...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    idstein
    Beruf
    Innen-Dekorateur
    Benutzertitelzusatz
    Innenarchitekt wäre ich gerne :)
    Beiträge
    52
    Aus kostengründen möchten wir keine zentrale lüftung.
    SEhr wohl wissen wir was ein Bauträger ist Lieber Herr Julius.
    eine KWL ist ja vorgesehen. ob mit Wrg oder ohne ist hier die Frage.
    Nach Nachfrage bei Bauträger nr. 2 hat dieser gesagt dass die Rahmenbedingungen ( 42,5 mauerwerk, 3 fach verglasung u.s.w. braucht dieser bauträger keine lüftungsanlage mit wrg um kfw 55 zu erreichen ).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    nirgendwo
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    778
    Nach Nachfrage bei nr. 2 hat dieser gesagt dass die ragmenbedingungen ( 42,5 mauerwerk, 3 fach verglasung u.s.w. braucht dieser bauträger keine lüftungsanlage mit wrg um kfw 55 zu erreichen ).
    Und im Winter blast ihr euch die kalte Luft ins Haus?
    Da kann man sich die 42,5 und 3-fach Verglasung doch auch direkt sparen. Wo liegt der tiefere Sinn eines KfW 55 Hauses, wenn man nichtz vor hat Energie zu sparen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Aber es gibt doch auch dezentrale Systeme mit Wärmerückgewinnung.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Bauliesl Beitrag anzeigen
    Aber es gibt doch auch dezentrale Systeme mit Wärmerückgewinnung.....
    Aber die kosten doch Geld.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2015
    Ort
    idstein
    Beruf
    Innen-Dekorateur
    Benutzertitelzusatz
    Innenarchitekt wäre ich gerne :)
    Beiträge
    52
    dimitri... natürlich wollen wir energie sparen. wer hat denn gegenteil behauptet.
    kwl mit wrg dezentral kostet ca. 5000€ aufpreis, zentral kwl mir wrg ca. 8000€ + wartung.
    Wie hoch soll denn die energie ersparniss sein in Euro ausgedrückt damit sich die zusatzinvestion rechnet ?
    Ammortisation nach 15 Jahren oder später ?
    Das macht für uns kein Sinn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    nirgendwo
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    778
    Wenn du nach Amortisation fragst, wird sich das ganze KfW 55 vermutlich nicht lohnen. Was kostet denn ein Haus nach Enev oder KfW 85 oder 70? Gibt es dafür Berechnungen?
    Mit der Argumentation kommt man meistens nicht weit. Es bleibt also noch der Ökogedanke oder der Komfort. Ob es komfortabel ist, im Winter ständig eine Querlüftung mit kalter Außenluft zu haben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    nirgendwo
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    778
    Gelöscht. Doppelpost.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von giitai
    Das macht für uns kein Sinn

    und wie willst Du sonst die notwendige Lüftung sicherstellen ohne eine Unmenge an Energie nach draußen zu blasen?

    Der von Dir genannte Aufpreis für die WRG ist auf jeden Falls nicht plausibel, höchstens das "Konzept KWL" besteht aus einfachen Löchern in der Wand (oder im Fensterrahmen). Eine komplette Anlage (zentral) kostet ja gerade mal so viel.

    Bei einem hoch wärmegedämmten Haus können die Lüftungsverluste schon in einer Größenordnung der Transmissionsverluste liegen, oder anders ausgedrückt, die fehlende WRG kann die Heizkosten verdoppeln. Alles weitere muss man rechnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen