Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    München
    Beruf
    Dipl-Inf.
    Beiträge
    15

    Dachsteine korrekt verlegt?

    Hallo,

    Könnt Ihr bitte einen Blick auf die Verlegung meiner Dachsteine legen. Zum Teil liegen die Steine nicht richtig aufeinander. An der Dachgaube wurden wohl die falschen Steine verwendet.

    Muss ich so etwas akzeptieren oder kann ich hier einen Mangel geltend machen?

    Vielen Dank
    Andi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachsteine korrekt verlegt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Die ersten drei an der Gaube sind Flächenziegel die geschnitten worden. Der Rest sind halbe Ziegel vom Hersteller, deshalb auch die Deckfalz. Ob das ein Mangel ist? Ich denke nicht, auch wenn es beknackt aussieht. Ob die Steine sooo dicht am Blech liegen müssen/ sollten ist schon eine andere Frage und ob die Höhen des aufgehenden Blechschenkels passen. Letzteres kann man anhand der Fotos ohne Bemaßung und dem Betrachtungswinkel nicht sehen.

    Dachsanierung? Neubau?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    München
    Beruf
    Dipl-Inf.
    Beiträge
    15
    Es handelt sich um einen Neubau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Dann vermute ich den aufsperrenden Ziegel dadurch, dass der Ortgang in dem Bereich zu fest angeschraubt wurde oder der Ziegel selber geschraubt wurde und zu fest angezogen wurde. Überarbeitungsfähig. Der Anschluss sollte auch noch mal Nachgeschnitten werden. So kann er sich ziemlich schnell zusetzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von Kalle88 Beitrag anzeigen
    Die ersten drei an der Gaube sind Flächenziegel die geschnitten worden. Der Rest sind halbe Ziegel vom Hersteller, deshalb auch die Deckfalz. Ob das ein Mangel ist? Ich denke nicht, auch wenn es beknackt aussieht. Ob die Steine sooo dicht am Blech liegen müssen/ sollten ist schon eine andere Frage und ob die Höhen des aufgehenden Blechschenkels passen. Letzteres kann man anhand der Fotos ohne Bemaßung und dem Betrachtungswinkel nicht sehen.

    Dachsanierung? Neubau?
    Nee, Kalle... irgendwo in den ersten 3 Reihen sind Halbe, weiter Oben nicht mehr, das sind ungeschnittene ganze Steine...
    Ich hätte die Übergehende weggeschnitten, dann kommt aber Gemotze, das so viel Platz zwischen Blech und Steinen ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Stimmt, mein Fehler! HPF hat natürlich recht - wer gucken kann ist klar im Vorteil
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Nö mein lieber H.PF....es gibt für Wandanschlüsse mit unterliegendem Blech ganz klare Regeln gemäß den Regeln für Dachdeckungen mit Tonziegeln-. bzw. Betondachsteinen die da besagen: Die Dachziegel bzw.- steine müssen das unterliegende Blech mind. 10 cm überdecken und dann muß ein freier Wasserlauf von 4 cm vorhanden sein...Also motzen ist nicht........ok ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    München
    Beruf
    Dipl-Inf.
    Beiträge
    15
    Hallo Herr Gross,

    Gibt es eine Quelle / Norm / Standard auf die ich mich berufen kann bzgl. des mangelhaft ausgeführten Dachanschlusses an die Gaube?

    Hätten hier richtige, volle Dachsteine verwendet werden müssen?

    Danke!

    Andi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Fachregeln des Dachdeckerhandwerks oder alt. ZVSHK.

    Nein hätten sie nicht. In den ersten 3 Reihen wurden irgendwo zuvor halbe Steine gedeckt, daher verschiebt sich auch die Wasser/Deckfalz zu den weiter oben liegenden Steinen. Da die Steine eh geschnitten werden müssen. Was ich ja oben schon erwähnt hatte, wird voraussichtlich eh die halbe Deckfalz weggeschnitten - dann ergibt es, bis auf den Fugenversatz in der Deckung, wieder ein einheitliches Bild.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen