Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

Solenhofener Platten - Mehrkosten Verlegematerial usw.

Diskutiere Solenhofener Platten - Mehrkosten Verlegematerial usw. im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Wolframs-Eschenbach
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    35

    Unglücklich Solenhofener Platten - Mehrkosten Verlegematerial usw.

    Hallo liebe Forumsgemeinde!

    Wir werden/wollen wahrscheinlich in unserem neuen EFH Solenhofener Platten, bruchrauh in einem 15/20/25-Verband verlegen.
    Als Alternative bietet sich eine gute Nachbildung dieser Platten als Feinsteinzeug an. Die Fläche ist ca. 100m².

    Die Preisunterschiede stellen sich wie folgt dar:
    Echte Solenhofener - Bodenbelag ca. 57€/m² - Material Verlegung ca. 10€/m² = Gesamtkosten ca. 6700€ (inkl. MWSt.)
    Nachbildung - Bodenbelag ca. 45€/m² - Material Verlegung ca. 5€/m² = Gesamtkosten ca. 5000€ (inkl. MWSt.)

    ...liege ich im Falle des Materials zur Verlegung ungefähr richtig?

    Die Versiegelung zu diskutieren ist ein Problem...hier gibt es einen erheblichen Blumenstrauß an Meinungen (Nicht versiegeln - Leinöl - Fleckstopp - Usw.)...ich tendiere fast zu nicht versiegeln...oder mit was natürlichem...

    Wir sind aufgrund des Preises noch etwas am hadern...
    Klar...exklusiv...aber ist es das wert ...ich weiß...dumme Frage...Optik...geil...Haptik...topp...

    Hat jemand Erfahrungen mit den "Nachbildungen"?
    Ich habe etwas bedenken...wie sehen diese Nachbildungen nach 10 Jahren aus?
    Nutzt sich z.B. das Dekor ab...wie wirken sich/sehen Abplatzungen aus...
    Harmonieren "Echte" mit "Nachbildungen"?

    Ich bin ein Mensch der lieber was "Gscheits" kauft...statt zwei mal.
    Eine "gscheite Fliese" kostet immer seinen Preis...ich denke unter 40€/m² braucht man nicht suchen...
    Von daher...Solenhofener werden schon seit Ewigkeiten verbaut und altern "mit Würde"...

    Die Frage ist...echt oder Nachbildung...langfristig gedacht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Solenhofener Platten - Mehrkosten Verlegematerial usw.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Vorsicht: "Solenhofener" sind nie echt!
    (die echten kommen aus Solnhofen - mit ohne "e"...)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    an den Platten hat man Freude, wenn der Kontakt mit Tausalz ausgeschlossen werden kann.
    das ist vielleicht im EFH Bereich nicht das erste Kriterium, sollte man aber schon beachten.
    Wo viel gestreut wird, und viel Frequenz ist, frisst das Salz den Kalkstein weg bis auf den Estrich...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    wer verlegt zu Preisen von 5 € bzw. 10 €/m² ?????????????????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    na der 30 Euro/Std - Mann aus dem Thread:
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...legt-abgezockt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    Die 10€sind für kleber . Von irgendwas musser ja leben .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Wolframs-Eschenbach
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Klemens Beitrag anzeigen
    Material Verlegung ca. 10€/m²
    Material Verlegung ca. 5€/m²
    ...liege ich im Falle des Materials zur Verlegung ungefähr richtig?
    Hier sind REINE MATERIALKOSTEN gemeint.

    Dieser Vergleich der REINEN MATERIALKOSTEN dürfte hinkommen.
    Es geht mir hauptsächlich um die Erfahrungen Solnhofener vs. Nachbildung im "täglichen Einsatz".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Tenbrock
    Gast
    Hallo,

    wir haben im Rahmen eines Umbaus die bei uns auf über 80m² die Fliesen im dunklen 80er Jahre design gegen Sohlnhofer "getauscht". Es war eine sau Arbeit, unendlich viel Dreck, aber ich freue mich seit 4 Jahren jeden Tag darüber, diesen Schritt gegangen zu sein.

    Auch wir hatten uns das Imitat angeschaut. Es ist günstiger und auch unempfindlicher als das Original. Aber letztendlich nur eine normale Fliese.
    Ich bin heute froh dass wir uns für das Original entschieden haben.

    - Die Solnhofer Platte bedankt sich, wenn man sie wischt, mit einem schönen Kalkgeruch den ich nicht mehr missen möchte.
    - Nur das Original kann Versteinerungen haben ;-)
    - Beim Original ist jede Platte garantiert ein Unikat und es gibt keine Wiederholungen

    Ich kann mittlerweile das Imitat, auch wenn es eigentlich gut gemacht ist, aus 5 Metern Entfernung vom Original unterscheiden.

    Ich würde auch davon abraten Original und Imitat (z.B. in der Küche) zu mischen.
    Eine Versiegelung in der Küche und ggf. im Bad, halte ich aber schon für sehr sinnvoll.

    Als Nachteil würde ich sagen, das die Oberfläche vom Original nicht so hart ist wie Feinsteinzeug, dafür aber durchgefärbt ;-)

    Rotwein, Kirschen(-saft), Blaubeeren hinterlassen auf der Solnhoferplatte Spuren, die sich nicht mehr mit Wasser entfernen lassen. dafür gibt es aber Reiniger auf Chlorbasis mit denen man das Spurlos wieder hinbekommt.

    Wir haben übrigens 20/25/35-Verband, bruchrau, leicht angeschliffen.

    Gruß,
    Jan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    solnhofer platte ist schon was feines.
    bei meinen eltern schmückt er nun mehr seit über 60
    jahren den eingangsbereich. unkaputtbar!
    als kind dachte ich immer, die dendriten seien versteinende
    pflanzen.


    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Tenbrock
    Gast
    Damals, die ersten drei Bahnen....
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Wolframs-Eschenbach
    Beruf
    Elektroingenieur
    Beiträge
    35
    Endlich tolle Antworten!

    SUPER SCHÖN! ABSOLUT TOPP!

    Ich habe nun ein tolles Angebot erhalten.
    Sie würden mir den oben genannten 15/20/25-Verband in 7mm Stärke für ca. 35€/m² anbieten können.

    Allerdings bin ich aufgrund der 7 statt 10mm etwas verunsichert.
    Hier müsste man im Mittelbett verlegen...gut...von den Materialkosten etwa gleich...da zwar mehr Mörtel benötigt wird, dieser aber günstiger wäre...

    Was meint Ihr?
    Zuschlagen? Oder doch lieber mehr ausgeben und 10mm nehmen...

    PS: Die Bilder sind toll! Ich liebe diese Optik!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    505
    Ich kann die Platten schon nicht mehr sehen...jeder 2 Neubau bei uns in der Umgebung hat diese Platten verlegt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von Markul Beitrag anzeigen
    Ich kann die Platten schon nicht mehr sehen...jeder 2 Neubau bei uns in der Umgebung hat diese Platten verlegt...
    zeig mal fotos, wenn du dich so auskennst.
    ich denke mal du kennst den unterschied zwischen
    solnhofen und solhonfer art nicht.

    ebenso wenig wie ein wiener schnitzel und
    schnitzel nach wiener art.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,116
    Die Dinger sind wieder In? Echt? Ich kenne die Platten noch aus Ur-alten Häusern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen