Ergebnis 1 bis 7 von 7

Lichtdecke - Glas/Plexigas/PVC Bespannung

Diskutiere Lichtdecke - Glas/Plexigas/PVC Bespannung im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    KA
    Beruf
    Handel
    Beiträge
    12

    Lichtdecke - Glas/Plexigas/PVC Bespannung

    Hallo,

    wir werden im Bad und in der Küche eine Lichtdecke als Hauptlichtquelle bauen. Uns stellt sich nur die Frage nach einer geeigneten Abdeckung vor der Lichtquelle (LEDs).
    Sie sollte soweit trotz Milchglasoptik zwecks Blendungsvermeidung lichtdurchlässig, pflegeleicht, für defekte Leuchtmittel auswechselbar und feuchtigkeitsunempfindlich sein.

    Konstruktion besteht aus Holzlatten und Gipskartonplatten.

    Milchglas - Staubfänger und recht schwer?
    Plexiglas - Staubfänger, aber leicht?
    PVC Bespannung - Leicht, leicht auswechselbar, Lebensdauer bei Feuchträumen, genug Lichtdurchlässigkeit, Langlebigkeit?

    Momentan tendiere ich zur PVC Bespannung, diese gibt es wohl auch aus Wasserdichtem PVC.

    Hat hier einer schon Erfahrung gesammelt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lichtdecke - Glas/Plexigas/PVC Bespannung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Es gibt wunderbare Einbauleuchten, die ohne Bastelei in die Decke passen.
    Vielleicht gibt es ja davon eine Opalabdeckung als Ersatzteil, dann fehlt nur noch eine funktionierende Halterung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    KA
    Beruf
    Handel
    Beiträge
    12
    Danke für den Tipp, sowas haben wir auch mal gesehen und sind in den anderen Räumen geplant.

    Wir planen in die Richtung:

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von screwing Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wir werden im Bad und in der Küche eine Lichtdecke als Hauptlichtquelle bauen. Uns stellt sich nur die Frage nach einer geeigneten Abdeckung vor der Lichtquelle (LEDs).
    Sie sollte soweit trotz Milchglasoptik zwecks Blendungsvermeidung lichtdurchlässig, pflegeleicht, für defekte Leuchtmittel auswechselbar und feuchtigkeitsunempfindlich sein.

    Konstruktion besteht aus Holzlatten und Gipskartonplatten.

    Milchglas - Staubfänger und recht schwer?
    Plexiglas - Staubfänger, aber leicht?
    PVC Bespannung - Leicht, leicht auswechselbar, Lebensdauer bei Feuchträumen, genug Lichtdurchlässigkeit, Langlebigkeit?

    Momentan tendiere ich zur PVC Bespannung, diese gibt es wohl auch aus Wasserdichtem PVC.

    Hat hier einer schon Erfahrung gesammelt?
    Entweder grossflächige LED Einlegeleuchten (mit seitlicher Lichteinstrahlung in die opale Scheibe) direkt in der gewünschten Form in der Decke anordnen (bleibt aber evtl. ein schmales Raster zwischen den Leuchten sichtbar), oder eine Abdeckung aus Plexiglas (0D010DF). Problem dabei ist aber wiederum die homogene Ausleuchtung der dahinterliegenden Fläche.

    Welche Grösse/Form sollte denn die Decke haben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    KA
    Beruf
    Handel
    Beiträge
    12
    Darf ich fragen was eine Opale Scheibe ist? Auf eine homogene Ausleuchtung legen wir viel Wert. Entweder nimmt man eine Matrix LED mit geringen Abständen je nach Leuchtkraft oder mal ein paar LEDs bestellen und testen

    Maße der Lichtdecke wird 4,30m x 1,20m bzw 1,50m betragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Gummersbach
    Beruf
    IT-Controller
    Beiträge
    48
    hi Screwing das Thema würde mich auch sehr interessieren sag mal bitte Bescheid wenn du was in Aussicht hast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von screwing Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen was eine Opale Scheibe ist? Auf eine homogene Ausleuchtung legen wir viel Wert.
    Es gibt ja flächige LED-Leuchten, wo die Lichteinstrahlung seitlich in eine Kunststoffscheibe erfolgt. Die geben ein sehr homogenes Licht, bieten eine sehr geringe Aufbauhöhe und können schalt-/dimmbar sowie in diversen Lichtfarben eingesetzt werden. Ordnet man mehrere Leuchten eng nebeneinander an, sollten dabei nur relativ schmale Rasterstreifen zwischen den Leuchten erscheinen. Name:  Licht.jpg
Hits: 477
Größe:  41.8 KB

    Zitat Zitat von screwing Beitrag anzeigen
    Entweder nimmt man eine Matrix LED mit geringen Abständen je nach Leuchtkraft oder mal ein paar LEDs bestellen und testen
    Maße der Lichtdecke wird 4,30m x 1,20m bzw 1,50m betragen.
    Rasterdecke, 600x600 mit 2 Reihen 7 St nebeneinanderliegenden LED-Einlegeleuchte wäre denkbar. Müssten aber dimmbar sein, ansonsten wäre Sonnenbrille Pflicht.
    Eine durchgängige Scheibe/Folie in der Grösse dürfte aus Gründen der Revisionierbarkeit (Einzel-LED) und durchbiegen schwierig werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen