Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    17

    Frage - Kanister als Abschluss einer Leitung von Pufferspeicher Murks oder nicht?

    Hallo ihr Lieben,

    anbei wieder einmal eine Frage mit der Bitte um Feedback. Wir haben neu gebaut und dabei einen Pufferspeicher, der von einer Solaranlage gespeist wird, eingebaut. Eine der von dort kommenden Leitungen endet in einem Plastikkanister. Die Anlage ist bereits in Betrieb, jedoch ist zum Glück in dem Kanister noch kein Wasser. Ich schätze, dass es sich um eine Art "Notüberlauf" handelt (?)...

    Frage: kann sowas fach- und normgerecht sein? Oder ist das Baumurks? Mängelanzeige bzw. Bitte um Bestätigung dass das so fachgerecht ist,wurde übrigens bereits gestellt - leider ohne Rückantwort bisher...Fachplanung ist durch die ausführende Firma erfolgt und zugleich Bauüberwachung durch einen in der Kammer eingetragenen Architekten....

    PS: Sorry dass das Foto gedreht ist!

    PPS: der Pufferspeicher ist nicht im Bild (nur rechts oben im Bild ein kleiner Teil davon), ich meine nicht das graue Ding hinter dem Kanister ;-)

    Vielen lieben Dank!Name:  image.jpg
Hits: 874
Größe:  48.3 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frage - Kanister als Abschluss einer Leitung von Pufferspeicher Murks oder nicht?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Ich vermute mal, dass der Kanister nicht normgerecht ist, halte ihn aber für vernünftig und sinnvoll.
    Er dürfte am Ende der Abblaseleitung vom Sicherheitsventil des Solarkreislaufs sitzen, um im Falle eines Falles, das mit Frostschutzmittel gefüllte Volumen aufzufangen.
    Hast Du gleich die Mängelkeule geschwungen oder mal vorsichtig gefragt, warum die das so gebaut haben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Ähm .. das Rohr wird vom Überdruckventil des Sol[e/ar]kreises weggehen. In dem Kanister wird die Sole aufgefangen, falls es mal zu einer Übertemperatur im Kollektor kommt. Die darf (eigentlich) nicht ins Abwasser und kostet ausserdem einiges an Geld. Die aufzufangen und dann ggf wieder zu verwerten ist sinnvoll. Wem Besseres als dieser Kanister einfällt, werfe den ersten Stein. Dass man den anders hätte postieren können, steht ausser Frage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Ist bei uns genauso gelöst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, dass der Kanister nicht normgerecht ist, halte ihn aber für vernünftig und sinnvoll.
    Er dürfte am Ende der Abblaseleitung vom Sicherheitsventil des Solarkreislaufs sitzen, um im Falle eines Falles, das mit Frostschutzmittel gefüllte Volumen aufzufangen.
    Geht mir ähnlich. Der Kanister muss halt in der Lage sein die Menge an Soleflüssigkeit aufzunehmen. Bauchschmerzen habe ich aber wenn ich daran denke, dass hier eine Solaranlage leer läuft deren Soleflüssigkeit kocht. Ein einfacher Plastikkanister ist da nicht unbedingt erste Wahl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rhein-Neckar
    Beruf
    Zahlenklauber
    Beiträge
    451
    Das Thema hatten wir glaube ich schon mal, und da haben sich einige gefunden, bei denen das genauso gelöst ist, mich eingeschlossen.

    Sagt natürlich nichts aus, ob es fachgerecht ist ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Unserem Schornsteinfeger gefällt das gar nicht. Dabei geht es nur darum, das die Anlage abbläst wenn sie überhitzt. Allerdings bekommt der Kanister maximal 100°C ab und das sollte er aushalten, da es sich nicht um 10+ Liter handelt. Aber der Schornsteinfeger hätte gerne einen Metallbehälter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Was bitte hat der Schornsteinfeger an einer Solaranlage zu funken?

    Meine erste Frage wäre die nach der Grundlage seiner Einmischung gewesen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Vollkommen normal ... in der Regel nimmt man den Kanister in dem die Solarflüssigkeit geliefert wurde.
    Nachdem die Menge die austreten kann endlich ist, reicht der Kanister normalerweise um die Menge aufzunehmen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Stockstadt
    Beruf
    selbst.
    Beiträge
    920
    Hallo,

    den (Original)-Kanister haben wir auch stehen ...

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Was bitte hat der Schornsteinfeger an einer Solaranlage zu funken?

    Meine erste Frage wäre die nach der Grundlage seiner Einmischung gewesen!
    Hast Recht. Da er die Heizung überprüft hab ich einfach angenommen, daß das mit dazu gehört. Wir haben eine Heizungsunterstützung in der Solaranlage mit drin, keine Ahnung ob das einen Unterschied macht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Jo ... und die Ausführung entspricht dem Sicherheitsdatenblatt : Unbeabsichtigt austretende Flüssigkeit ist aufzufangen ...

    Nachdem es hier um die Ausblasleitung des Sicherheitsventils handelt ist ein Austreten nur in Ausnahmefällen zu erwarten und wenn der Zustand auftritt wird die Brühe aufgefangen und läuft nicht in der Bude rum oder in den Kanal ...

    Also sollte man mit so Begriffen wie Baumurks etwas vorsichtig umgehen ... könnte daneben sein und zwar kräftig.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Großmugl
    Beruf
    regeltechniker/operater
    Beiträge
    883
    Zitat Zitat von Kapalua85 Beitrag anzeigen
    Mängelanzeige bzw. Bitte um Bestätigung dass das so fachgerecht ist,wurde übrigens bereits gestellt - leider ohne Rückantwort bisher...

    Name:  image.jpg
Hits: 874
Größe:  48.3 KB
    Mängelanzeige wurde gestellt- wer hat hier einen Mangel festgestellt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Zitat Zitat von the motz Beitrag anzeigen
    Mängelanzeige wurde gestellt- wer hat hier einen Mangel festgestellt?
    Der schwarze Mann!
    Dem gefällt das so nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Großmugl
    Beruf
    regeltechniker/operater
    Beiträge
    883
    Das steht wo?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen