Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    79

    Sockelfliesen vor oder nach Reibeputz / Innentüren

    Hallo zusammen,

    unser Innenausbau ist fast fertig. Der Grundputz ist auf den Wänden drauf, die Bodenfliesen sind gelegt. Jetzt stellt sich die Frage nach der richtigen Reihenfolge der noch fehlenden Dinge: Reibeputz, Fliesensockel und Innentüren.

    Ich habe schon nach Beiträgen gesucht und bin auch fündig geworden. Es heisst, zuerst die Fliesensockel, dann der Reibeputz. Macht Sinn, weil man die Sockel dann nicht auf den Reibeputz kleben und eine unebene Fuge zuschmieren muss. Sondern der Reibeputz kann sauber bis an den Sockel angeputzt werden. Klingt logisch.

    Mein Problem ist nur, dass die Innentüren noch nicht eingebaut sind.
    Also können die Sockelfliesen noch nicht eingebaut werden, weil man die exakte Position der Zarge noch nicht kennt.
    Ich habe als Tip gelesen: Einfach die letzte Sockelfliese neben den Türen später einkleben. Geht aber nicht, denn an der Lücke, wo die letzte Sockelfliese hin soll, wäre dann ja Reibeputz drauf.
    Und die Türzarge vor dem Reibeputz einbauen ist auch nicht so prickelnd.

    Wie macht man es richtig? Wie machen es die Profis?

    Viele Grüsse

    Klaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sockelfliesen vor oder nach Reibeputz / Innentüren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    feelfree
    Gast
    Und der Putzer schafft es nicht, die paar Quadratzentimeter der noch fehlenden Sockelfliese auszusparen? Dann klebe da halt eine Sockelfliese provisorisch an, die vor dem Türeneinbau wieder wegkommt und danach passend geschnitten wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    79
    Irgendwo stand auch was über diese Möglichkeit. Jemand hat vorgeschlagen, eine Holzlatte als Platzhalter zu verwenden. Anscheinend bekommt man die Latte aber nicht so sauber wieder weg, ohne die Kante vom Reibeputz zu beschädigen. Sonst wäre das natürlich eine gute Idee.

    Viele Grüsse

    Klaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    Zitat Zitat von Klaus1975 Beitrag anzeigen
    Anscheinend bekommt man die Latte aber nicht so sauber wieder weg, ohne die Kante vom Reibeputz zu beschädigen. Sonst wäre das natürlich eine gute Idee.

    Klaus
    komische "Handweker" sowas geht einwandfrei selbst mit Klebeband
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Klaus1975 Beitrag anzeigen
    Wie machen es die Profis?
    richtig planen, richtig den bauablauf organisieren.

    unterputz machen, estrich einbauen, bodenbelag herstellen, zargen einbauen, sockel fliesen, schutzmassnahmen einrichten, schmierputz auftragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Nur so und nicht anders ...

    Die obere Fuge des Sockels wird mit ausgefugt.
    Jede Krücke à la Provisorium anbringen sorgt dafür dass diese Fuge künftig dort nicht verfugt wird.

    Also ... Putzer anrufen und Termin verschieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    79
    also wenn ich rolf a i b richtig verstehe...

    wenn im bad 1,20 hoch gefliest wird erst die bodenfliesen, dann die zarge, dann die wandfliesen. dann den oberputz an die wandfliesen anputzen. okay.

    und wenn das bad an einen flur mit parkettboden angrenzt, wird es interessant:
    das würde ja bedeuten:
    erst die bodenfliesen und das parkett im flur (!), dann die zarge, dann die wandfliesen und der oberputz...

    wird das irgendwo so gemacht? der parkettleger würde einen koller kriegen!

    grüsse

    klaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    du hast nach dem ablauf von sockelfliesen und oberputz gefragt, nicht nach wandfliesen und parkett!

    bei parkett musst du den bauablauf natürlich anders organisieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    79
    wie ist denn die richtige reihenfolge für folgende situation:

    eine türzarge mit folgenden angrenzenden räumen:

    - auf der einen seite ist ein badezimmer (bodenfliesen, wandfliesen bis 1,20m, darüber reibeputz)

    - auf der anderen seite ist ein flur (boden verklebtes parkett, wände mit reibeputz)

    grüsse

    klaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    parket mit sockel? welches material? flächenbündig oder vorstehend?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    79
    parkettboden im flur: vollflächig verklebte landhausdielen in eiche mit vorstehenden eiche sockelleisten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dann den putz auf beiden seiten, estrich, boden- und wandfliesen auf der einen seite, oberputz drauf, parkett auf der anderen seite, dann tür mit umfassungszarge, dann sockel am parkett.

    alternativ ein hochwertiges detail aus tür mit blindzarge und angeschraubten putzleisten, gleichzeitig schattenfugenprofile. futter und bekleidung mit türblatt können dann ganz zum schluss kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    79
    die wandfliesen gehen aber nur bis 1,20m höhe. sollen die wirklich vor der zarge an die wand?
    das gibt dann oberhalb von 1,20m einen über 1cm grossen spalt zwischen zarge und wand...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ich denke über den fliesen soll ein reibeputz, der bündig mit den fliesen abschließt.

    anhand der einbaudetails sollte dein bauleiter den ablauf im detail definieren können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    79
    nein, der reibeputz wird nicht bündig abschliessen, da er nur 2-3mm dick aufgetragen wird. die fliesen sind 1cm stark, der Kleber nochmal 2-3mm. Somit 1cm Differenz.

    wie ist denn jetzt die korrekte reihenfolge? Wer ist der bauexperte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen